Der Pudding-Test

  • Ute Bock
  • Imke Ehlers
  • Margitta Worm

Abstract

Als Anna mit ihrer Mama aufgerufen wurde, dachte sie schon gar nicht mehr an den Pudding. Sie freute sich auf die Sojamilch, die sie morgen bei Georg probieren würde. Der Doktor fragte Mama noch nach den Cremes und gab ihr eine neue Packung. Dann bekam Anna ein Schüsselchen mit Pudding, das sie im Wartezimmer essen sollte. Die anderen Kinder guckten ein bißchen komisch, als sie Anna den Pudding essen sahen. »Die dürfen bestimmt auch bald Pudding essen«, dachte Anna. Als sie aufgegessen hatte, schaute Anna auf ihre Arme. Nichts passierte. Dann wurde sie mit ihrer Mama wieder aufgerufen. Der Doktor schaute sich Annas Arme ganz genau an, dann sagte er: »Tja, Anna, nun können wir ganz sicher sein: Die Zellen in deiner Haut mögen wirklich kein Hühnerei. Was du in Zukunft nicht mehr essen darfst, hat dir ja bereits Frau Baumann erklärt.« Anna guckte sich nun ihre Haut an. Tatsächlich, ganz kleine rote Flecken zeigten sich auf ihrer Haut. »Bei dir reagiert die Haut aber schnell«, sagte der Doktor. »Bei anderen Kindern dauert es manchmal ein bis zwei Tage, dann ist es oft gar nicht so leicht, herauszufinden, was die Zellen in der Haut nicht mögen.«

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Ute Bock
  • Imke Ehlers
  • Margitta Worm

There are no affiliations available

Personalised recommendations