Advertisement

Das marktradikale Szenario

Chapter
  • 65 Downloads

Zusammenfassung

Montag, 6.30 Uhr: Harald S. sichtet in seinen E-Mails die Anfragen an seine kleine Consulting-Firma. Die Aufträge reichen von der Installation eines neuen EDV- Systems über Marktanalysen für die Lancierung eines neuen Versandhandels im Internet bis zur Beratung eines großen Brokers, der vor allem im Handel mit CO2- und anderen Emissionslizenzen tätig ist. Harald sieht sich schon wieder durch die ganze Republik sowie durch Europa und in die USA fliegen, aber dafür läuft seine Firma auch gut. Das Angestelltendasein war ja inzwischen nicht weniger risikoreich geworden. Nach seinem Studium der Elektrotechnik und der Betriebswirtschaftslehre hatte er zunächst bei einem internationalen Software-Konzern eine Anstellung gefunden, aber die Umstrukturierung infolge einer Zerschlagung des Unternehmens brachte ihn wieder um seinen Posten. Auch seine zweite Stelle, die er vor allem wegen seiner Flexibilität und Umschulungsbereitschaft bekommen hatte — er mußte sich Qualifikationen im Informationstechnikbereich aneignen, die mit seiner früheren Stellung nur wenig zu tun hatten -, wurde bei einem großen Re-Engineering wegrationalisiert. Da die Unsicherheiten des Lebens im Ange-stelltendasein nicht befriedigend bewältigt werden konnten, beschloß er sich gleich selbständig zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Ökologie und Unternehmensführung e.V. an der European Business SchoolOestrich-WinkelGermany

Personalised recommendations