Advertisement

Wenn die Seele krank ist

  • Christoph Lanzendörfer
  • Joachim Scholz

Zusammenfassung

Eine Bekannte von uns mag in letzter Zeit gar nicht mehr gerne zu ihrer Mutter gehen. Sie verhalte sich grantelig, nörglerisch, sei kaum mit irgendetwas zu erfreuen. Außerdem sei sie in letzter Zeit etwas komisch geworden. Mit dem Postboten unterhalte sie sich nur noch durch die geschlossene Tür, anderen Fremden gewähre sie überhaupt keinen Einlaß mehr in die Wohnung, ja auch sie selbst, die eigene Tochter, komme nur auf ein verabredetes Klingelzeichen in die Wohnung. Dann sitze sie nur stundenlang schweigend am Kaffeetisch. Nein, es sei wirklich keine Freude, zur Zeit mit ihrer Mutter umgehen zu müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Das kommt ebenfalls aus dem Griechischen und heißt eigentlich »neben der Lehre stehend« und nicht »widersinnig«, wie wir das Wort meist benutzen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • Christoph Lanzendörfer
  • Joachim Scholz

There are no affiliations available

Personalised recommendations