Advertisement

Nutzungsprozesse im Business-to-Business-Marketing — Anforderungen an die Entwicklung der Prozeßkompetenz von Business-to-Business Anbietern

Chapter
Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Prozeßmanagement dient der praktischen Umsetzung der immer wieder gefor­derten Kundenorientierung im Marketing. Der Hintergrund liegt in den stetig steigenden Marktanforderungen an die Unternehmen, ihre Leistungen vom Kunden her zu konzipieren. Hingegen bauten traditionelle Unternehmenskon­zepte auf vorher definierten Leistungsergebnissen, wie etwa standardisierten Produkten auf, und sahen die Aufgabe des Betriebes lediglich in der effizienten Gestaltung deren Produktion. Dies führte zu der weit verbreiteten Marketing-Kurzsichtigkeit (»marketing myopia«1), bei der im Extremfall Unternehmen perfekt und effizient Leistungen erstellen, die ihre Kunden weder benötigen noch kaufen. Im Gegensatz dazu steht im Zentrum des Prozeßmanagement die Mar­keting-Maxime, wie sie Kotler formuliert hat: »Mit anderen Worten, die Marketing-Konzeption schreibt vor: ›Finde Wünsche und erfülle sie‹ und nicht ‹erfinde Produkte und verkaufe sie›.«

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Beck, Th. [1996]: Die Projektorganisation und ihre Gestaltung; Berlin 1996.Google Scholar
  2. Clark, K. B. [1985]: The interaction of design hierarchies and market concepts in technological evolution; in: Research Policy Vol. 14, No.5 (1985), S. 235–251.CrossRefGoogle Scholar
  3. Clef, U. [1996]: Mit Wasser gewinnen; Friedrich Grohe AG - Deutscher Marketing-Preisträger 1996; in: absatzwirtschaft, Sondernummer »Relationship-Marketing«, Oktober 1996, S. 34–41.Google Scholar
  4. Corran, R. H. [1994]: Reingeneering einer globalen Marke - Wollsiegel und IWS; in: absatzwirt­schaft, 1994, S. 68–74.Google Scholar
  5. David, P. A. [1985]: Clio and the Economics of QWERTY; in: American Economic Review, Vol. 75, May 1985a, S. 332–336.Google Scholar
  6. Deveny, K. [1994]: Movable Feasts: More People Dine and Drive; in: Wallstreet Journal, January 4th 1994, B1.Google Scholar
  7. Dürand, D., Röhrlich, D. [1995]: Weltweit einzigartig - Kosten-und energiesparende Ministahlwerke schaffen lukrative Märkte in Asien und USA; in: Wirtschaftswoche Nr. 51, 14. 12. 1995, S. 106–108.Google Scholar
  8. Ehret, M. [1998]: Nutzungsprozesse als Ausgangspunkt des Innovationsmanagements; in: Engel­hardt, W. H. (Hrsg.): Perspektiven des Dienstleistungsmarketing - Ansatzpunkte für For­schung und Praxis; Wiesbaden 1998, S. 189–241.Google Scholar
  9. Engelhardt, W. H. [1988]: Marketing für Anlagen und Systeme aus Anbietersicht; in: Männel, W. (Hrsg.): Integrierte Anlagenwirtschaft; Köln 1988, S. 53–63.Google Scholar
  10. Engelhardt, W. H., Günter, B. [1981]: Investitionsgüter-Marketing - Anlagen, Einzelaggregate, Teile, Roh-und Einsatzstoffe, Energieträger; Stuttgart 1981.Google Scholar
  11. Engelhardt, W. H., Kleinaltenkamp, M., Reckenfelderbäumer, M. [1993]: Leistungsbündel als Absatz­objekte - Ein Ansatz zur Überwindung der Dichotomisierung von Sach-und Dienstleistun­gen; in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 5/1993, S. 395–425.Google Scholar
