Auswirkungen des Ernährungszustands auf klinisch-chemische Parameter

  • N. Zöllner
Conference paper
Part of the Zusammenarbeit von Klinik und Klinischer Chemie book series (ZUSAMMENARBEIT)

Zusammenfassung

Der Körper ist ein System, welches Stoffe, die man ihm zuführt, in andere Substanzen umsetzt und — nach meist wesentlicher Verringerung ihres Energiegehaltes — wieder eliminiert. Der Gehalt des Körpers an den zugeführten Stoffen und ihren Folgeprodukten ergibt sich aus einer Vielzahl von Reaktionsabläufen und Transport-und Ausscheidungsvorgängen, bei der vorübergehend auch Fließgleichgewichte auftreten (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Literatur

  1. Zusammenfassung über ältere Literatur:Google Scholar
  2. PETERS, J. P. und Van SLYKE, D. D.: Quantitative Clinical Chemistry. Interpretations, Vol. I.Google Scholar
  3. Baltimore: Williams and Wilkins 1946.Google Scholar
  4. Zusammenfassung über die Folgen veränderter Calorienzufuhr:Google Scholar
  5. BORTZ, W.M.: AMER. J. Med. 47, 325 (1969). Rabinowitz, D.: Ann. Rev. Med. 21, 241 (1970).Google Scholar

Einzelarbeiten

  1. SCHLIERF, G., REINHEIMER, W. und STOSSBERG, V.: Nutr. Metabol. 13, 80 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  2. ZöLLNER, N., GRIEBSCH, A. und GRÖBNER, W.: Ernährungsumschau 3, 79 (1972).Google Scholar
  3. ZöLLNER, N. und GRöBNER, W.: Z. ges. exp. Med. 156, 317 (1971).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • N. Zöllner

There are no affiliations available

Personalised recommendations