Empfehlungen zur Struktur, Organisation und Ausstattung der präklinischen und klinische Patientenversorgung an Unfallchirurgischen Abteilungen in Krankenhäusern der Bundesrepublik Deutschland

Herausgegeben vom Präsidium der Deutschen Gesellscharft für Unfallchirurgie
  • Hans-Jörg Oestern
  • Jürgen Probst

Zusammenfassung

Veränderungen in Strukturen, ökonomischen und anderen Bedingungen des deut-schen Gesundheitssystems erfordern auch eine aktuelle Standortbestimmung der Unfallchirurgie. Diese dient einerseits der Versorgung Unfallverletzter, andererseits der Erhaltung, Fortentwicklung und Sicherung ihrer international anerkannt hohen Qualität

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Memorandum zur Unfallchirurgie. DGU-Mitteilungen und Nachrichten 21/1990, S. 24–25, Demeter-Verlag Gräfelfing (1990). Google Scholar
  2. 2.
    Memorandum zur Unfallchirurgie. DGU-Mitteilungen und Nachrichten 27/1993, S. 33–34, Demeter-Verlag Gräfelfing (1993).Google Scholar
  3. 3.
    Probst J (1994) Empfehlungen zur Gliederung der Weiterbildungsbefugnis Unfallchirurgie. DGU-Mitteilungen und Nachrichten 30/1994, Demeter-Verlag Gräfelfing.Google Scholar
  4. 4.
    Anforderungen der Gesetzlichen Unfallversicherungsträger für die Zulassung von Krankenhäu-sern zur Behandlung Schwerunfallverletzter. Hauptverband der Gewerblichen Berufsgenossen-schaften (1994). Google Scholar
  5. 5.
    American College of Surgeons - Committee on Trauma - Resources for optimal Care of the Injured Patient, Chicago (Illinois) USA (1993). Google Scholar
  6. 6.
    Society of Critical Care Medicine - Guidelines Committee. - Recommendations of ICU Admission and Discharge Criteria. - Guidelines for standards of care of patients on mechanical ventilatory support. - Guidelines for the car of patients with hemodynamic instability associated with sepsis. Anheim (California), USA, 1995. Google Scholar
  7. 7.
    „Mitteilungen und Nachrichten“ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, laufend seit 1979, Demeter Verlag, Gräfelfing (bis 1995) bzw. Balingen (seit 1995). Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Hans-Jörg Oestern
    • 1
  • Jürgen Probst
    • 2
  1. 1.Klinik für Unfall- u. WiederherstellungschirurgieAllgemeines KrankenhausCelleGermany
  2. 2.Berufsgenossenschaftliche UnfallklinikMurnauGermany

Personalised recommendations