Advertisement

Diskretisierung des Problemgebiets

Chapter
  • 524 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Liegt das mathematische Modell zur Beschreibung des zu berechnenden Problems in Form von Differential- oder Integralgleichungen mit den zugehörigen Rand- und/oder Anfangsbedingungen fest, besteht der nächste Schritt bei der Anwendung eines numerischen Berechnungsverfahrens darin, das kontinuierliche Gebiet (Raum und Zeit) durch eine endliche Anzahl von Teilgebieten zu approximieren, in denen dann numerische Werte der unbekannten Variablen bestimmt werden. Die diskreten Stellen werden üblicherweise in Form eines Gitters über das Lösungsgebiet verteilt, so daß die räumliche Diskretisierung des Problemgebiets oft auch als Gittergenerierung bezeichnet wird. Die Gittergenerierung kann bei praktischen Anwendungen, bei denen man es häufig mit sehr komplexen Geometrien zu tun hat (z.B. Flugzeug, Motorblock, Turbine,…), eine sehr zeitintensive Aufgabe darstellen. Für die praktische Anwendung ist neben der Frage der eifizienten Erzeugung insbesondere auch die Struktur der Gitter von Bedeutung. Wir werden in diesem Kapitel auf die in diesem Zusammenhang wichtigsten Aspekte eingehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Numerische Berechnungsverfahren im MaschinenbauTechnische Universität DarmstadtDarmstadtGermany

Personalised recommendations