Advertisement

Monoanaesthesie und Kombinationsanaesthesie mit dem Äthylester der Gamma-Hydroxibuttersäure

Filmdemonstration
  • I. Bessert
  • G. Ehmann
Part of the Anaesthesiology and Resuscitation/ Anaesthesiologie und Wiederbelebung/Anesthésiologie et Réanimation book series (A+I, volume 68)

Zusammenfassung

Der Film zeigt die Gegenüberstellung einer Monoanaesthesie und einer Kombinationsanaesthesie mit dem Äthylester der Gamma-Hydroxibuttersäure. Im ersten Teil wird ein subcutan gelegener Glassplitter bei einem normalgewichtigen männlichen Erwachsenen allein in Gamma-Hydroxibuttersäure entfernt. Die Prämedikation erfolgt mit 0,5 mg Atropin i. v. Anschließend werden 2 g LK240 zügig gespritzt. Der Patient klagt unter der Injektion über Intimaschmerzen, die aber schnell wieder nachlassen. Eine Viertelstunde nach Injektionsende stellen sich motorische Entäußerungen der unteren Extremitäten ein..Der Patient ist noch ansprechbar, wenn auch müde. Es werden jetzt fraktioniert weitere 2 g LK240 gegeben. Der Patient schläft nun ein. An den oberen Extremitäten werden Kloni deutlich, die zunehmen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • I. Bessert
  • G. Ehmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations