Advertisement

Zusammenfassung

Ankerfchachtelhalm, Kannenkraut, Zinnkraut, Tannenkraut, Kaßenwadel, Equisetum arvense L., ist eine mehrjährige, nicht holzig werdende Pflanze mit weithin im Boden krichendem Wurzelftock. Bon diesem entspringen im April und Mai 4–30 cm hohe, rötlich-hellbraune Triebe, die an ihrerr Spiß einen Ährenklopf tragen, der gelbbraun ist und ein gelbes Sporenpulper bildet. Im Mai und Juni erscheinen dann aus dem Wurzelstock die unfruchtbaren, 30–90 cm hohen Triebe, die aufrecht stehen oder seltener aus dem Boden liegen; sie sind rauh, gü oder grünlich-weiß. Die Triebe sind am Grunde etwa 4–5 mm dick, rund, aber mit zwöls bis achtzehn Rippen versehen und innen hohl. In größeren oder Abständen stehen an den Stengeln Scheiden;diefe trafen swölf bis achtzehn dreieckige, schwärzliche zahnförmige Sprißen, die einen weißen Rand haben. Am Grunde der Scheiden gehen von dem Stengel zahlreiche Zweige ab, die in Quirlen stehen und meist vierkantig und unverzweigt sind.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1917

Authors and Affiliations

  • Kaiserlichen Gesundheitsamts

There are no affiliations available

Personalised recommendations