Advertisement

Liquiditätsrisiko und Anlageentscheidung der Bank

  • Ernst Baltensperger
  • Hellmuth Milde
Part of the Studies in Contemporary Economics book series (CONTEMPORARY)

Zusammenfassung

Im vorliegenden Kapitel beschäftigen wir uns mit dem Liquiditätsrisiko der Banken, den Liquiditätskosten und deren Abhängigkeit von wichtigen bankwirtschaftlichen Entscheidungs-grössen. Das Liquiditätsrisiko folgt aus der Tatsache, dass die Depositen aus der Sicht der Bank unbekannte Rückzahlungsdaten haben. Wir nehmen zunächst an, alle Depositen seien Sichtdepositen. In einem Mischgeldsystem kann der Einleger zu jedem Zeitpunkt über seine Sichtdepositen via Abhebung oder Ueberweisung verfügen. In beiden Fällen benötigt die Bank Basisgeld (Zentralbankgeld) zur Erfüllung des Kundenauftrages. Der Basisgeldbedarf wird reduziert, wenn der Abhebung eine Einzahlung und der herausgehenden Ueberweisung eine hereinkommende Ueberweisung gegenübersteht. Ein analoges Liquiditätsproblem entsteht, wenn die Kreditnehmer der Bank über die tatsächliche Beanspruchung ihrer Kreditlimiten jederzeit ohne Voranmeldung frei entscheiden können (Kontokorrentkredite). Wir konzentrieren uns hier aber einfachheitshalber auf die traditionellerweise bei Liquiditätsüberlegungen im Mittelpunkt stehende Ungewissheit der Bank über das Einlegerverhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Ernst Baltensperger
    • 1
  • Hellmuth Milde
    • 2
  1. 1.Volkswirtschaftliches InstitutUniversität BernBernSwitzerland
  2. 2.Faculty of ManagementMcGill UniversityMontrealCanada

Personalised recommendations