Advertisement

Die orale Einlage von Ösophagusendotuben unter Röntgenkontrolle

  • F. Kottmann
  • G. Dostal
  • E. Gross
Conference paper

Zusammenfassung

Unsere eigenen Erfahrungen stimmen mit den Angaben in der Literatur darin überein, daß die Implantation von Endotuben in den Ösophagus nach der Durchzugsmethode über eine Gastrotomie mit einer hohen Operationsletalität und Komplikationsrate belastet ist. Die Ursache dafür muß darin gesehen werden, daß der Allgemeinzustand der Patienten in den meisten Fällen erheblich reduziert ist, daß der Eingriff nicht streng aseptisch durchgeführt werden kann und daß bei stenosierenden Prozessen im Ösophagus in der Regel eine Besiedelung des Magens mit pathogenen Keimen vorhanden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • F. Kottmann
  • G. Dostal
  • E. Gross

There are no affiliations available

Personalised recommendations