25 Jahre DGAI pp 454-460 | Cite as

Die kontrollierte Blutdrucksenkung — ein erfolgreiches Prinzip zur Minimierung des Blutverlustes bei Eingriffen im HNO-Bereich

  • A. Csongrady
Conference paper
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 130)

Zusammenfassung

Als Ergebnis der vorliegenden, 180 Fälle intraoperativer Hypotension umfassenden Studie, die innerhalb 4 Monaten in der H.N.O.-Klinik der Universität Erlangen durchgeführt wurde, haben wir einige wichtige Probleme der Durchführung in diesem Spezialgebiet ausgewertet. Das Operations- und Hypotensionsspektrum sind in Tabelle 1 zusammengestellt; die Hauptgruppen der Operationstypen waren Septorhinoplastiken, Tympanoplastiken, große Nebenhöhleneingriffe, Parotidektomien sowie Tumorexstirpationen im Larynx-, Tonsillen- und Mundbodenbereich mit ein- oder beidseitiger Neckdissection, das bevorzugte Hypotensivum war Nitroprussidnatrium.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Merrifield, A.J., Blundell, M.D.: Toxicity of sodium nitroprusside. Brit. J. Anasth. 46, 324 (1974)Google Scholar
  2. 2.
    Nickerson, M.: Antihypertensive agents and the drug therapy of Hypertension. In: L.S. Goodman and A. Gilman: The pharmacological basis of Therapeutics. 4. Edition, The Macmillan-Company: London, Toronto. 1965, Chapter 33, p. 728 ffGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • A. Csongrady

There are no affiliations available

Personalised recommendations