Advertisement

Schätzen von Überlebens— wahrscheinlichkeiten

Chapter
  • 86 Downloads

Zusammenfassung

Historisch wurde die statistische Analyse von Lebensdauern bei Bevölkerungen ausgedrückt durch Sterberaten nach Altersgruppen. Diese altersspezifischen Sterberaten erhält man als den Quotienten aus der Anzahl der Verstorbenen und der mittleren Anzahl der Überlebenden eines Jahrgangs, bezogen auf eine Zeitperiode (z.B. ein Jahr). Alle anderen Kenngrößen wie die Sterbewahrscheinlichkeit für einen Jahrgang oder die Wahrscheinlichkeit, von einem Jahr zum anderen zu überleben, basieren allein auf diesen Sterberaten. Damit hängt die Güte aller nachfolgenden Aussagen von der Güte und Vollständigkeit der Originaldaten ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Statistik und WissenschaftstheorieUniversität MünchenMünchen 40Deutschland

Personalised recommendations