Advertisement

Lormetazepam zur Prämedikation bei Etomidatnarkosen verglichen mit Diazepam

  • A. Doenicke
  • J. Kugler
  • M. Laub
  • I. Dittmann
  • P. Hug
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 133)

Zusammenfassung

Das Hypnotikum Etomidat brachte gegenüber den bisher gebräuchlichen Hypnotika manche Vorteile wie geringe Herz- und Kreislaufbelastung, schnelle Metabolisierung und das Fehlen von anaphylaktischen Reaktionen. Es hat als typisches Hypnotikum aber keine analgetische Wirkung und verursacht störende motorische Begleiterscheinungen in Form von Myokloni. Befriedigende Analgesie kann durch die Kombination mit Morphinderivaten und Lachgas erzielt werden. Myokloni als Enthemmurigsphänomene versuchte man durch die Prämedikation mit Benzodiazepinen zu unterdrücken. Diazepam wurde bisher aufgrund seiner „tranquillierenden“und sedierenden Wirkung (1) zur Prämedikation bevorzugt. Die subjektiv und objektiv geringeren Nebenwirkungen des Lormetazepam und seine wesentlich kürzere Halbwertszeit veranlassen uns nunmehr, Wirkungs- und Nebenwirkungsvergleiche dieser beiden Benzodiazepinderivate zur Prämedikation vor Narkosen mit Etomidat anzustellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Doenicke, A., Kugler, J., Penzel, G., Laub, M., Kalmar, L., Killian, J., Bezecny, H. (1973): Hirnfunktion und Toleranzbreite nach Etomidat, einem neuen barbituratfreien i.v. applizierbaren Hypnotikum. Anaesthesist 22, 357PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Kugler J. (1966): Elektroencephalogie in Klinik und Praxis, eine Einführung. 2. Aufl. Stuttgart, Thieme VerlagGoogle Scholar
  3. 3.
    Kugler, J., Doenicke, A., Suttmann, H., Laub, M., Speth, M., Woeller, L.: Ein Vergleich der hypnotischen Effekte von Flunitrazepam und Lormetazepam. In: Doenicke, A., Ott, H. (1980); Lormetazepam (Noctamid®). Springer, Berlin Heidelberg, New York, 7.1–7.7Google Scholar
  4. 4.
    Stumpf, Ch., Jindra, E., Huck, S., Fuchs, H. (1979): Wechselwirkungen zwischen Stickoxydul und zentral dämpfend wirkenden Pharmaka. Anaesthesist 28, 3PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • A. Doenicke
  • J. Kugler
  • M. Laub
  • I. Dittmann
  • P. Hug

There are no affiliations available

Personalised recommendations