Advertisement

Einführung

Chapter
  • 26 Downloads

Zusammenfassung

Die Alkoholabhängigkeit stellt in Deutschland ein vorrangiges sozialmedizinisches Problem dar. Die BRD-Bevölkerung hat den höchsten Alkoholkonsum von allen westlichen Ländern (jährlich etwa 12,0 l pro Kopf), d. h. jeder Bundesbürger über 18 Jahre (Alte und Kranke mitgerechnet) trinkt statistisch gesehen 26 g reinen Alkohol pro Tag. Als schädlich werden bei Frauen ~ 20 g Alkohol/Tag und bei Männern ~ 35g/Tag angesehen, da bei höherem regelmäßigen Alkoholkonsum ein deutlich erhöhtes Risiko für eine Reihe von Erkrankungen wie z. B. Lebererkrankungen Pankreatitis, gastrointestinale Blutungen und Pneumonien sowie Krebs besteht (Anderson, 1995; Duffy et al., 1992; Seitz et al., 1996; Umbricht-Schneider et al., 1989). Patienten mit einer manifesten Alkoholabhängigkeit haben ein besonders hohes Risiko. Außerdem weisen sie ein erheblich höheres Unfall-/Verletzungs- und Sterberisiko als die Allgemeinbevölkerung auf (Feuerlein, 1996; Romelsjö, 1995; Taylor et al., 1986; Umbricht-Schneider et al., 1989). Nach Schätzungen sind 6% aller Todesfälle bei Menschen unter 75 Jahren und etwa ein Drittel aller Unfälle durch Alkohol mitbedingt (Anderson,1990; WHO, 1988). Durch den erhöhten Alkoholkonsum entstehen erhebliche volkswirtschaftliche Kosten, vor allem durch:
  1. 1.

    Produktionsausfälle durch alkoholbedingte Erkrankungen und Fehlen am Arbeitsplatz („Blaumachen“)

     
  2. 2.

    Ausgaben im Gesundheitswesen für alkoholbedingte Erkrankungen und Unfälle

     
  3. 3.

    Erhöhte Mortalität durch alkoholbedingte Erkrankungen und Unfälle

     
  4. 4.

    Soziale Folgekosten (Sozialhilfe) für durch Alkoholmißbrauch zerrüttete Familien

     
  5. 5.

    Frühzeitige Berentung, auch Unfallrente

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations