Advertisement

Ergebnis der Falluntersuchung

Chapter
  • 73 Downloads
Part of the Potsdamer Rechtswissenschaftliche Reihe book series (POTSDRECHTS, volume 3)

Zusammenfassung

Die Untersuchung der Fallgruppen hat gezeigt, daß das Täterverhalten in den meisten Fällen als Täuschung qualifiziert werden kann, so bei der Abgabe fehlerhafter Steuererklärungen und Steueranmeldungen, 541 bei falschen Angaben des Erklärenden im Beitreibungsverfahren, 542 aber auch bei Verstößen gegen die Anzeigepflicht aus § 153 Abs. 1 AO 543 und die Benachrichtigungspflicht aus § 153 Abs. 2 AO 544. Eine Täuschung konnte auch in den Fällen bejaht werden, in denen die Behörde bei vorsätzlicher Nichtabgabe einer Steuererklärung die Besteuerungsgrundlagen zu niedrig schätzt und deshalb die Steuer zu niedrig festsetzt545.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer- Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.KarlsruheGermany

Personalised recommendations