Advertisement

Die Effektivität der parenteralen Ernährung, gemessen mit der 15N-Isotopentechnik

  • W. Hartig
  • H.-D. Czarnetzki
  • H. Faust
  • E. Fickweiler
Part of the Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie book series (KAI, volume 13)

Zusammenfassung

Die parenterale Ernährung nimmt heute im Gesamtkonzept des therapeutischen Vorgehens bei chirurgischen Patienten einen wichtigen Platz ein. Durch umfangreiche klinische Beobachtungen ist bewiesen, daß durch Anwendung einer optimalen parenteralen Ernährung die Behandlungsergebnisse verbessert werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    FAUST, H.: 15n tracer research in life sciences. Int. Symp. on Tracer Methods with Stable Isotopes, esp. Heavy Nitrogen. Tokyo/Osaka, 22 – 26. 9. 1975.Google Scholar
  2. 2.
    GERSTENBERGER, H., MEIER, G. et al. : Der automatisierte 15n-Analysator NA 5A. GIT-Fachztschr. Labor 18, 452 (1974).Google Scholar
  3. 3.
    HARTIG, W., WETZEL, K., GEBHARDT, O., CZARNETZKI, H.-D., HÜBNER, G.: Der postoperative Eiweißstoffwechsel. 2. Mitt.: Die Änderung des Eiweißstoffwechsels durch eine Operation sowie die Verwertung postoperativ zugeführten Stickstoffs (Untersuchungen an Ratten mit markiertem Stickstoff). Z. exp. Chir. (Berlin) 3, 56 (1970).Google Scholar
  4. 4.
    HARTIG, W., HÜBNER, G., CZARNETZKI, H.-D., GEBHARDT, O., WETZEL, K.: Der postoperative Eiweißstoffwechsel. 3. Mitt.: Einfluß der Nahrungskarenz auf den postoperativen Eiweißstof fwechsel. Z. exp. Chir. (Berlin) 3, 170 (1970).Google Scholar
  5. 5.
    HARTIG, W., CZARNETZKI, H.-D., KEITEL, R.: Die Beziehungen zwischen Eiweißzufuhr und Stickstoffbilanz. Z. exp. Chir. (Berlin) 4, 121 (1971).Google Scholar
  6. 6.
    HARTIG, W.: Moderne Infusionstherapie. 3. Auflage. Leipzig: Barth 1974.Google Scholar
  7. 7.
    HARTIG, W., FAUST, H., CZARNETZKI, H.-D.: The utilization of amino acids under stress condition, studied with 15N-glycine. X. Internationaler Kongreß für Ernährung. Kyoto, 3. - 9.8.1975.Google Scholar
  8. 8.
    OLESEN, K., HEILSKOV, N. C. S., SCHØNHEYDER, F.: The excretion of 15N in urine after administration of 15N-glycine. Biochem. biophys. Acta 15, 95 (1954).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    PENZES, L.: Die altersbedingte Aminosäureinkorporation der Leber. Acta geront. 8, 583 (1975).Google Scholar
  10. 10.
    WATTS, R. W. E., CRAWHALL, J. C.: The first glycine metabolic pool in man. Biochem. J. 73, 277 (1959).PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    WETZEL, K., FAUST, H., HARTIG, W.: Studies on nitrogen metabolism in man with a new automated 15N-analyzer. II. International Conference on stable isotopes, Oak Brooks/Ill., USA, 20. - 23.10.1975Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • W. Hartig
  • H.-D. Czarnetzki
  • H. Faust
  • E. Fickweiler

There are no affiliations available

Personalised recommendations