  12. Farrel, J., Saloner, G. [1987]: Competition, Compatibility and Standards: The Economics of Horses, Penguins and Lemmings; in: Gabel, H. L. (ed.): Product Standardization and Competitive Strategy; Amsterdam et al., 1987, S. 1–23.Google Scholar
  13. Fennel, G. [1978]: Consumers’ Perceptions of the Product-Use Situation; in: Journal of Marketing April 1978, S. 38–47.Google Scholar
  14. Fischer, T. M., Schmitz, J. [1997]: Messung von ProzeBverbesserungen mit dem Half-Life-Konzept - Empirische Ergebnisse aus der Elektronikindustrie; in: Zeitschrift für betriebswirtschaftiche Forschung, 49. Jg., 4/ 1997, S. 384–406.Google Scholar
  15. Fließ, S. [1995]: Industrielles Kaufverhalten; in: Kleinaltenkamp, M., Plinke, W. (Hrsg.): Tech­nischer Vertrieb - Grundlagen; Berlin et al. 1995, S. 287–395.CrossRefGoogle Scholar
  16. Flory, M. [1995]: Computergestützter Vertrieb von Investitionsgütern; Wiesbaden 1995.Google Scholar
  17. Green, R. [1992]: Commodity Markets; in: Newman, P., Milgate, M., Entwell, J. [1992]: The New Pulgrave Dictionary of Money & Finance; Vol. 1 (A-E); London, New York 1992, S. 395–399.Google Scholar
  18. Günter, B. [1996]: Kundenanalyse und Kundenzufriedenheit als Grundlage der Customer Inte­gration; in: Kleinaltenkamp, M., Fließ, S., Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 57–71.Google Scholar
  19. Günter, B., Huber, O.[1996]: Beschwerdemanagement als Instrument der Customer Integration; in: Kleinaltenkamp, M., Fließ, S., Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kunden­orientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 245–257.Google Scholar
  20. Gutman, J. [1991]: Exploring the Nature of Linkages between Consequences an Values; in: Journal of Business Research, No. 22 (1991), S. 143–148.CrossRefGoogle Scholar
  21. Gutman, J. [1982]: A Means-End Chain Model Based on Consumer Categorization Processes; in: Journal of Marketing, Vol. 46 (Spring 1982), S. 60–72.CrossRefGoogle Scholar
  22. Hansen, U./Jeschke, K. [1992]: Nachkaufmarketing - Ein neuer Trend im Konsumgütermarketing?; in: Marketing ZFP, Heft 2, II. Quartal 1992, S. 88–97.Google Scholar
  23. Hansen, U., Hennig, T. [1995]: Konsum-Kompetenz als Zielgröße eines beziehungsorientierten Konsumgütermarketing - Explorative Befunde; in: Diller, H. (Hrsg.): Beziehungsmanage­ment; Dokumentation des 2. Workshops der Arbeitsgruppe »Beziehungsmarketing« der wissenschaftlichen Kommission für Marketing im Verband der Hochschullehrer für Be­triebswirtschaftslehre vom 29.-30. September 1995 in Heiligenstadt; Erlangen 1995, S. 69–96.Google Scholar
  24. Herkner, H. [1993]: Chancen der Kfz-Zulieferindustrie in den 90er Jahren; in: Droege, W., Back­haus, K., iber, R. (Hrsg.): Strategien für Investitionsgütermärkte - Antworten auf neue Herausforderungen; Landsberg a.L. 1993, S. 134–140.Google Scholar
  25. Hippel, E. von [1986]: Lead Users: A Source of Novel Product Concepts; in: Management Science, Vol. 32 (1986), No.7, S. 791–805.CrossRefGoogle Scholar
  26. Hippel, E. von [1988]: The Sources of Innovation; New York, Oxford 1988.Google Scholar
  27. ansiti, M. [1993]: Real World R&D - Jumping the Product Generation Gap; in: Harvard Business Review, May-June 1993, S. 138–147.Google Scholar
