Advertisement

Objektorientierter Entwurf

  • Stefan M. Lang
  • Peter C. Lockemann

Zusammenfassung

Relationentheorie, Entity-Relationship-Modellierung und semantische Netze beschäftigen sich ausschließlich mit strukturellen Merkmalen, nicht aber mit Verhaltensfragen, die sich in Operatoren oder gar in Ereignisabfolgen widerspiegeln könnten. Gerade aber die letzteren interessieren durchaus auch in Zusammenhang mit dem Datenbankentwurf, und dies aus mehreren Gründen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. In den letzten J ahren ist fiir den Bereich des objektorientierten Entwurfs eine Vielzahl an Veroffentlichungen erschienen. Bekannt sind [Boo91] [KR94] und [RBP+91]; letzteres Buch fiihrt ausfiihrlich in die in diesem Kapitel behandelte Modellierungsmethodik OMT ein. In [Teo94] wird unter anderem gezeigt, daB die wesentlichen OMT-Konstrukte zur strukturellen Modellierung bereits im E-R-Modell vorhanden sind. Eine groBe Auswahl der heute verbreitetsten (informellen) Methoden fiir den objektorientierten Entwurf enthalt [Gra94] in einer ausfiihrlichen Ubersicht. [CY91a], [CY91b], [EKW92], [SM92], [Was89] und [WB90] beschreiben jeweils ihren spezifischen Entwurfsansatz. Eine neuere Methodik, in der die Modellierung von Tatigkeiten einen breiten Raum einnimmt, wird in [Kri94] vorgestellt. Das TROLL-System wird unter anderem in [Saa93] und [JHSS91] beschrieben.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Stefan M. Lang
    • 1
  • Peter C. Lockemann
    • 1
  1. 1.Institut für Programmstrukturen und DatenorganisationUniversität KarlsruheKarlsruhe

Personalised recommendations