Advertisement

Beseitigung von Flecken in digitalen Filmsequenzen

Conference paper
  • 183 Downloads
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Viele Filme sind durch Verfall, chemische Veränderungen und Abnutzung beschädigt. Der Erhalt dieser Filme ist eine wichtige Aufgabe aus kultureller und geschichtlicher Sicht. Eine manuelle Restauration ist jedoch wegen der riesigen Datenmengen oft zu aufwendig und zu teuer. In diesem Artikel werden Verfahren zur Detektion von Flecken, eine häufig vorkommende Art von Filmdefekten, sowie Verfahren zur Restauration der zerstörten Bildbereiche betrachtet und miteinander verglichen. Da Flecken Diskontinuitäten im Bildverlauf darstellen, werden diese mittels Methoden zur Bewegungsschätzung ermittelt. Die Rekonstruktionsmethoden zur Beseitigung der gefundenen Störungen verwenden Informationen aus den Vorgänger- und Nachfolgebildern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    E. Abreu, S.K. Mitra.A simple algorithm for restoration of images corrupted by streaks. In ISCAS 96, pages 730-733. IEEE, 1996.Google Scholar
  2. [2]
    J. Engehausen. Defektbeseitigung in digitalen Filmsequenzen. Diplomarbeit, TU Clausthal, September 1999.Google Scholar
  3. [3]
    A. Kokaram, R. Morris, W. Fitzgerald, P. Rayner. Interpolation of missing data in image sequences. In IEEE Image Processing, 1496-1508, 1995.Google Scholar
  4. [4]
    A. Kokaram. Detection and removal of line scratches in degraded motion picture sequences. Signal Processing VIII, 1:5-8, September 1996.Google Scholar
  5. [5]
    S.K. Mitra, M. J. Nadenau. Blotch and Scratch detection in image sequences based on rank ordered differences. Workshop Time- Varying Image Processing, 1996.Google Scholar
  6. [6]
    L. Rosenthaler, A. Wittmann, A. Günzl, R. Gschwind. Restoration of old movie films by digital image processing. In IMAGECOM 96 Conference, 1996.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für InformatikTechnische Universität ClausthalClausthal-ZellerfeldGermany

Personalised recommendations