Advertisement

Zeitdiskrete und zeitkontinuierliche Signale

  • Peter Vogel
Chapter
  • 291 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Zunächst werden verschiedene Signalmodelle vorgestellt. Dazu zählen analoge und digitale Signale. „Einfache“ Signale, beispielsweise die Sprungfunktion zur Beschreibung eines Einschaltvorgangs oder der Diracimpuls sind von besonderer Bedeutung. Aus diesen Signalen können mit Hilfe elementarer Signaloperationen komplexere Signale „aufgebaut“ werden. Die bei diesem Verknüpfungsprozess entstehenden Signale bilden sog. Signalräume, die den Definitionsbereich für Systeme darstellen. Signalräume ermöglichen eine mathematisch korrekte, und gerade deswegen eine hundertprozentig nachvollziehbare Abhandlung der dargestellten Theorie der Signale und Systeme.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Peter Vogel
    • 1
  1. 1.Fachhochschule DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations