Advertisement

Der Ausbau des Fahrwassers der Unter- und Außenelbe auf eine Tiefe von 13,5 m unter Kartennull (KN)

  • Fritz Reuter
  • Winfried Reiner
Conference paper
Part of the Jahrbuch der Hafenbautechnischen Gesellschaft book series (HAFENBAU, volume 34)

Zusammenfassung

Die Elbe (Abb. 1) bietet neben der Jade unter den Zufahrten zu den deutschen Häfen die günstigsten Fahrwasserverhältnisse und ist die bedeutendste und die verkehrsreichste Seeschiffahrtsstraße. Die Außenelbe (seewärts Cuxhaven) und die Unterelbe (oberhalb Cuxhaven bis zum Hafen Hamburg) dienen vor allem als Zufahrt zum Hafen Hamburg, zum Nord-Ostsee-Kanal (NOK) und zu den neuentstandenen Industriehäfen Brunsbüttel und Bützfleth.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag. Berlin/ Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Fritz Reuter
    • 1
  • Winfried Reiner
    • 1
  1. 1.Wasser- und SchiffahrtsdirektionGermany

Personalised recommendations