  28. Johnston, W. J., Lewin, J. E. [1996]: Organizational Buying Behavior: Toward an Integrative Frame­work; in: Journal of Business Research, Vol. 35 (1996), S. 1–15.CrossRefGoogle Scholar
  29. Katz, M., Shapiro, C. [1986]: Technology Adoption in the Presence of Network Externalities; in: Journal of Political Economy, Vol. 94 (1986), S. 822–841.CrossRefGoogle Scholar
  30. Kehrer, R., Schade, C. [1995]: Interne Problemlösung oder Konsultation von Unternehmens­beatern? Ein Rahmenkonzept zur sukzessiven Entscheidungsfindung auf transaktionskosten­organisationstheoretischer Basis; in: Die Betriebswirtschaft, Vol. 55 (1995), Nr. 4, S. 465–479.Google Scholar
  31. Kempkens, W., Kowalewsky, R. [1995]: Eiskalter Wind - Der Strombedarf steigt kräftig an, vor allem im Fernen Osten - Doch das Geschäft wird für die Anlagenbauer immer härter; in: Wirt­schaftswoche, Nr. 51, 14. 12. 1995, S. 103–105.Google Scholar
  32. Kleinaltenkamp, M. [1993]: Standardisierung und Marktprozeß - Entwicklungen und Auswirkun­gen im CIM-Bereich; Wiesbaden 1993.Google Scholar
  33. Kleinaltenkamp, M. [1995]: Einführung in das Business-to-Business-Marketing; in: Kleinaltenkamp, M., Plinke, W. (Hrsg.): Technischer Vertrieb - Grundlagen. Berlin et al. 1995, S. 135–191.CrossRefGoogle Scholar
  34. Kleinaltenkamp, M. [1996]: Customer Integration - Kundenintegration als Leitbild für das Busi­ness-to-Business-Marketing; in: Kleinaltenkamp, M., Fließ, S., Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 13–24.Google Scholar
  35. Kleinaltenkamp, M. [1997a]: Business-to-Business-Marketing; in: Gabler Wirtschaft-Lexikon; 14. Aufl., Band 1, A-E, Wiesbaden 1997, S. 753–762.Google Scholar
  36. Kleinaltenkamp, M. [1997b]: Kooperationen mit Kunden; in: Kleinaltenkamp, M., Plinke, W. (Hrsg.): Geschäftsbeziehungsmanagement; Berlin et al. 1997, S. 219–274.CrossRefGoogle Scholar
  37. Kleinaltenkamp, M., Jacob, F. [1996]: Marktbearbeitung im Business-to-Business-Bereich; in: Thexis, 3/ 96, S.30–37.Google Scholar
  38. Kleinaltenkamp, M., Staudt, M. [1991]: Kooperationen zwischen Investitionsgüter-Herstellern und führenden Anwendern (»Lead User«); in: Hilbert, J., Kleinaltenkamp, M., Nordhause-Janz, J., Widmaier, B. (Hrsg.): Neue Kooperationsformen für die Wirtschaft - Können Konkurren­ten Partner werden?; Opladen 1991, S. 59–70.Google Scholar
  39. Klumpp, D. [1996]: Marktplatz Multimedia - Praxisorientierte Strategien für die Informationsge­sellschaft; Mössingen-Talheim 1996.Google Scholar
  40. Kotler, P. [1989]: Marketing - Management - Analyse, Planung und Kontrolle; 4., völlig neu bear­beitete Auflage, Stuttgart 1989.Google Scholar
  41. Kubicek, H., Müller, G., Neumann, K.-H., Raubold, E., Roßnagel, A. (Hrsg.) [1995]: Jahrbuch Telekommunikation und Gesellschaft: Multimedia - Technik sucht Anwendung; Heidelberg 1995.Google Scholar
  42. Leonard-Barton, D. [1995]: Wellsprings of Knowledge - Building and Sustaining the Sources of Innovation; Boston 1995.Google Scholar
  43. Levitt, T. [1960]: Marketing Myopia; in: Harvard Business Review, Juli-August 1960, S. 45–60.Google Scholar
  44. MacMillan, I. C., McGrath, R. G. [1996]: Discover Your Products’ Hidden Potential; in: Harvard Business Review, May-June 1996, S. 58–73.Google Scholar
  45. Menger, C. [1923]: Grundsätze der Vokswirtschaftslehre; 2. Aufl., Wien/Leipzig 1923.Google Scholar
