Bewegungssteuerung autonomer Fahrzeuge mit neuronalen Feldern

  • Uwe Handmann
Conference paper

DOI: 10.1007/978-3-642-59802-9_43

Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)
Cite this paper as:
Handmann U. (2000) Bewegungssteuerung autonomer Fahrzeuge mit neuronalen Feldern. In: Sommer G., Krüger N., Perwass C. (eds) Mustererkennung 2000. Informatik aktuell. Springer, Berlin, Heidelberg

Zusammenfassung

Fahrerassistenzsysteme werden eingesetzt, um dem Fahrer eines Kraftfahrzeugs Handlungsabläufe abzunehmen. Diese Handlungsabläufe werden definiert durch eine Aufgabenstellung, die vom Fahrer an das Fahrerassistenzsystem übergeben oder systembedingt gelöst wird. Bei komplexen Fahrerassistenzsystemen ist an eine autonome Navigation im Straßenverkehr gedacht. Es wird ein neues Verfahren vorgestellt, welches eine Bewegungssteuerung eines autonomen Fahrzeugs durchführen kann. Es werden der Lenkwinkel und die Geschwindigkeit beeinflußt. Für diese Aufgabe wird ein dynamischer Ansatz aus dem Bereich der neuronalen Felder gewählt. Relevante Attribute für den Fahrtverlauf auf unterschiedlichem Abstraktionsniveau können dabei einfach (additiv) verarbeitet werden.

Schlüsselworte

Bewegungssteuerung autonome Fahrzeuge neuronale Felder 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Uwe Handmann
    • 1
  1. 1.Institut für NeuroinformatikRuhr Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations