Advertisement

Schwangerschaftsabbruch in den deutschsprachigen Ländern

  • Barbara Maier

Zusammenfassung

Der Deutsche Bundestag verabschiedete 1992 ein neues Gesetz zur Abtreibungsfrage, das im Zuge der Vereinigung der alten und neuen Bundesländer notwendig geworden war und eine Fristenregelung mit Beratungspflicht vorsah (§ 218a, Abs. 2 StGB). In der ehemaligen DDR bestand seit 1972 eine Fristenregelung, die den Schwangerschaftsabbruch in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft legalisierte. In der ehemaligen Bundesrepublik bestand eine Indikationsregelung, nach der Abtreibungen bei Vergewaltigung, schweren embryonalen oder fetalen Schädigungen, Gefährdung des Lebens oder der Gesundheit der Mutter oder schweren sozialen Notlagen rechtlich zugelassen wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Barbara Maier
    • 1
  1. 1.LandesfrauenklinikLandeskrankenanstaltenSalzburgGermany

Personalised recommendations