Urethrabeschwerden der Frau

  • Stephan Roth
  • Burkhard Ubrig
  • Axel Semjonow
  • Peter Rathert

Zusammenfassung

Das Symptom der weiblichen Urethrabeschwerden schließt alle infektiösen Erkrankungen ein, wie sie im Rahmen der männlichen Urethritis besprochen sind (s. Befund 25). Meist steht die gynäkologische Symptomatik, z.B. mit Adnexitiden und einem Fluor vaginalis, im Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Borski AA et al. (1965). J Urol 93: 60.PubMedGoogle Scholar
  2. Karam G et al. (1990). Ann Urol 24: 367.Google Scholar
  3. Lauritzen C (1991) Dtsch Ärztebl 88: C-2470.Google Scholar
  4. Lewis EL et al. (1973). J Urol 110: 544.PubMedGoogle Scholar
  5. Nickell A (1979). Urologe [B] 19: 18.Google Scholar
  6. Petri E, Marberger H (1983). In: Petri E (Hrsg) Gynäkologische Urologie. Thieme, Stuttgart.Google Scholar
  7. Richardson FH (1969). Surg Clin North Am 49:1201.PubMedGoogle Scholar
  8. Rieser C (1968). JAMA 204: 378.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Smith PJB et al. (1981). Br J Urol 53: 634.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Stephan Roth
    • 1
  • Burkhard Ubrig
    • 2
  • Axel Semjonow
    • 3
  • Peter Rathert
    • 4
  1. 1.Universität Witten/Herdecke, Klinikum Wuppertal GmbHWuppertalGermany
  2. 2.Klinik für Urologie und KinderurologieUniversität Witten/Herdecke, Klinikum Wuppertal GmbHWuppertalGermany
  3. 3.Westfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterGermany
  4. 4.Ltd. Arzt der Klinik für Urologie und KinderurologieStädtische Krankenanstalten DürenDürenGermany

Personalised recommendations