Advertisement

Vorbemerkungen

  • Eberhard Bergmann
  • Helga Noll
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 187)

Zusammenfassung

Wir werden die Frage Wovon handelt dieses Buch? oder Was ist Logik?, Was ist mathematische Logik? jetzt nur punktuell behandeln, da am Anfang eines Buches, das für Leser ohne Logik-Vorkenntnisse bestimmt ist, diese Frage ja doch nur durch Rückgriff auf noch Unbekanntes beantwortet werden könnte. Die volle Antwort auf diese Frage sei dem Leser, nachdem er diesen Text durchgearbeitet hat, selbst überlassen, denn er wird fortlaufend immer wieder Passagen finden, die das Problem der Definition von Logik beleuchten. Zur Vertiefung aller hier angeschnittenen Probleme eignen sich [Sch 59], [Bo 62], [Kla 70].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zitate aus Kapitel 1

  1. [Bo 62]
    J. M. Bocheński: Formale Logik. Freiburg, München: K. Alber, 2. Aufl. 1962Google Scholar
  2. [Kla 70]
    G. Klaus: Moderne Logik. Berlin (DDR): Deutscher Verlag der Wissenschaften 1970Google Scholar
  3. [Ph 58]
    A. Diemer und I. Frenzel (Hrsg.): Philosophie. Frankfurt/Main: Fischer 1958Google Scholar
  4. [Sch 59]
    H. Scholz: Abriß der Geschichte der Logik. Freiburg, München: K. Alber 1959Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Eberhard Bergmann
    • 1
  • Helga Noll
    • 1
  1. 1.Fachbereich Informatik Informatik-Forschungsgruppen Programmiersprachen und Compiler I Computergestützte InformationssystemeTechnische Universität BerlinGermany

Personalised recommendations