  46. Nonaka, I. [1994]: A Dynamic Theory of Organizational Knowledge Creation; in: Organization Science, Vol.5, No. 1, February 1994, S. 14–37.CrossRefGoogle Scholar
  47. Marra, A. [1995]: Marktprozeß und Einzeltransaktion - Eine institutionen-und informationsβkonomische Analyse am Beispiel von Standardisierungsprozessen; Arbeitspapier Nr. 8, Ber­liner Reihe »Business-to-Business-Marketing« (Freie Universität Berlin), hrsg. von M. Klein­altenkamp, Berlin 1995.Google Scholar
  48. Moore, G. A. [1991]: Crossing the Chasm - Marketing and Selling High-Thech Products to Main­stream Customers; New York 1991.Google Scholar
  49. OECD (Hrsg.) [1997]: Global Infrastructure - Global Information Society (GII - GIS); Paris 1997.CrossRefGoogle Scholar
  50. O.V. [1997]: Golden handshake; in: The Economist, July 26th - August 1st, 1997, S. 36–37.Google Scholar
  51. Petersen, D. [1996]: Krupp peilt mit Uhde neue Märkte an; in: Handelsblatt, 24. 10. 1996, S. 19.Google Scholar
  52. Pfeiffer, W. [1964J]: Absatzpolitik bei Investitionsgütern der Einzelfertigung; Stuttgart 1964.Google Scholar
  53. Pfeifer, K. [1996]: Praktische Ansätze der Customer Integration auf Basis der Kundenorientierung; in: Kleinaltenkamp, M., Fließ, S., Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kun­denorientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 123–135.Google Scholar
  54. Picot, A., Reichwald, R., Wiegand, R. T. [1996]: Die grenzenlose Unternehmung - Information, Kom­munikation und Management; 2. Aufl., Wiesbaden 1996.Google Scholar
  55. Plinke, W. [1997]: Grundlagen des Geschäftsbeziehungsmanagements; in: Kleinaltenkamp, M., Plinke, W. (Hrsg.): Geschäftsbeziehungsmanagement; Berlin et al. 1997, S. 1–62.CrossRefGoogle Scholar
  56. Prahalad, C. K., Hamel, G. [1990]: The Core Competence of the Corporation; in: Harvard Business Review, May-June 1990, S. 79–91.Google Scholar
  57. Rogers, E. M. [1983]: Diffusion of Innovations;3rd edition, New York 1983.Google Scholar
  58. Scholz, L. [1996]: AIECE - Prognose: Weltrohstoffpreise 1997; in: IFO Schnelldienst 13/ 1996, S. 22–28.Google Scholar
  59. Scholz, R., Vrolings, A. [1994]: Realisierung von Prozeßmanagement; in: Gaitnanides, M., Scholz, R., Vrolings, A., Raster, M. (Hrsg.): Prozeßmanagement - Konzepte, Umsetzungen und Erfah­rungen des Reengineering; München/Wien 1994, S. 21–36.Google Scholar
  60. Sutrich, O. [1994]: Prozeßmarketing anstelle des Mix; in: HARVARD BUSINESS manager 1/ 1994, S. 118–125.Google Scholar
  61. VDI Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb (Hrsg.) [1991]: Projektkooperation beim inter­nationalen Vertrieb von Maschinen und Anlagen; Suttgart 1991.Google Scholar
  62. Wolters, H. [1995]: Modul - und Systembeschaffung in der Automobilindustrie - Gestaltung der Kooperation zwischen europäischen Hersteller-und Zulieferunternehmen; Wiesbaden 1995.Google Scholar
  63. Wolters, H. [1995]: Auswirkungen der Systembeschaffung für die Customer Integration aus Sicht von Zulieferunternehmen der Automobilindustrie; in: Kleinaltenkamp, M., Fließ, S.M, Jacob, F. (Hrsg.): Customer Integration - Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration; Wiesbaden 1996, S. 233–244.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations