Advertisement

Wärmekraftprozesse

  • K. F. Knoche
Chapter

Zusammenfassung

Um eine Wärmequelle möglichst gut zur Arbeitsgewinnung zu verwerten, muß der eingeschaltete Prozeß, z. B. der Carnot-Prozeß, zwischen möglichst großen Temperaturdifferenzen arbeiten. Das folgt aus dem thermischen Wirkungsgrad des Carnot-Prozesses:
$$ {{\eta }_{c}} = {\text{ }}{{L}_{c}}/Q = (T - {\text{ }}{{T}_{0}})/T $$
(11.1)
worin T die obere und To die untere Temperatur (oft Umgebungstemperatur) des Carnot-Prozesses bedeuten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG Darmstadt 1998

Authors and Affiliations

  • K. F. Knoche
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Technische ThermodynamikRWTH AachenAachenGermany

Personalised recommendations