Advertisement

Tragfähigkeit von Spannbetonbalken bei Beanspruchung durch Biegung und Normalkraft

  • Alfred Mehmel
Chapter
  • 46 Downloads

Zusammenfassung

Vorgespannte Bauteile weisen unter der Gebrauchslast (v + k + s + g + p) einen homogen wirkenden Querschnitt auf. Bei einem weiteren Anwachsen der äußeren Last nehmen die Spannungen nicht linear mit der Laststeigerung zu, da die Vorspannkraft sich nicht ändert. Überschreitet dabei die Randspannung die Betonzugfestigkeit, so geht außerdem der Querschnitt aus dem homogenen Zustand I in den inhomogenen Zustand II mit gerissener Zugzone über (vgl. Abb. 6.08). Man kann also die Sicherheit eines Bauteiles, d. h. das Verhältnis der Last, bei der das Versagen des Betons bzw. der Bewehrung eintritt, zur Gebrauehslast nicht aus dem Abstand der Spannungen des Gebrauchszustandes von den Bruchfestigkeiten der Baustoffe ersehen. Dies würde eine mit dem Anwachsen der äußeren Last lineare Zunahme der Spannungen voraussetzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 9

  1. 9.01.
    Rüsch: Vortrag auf dem Deutschen Betontag 1961, Deutscher Betonverein.Google Scholar
  2. 9.02.
    Rüsch: Versuche zur Festigkeit der Biegedruckzone, Deutscher Ausschuß für Stahlbeton, H. 120, Berlin 1955.Google Scholar
  3. 9.03.
    Birkenmayer und Jakobson: Schweizerische Bauzeitung 77 (1959) H. 15.Google Scholar
  4. 9.03a.
    Ekberg, Walther u. Slutter: Fatigue resistance of prestressed concrete beams in bending. Deutscher Auszug: Franz: Ermüdungsfestigkeit von vorgespannten auf Biegung beanspruchten Querschnitten. Der Bauingenieur (1959) S. 205.Google Scholar
  5. 9.04.
    Xercavins: Recherche de la valeur optimum de la tension des armatures de précontrainte, Zweiter Kongreß der F. I. P., Sitzung lb, Beitrag Nr. 5.Google Scholar
  6. 9.05.
    Mörsch: Die Ermittlung des Bruchmomentes von Spannbetonbalken. Beton-und Stahlbetonbau 45 (1950) S. 149.Google Scholar
  7. 9.06.
    Rüsch: Über eine Theorie der Biegung, Vorträge auf dem Betontag 1959, Deutscher Betonverein.Google Scholar
  8. 9.07.
    Forschungsberichte verschiedener Autoren in: Deutscher Ausschuß für Stahlbeton, Hefte 139, 154, 190, 191, 196, 198, 207.Google Scholar
  9. 9.08.
    Mehmet u. Kern: Elastische und plastische Stauchungen von Beton infolge Druckschwell- und Standbelastung. Deutscher Ausschuß für Stahlbeton, H. 153 (1962).Google Scholar
  10. 9.09.
    Rüsch, Bell, Basch, Grasser, Hummel, Wesche u. Falten: Festigkeit und Verformung von unbewehrtem Beton unter konstanter Dauerlast (1968).Google Scholar
  11. 9.10.
    Mörsch: Die Ermittlung des Bruchmomentes von Spannbetonbalken. Beton und Stahlbetonbau 45 (1950) S. 149.Google Scholar
  12. 9.11.
    Macchi: Zweiter Kongreß der F. I. P., Sitzung lila, Beitrag Nr. 2.Google Scholar
  13. 9.12.
    Leitz: Bewehrung von Scheiben und Platten. Die Bautechnik (1923) S. 155.Google Scholar
  14. 9.13.
    Kuyt: Zur Frage der Netzbewehrung von Flächentrag werken. Beton- und Stahlbetonbau (1964) S. 158.Google Scholar
  15. 9.14.
    Luza: Netzbewehrungen. Beton- und Stahlbetonbau (1971) S. 65.Google Scholar
  16. 9.15.
    Rüsch, Kordina u. Zelger: Bruchsicherheit bei Vorspannung ohne Verbund. Deutscher Ausschuß für Stahlbeton H. 130 (1959).Google Scholar
  17. 9.16.
    Die Versuche der Bundesbahn an Spannbetonträgern in Kornwestheim. Deutscher Ausschuß für Stahlbeton, H. 115 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1973

Authors and Affiliations

  • Alfred Mehmel
    • 1
  1. 1.Ordinarius (em.) der TH DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations