Advertisement

Informationstechnische Unterstützung des Störungsmanagements im Schienengebundenen Personenfernverkehr

  • Leena Suhl
  • Taïeb Mellouli
  • Johannes Goecke

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit der DV-Unterstützung der operativen Echtzeitsteuerung des Personenfernverkehrs in Bahngesellschaften. Aus vielen Gründen, wie extremer Zeitdruck, schlechte Formalisierbarkeit der Entscheidungsgrundlagen, Größe der benötigten Datenmengen etc. stellt diese Aufgabenstellung eine Herausforderung dar, die bisher nicht zufriedenstellend gelöst ist. In dieser Arbeit werden Anforderungen, Probleme und Lösungsansätze diskutiert. Eine Gesamtarchitektur für ein Disponentenunterstützungssystem wird zusammen mit einer prototypischen Implementierung präsentiert. Den Abschluß bildet eine Darstellung der bisher im Testsystem erprobten Funktionen und Lösungsansätze.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Althoff, K.-D., B. Bartsch-Spörl (1996). Decision support for case-based applications. Wirtschaftsinformatik 38(1), S. 8–16.Google Scholar
  2. Davenport, T., L. Prusak (1998). Working Knowledge - How Organizations Manage What They Know. Boston: Harvard Business School Press.Google Scholar
  3. Goecke, J. (1996). Konzeption und Entwicklung eines graphisch-interaktiven Systems zur Unterstützung der netzweiten Konfliktlösung bei Zugverspätungen der Deutschen Bahn AG. Diplomarbeit, Universität Paderborn.Google Scholar
  4. Kottkamp, F., D. Leser (1996). Konzeption und Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems zur Einsatzplanung von Reisezugwagen im Personenfernverkehr. Diplomarbeit, Universität Paderborn.Google Scholar
  5. Mellouli, T. (1997). Improving vehicle scheduling support by efficient algorithms. In U. Zimmermann, U. Derigs, W. Gaul, R.H. Möhring, K.-P. Schuster (Hrsg.), Operations Research Proceedings 1996. Selected Papers of the Symposium on OR (SOR 96), Berlin, S. 307–312. Springer.Google Scholar
  6. Mellouli, T. (1998). Periodic maintenance routing of German rail’s IC/EC trains by a flow model based on a state-expanded time-space network. Presented at the 6th Meeting of the EURO Working Group on Transportation.Google Scholar
  7. Nonaka, I., H. Takeuchi (1995). The Knowledge-Creating Company: How Japanese Companies Create the Dynamics of Innovation. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  8. Stelbrink, M. (1998). Konzeption und prototypische Implementierung eines verteilten, echtzeit-basierten Kundeninformationssystems bei der Deutschen Bahn AG unter Verwendung von Intranet-Technologie. Diplomarbeit, Universität Paderborn.Google Scholar
  9. Suhl, L. (1993). Entscheidungsunterstützende Systeme bei der Produktionsplanung in Fluggesellschaften. Wirtschaftsinformatik 35(6), S. 542–550.Google Scholar
  10. Suhl, L. (1995). Computer-Aided Scheduling - An Airline Perspective. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  11. Suhl, L., T. Mellouli (1999). Requirements for, and design of, an operations control system for railways. In N. Wilson (Hrsg.), Computer-Aided Transit Scheduling. Proceedings of the 7th Workshop on Computer-Aided Scheduling in Public Transport, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, Berlin. Springer.Google Scholar
  12. Suhl, L., T. Mellouli, C. Biederbick, J. Goecke (1999). Managing and preventing delays in public transportation by simulation and optimization. In Proceedings of the 7th Meeting of the EURO Working Group on Transportation, Helsinki.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Leena Suhl
  • Taïeb Mellouli
  • Johannes Goecke

There are no affiliations available

Personalised recommendations