Advertisement

Die wirkliche Wirtschaft. Wirtschaftsordnung und Wirtschaftsablauf. — Anwendung.

Chapter
  • 58 Downloads
Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

Wissenschaftliche Erkenntnis der wirklichen Wirtschaft — wir wiederholen es — ist die erste Aufgabe der Nationalökonomie. Sie ist erfüllt, wenn zwei Fragen für jedes Land und jede Zeit beantwortet werden: Die Frage nach dem Aufbau der Wirtschaftsordnung und nach den Zusammenhängen des Wirtschaftsablaufs, der sich innerhalb dieser Ordnungen vollzieht. Die Bewältigung beider Fragen stellte sich als überaus schwierig heraus. Es zeigte sich auch, daß der übliche Weg nicht zum Ziele führt: Nämlich das Legen von Querschnitten durch die Ge­schichte und die Konstruktion von Theorien für jeden einzelnen Quer­schnitt. Deshalb schlugen wir von vornherein einen anderen Weg ein. Die Bildner von Querschnitten schufen ihre Typen durch „generalisie­rende Abstraktion“, durch Zurücktreten von der Wirklichkeit, durch Vernachlässigung von Einzelheiten — und kamen so zu Ergebnissen, die nicht der wirklichen Wirtschaft entsprachen und die als Grundlage thgo­retischer Arbeit unbrauchbar sind. Wir verhielten uns von Anfang an entgegengesetzt. Wir suchten möglichst entschieden in die einzelnen Sachverhalte, in die einzelnen konkreten Haushaltungen und Betriebe einzudringen, und wir steigerten so die Anschauung der einzelnen Er­scheinungen aufs äußerte. Um ein Bild zu gebrauchen: Wie man die Silhouette einer Stadt festzuhalten sucht, die man aus der Entfernung sieht, so werden Wirtschaftsstufen oder Wirtschaftsstile gebildet, die das Wesentliche oder das Normale in der Wirtschaft einer Zeit darstellen sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations