Nicht-streptokokkenbedingte Tonsillopharyngitis bei Kindern: Wirksamkeit eines Extraktes aus Pelargonium sidoides (EPs 7630) im Vergleich zu Placebo

  • M. Heger
  • V. V. Bereznoy
Conference paper

Zusammenfassung

Der Waldeyersche Rachenring, bestehend aus Gaumen- und Rachenmandel, lymphoepithelialen Seitensträngen und Zungengrundtonsillen, bildet einen immunologischen Schutzwall, der das Übergreifen mikrobieller Infekte auf tiefer gelegene anatomische Strukturen verhindern soll. Vor allem im Kindesalter führt die Auseinandersetzung mit den eindringenden Erregern häufig zum Auftreten einer akuten Tonsillopharyngitis. Diese klingt in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen ab. Bei einem Teil der Patienten kommt es jedoch mehrfach im Jahr zu Rezidiven. Intial besteht meistens ein viraler Infekt. Gepaart mit einer individuellen Disposition können körperliche Überlastung oder Unterkühlung auslösend sein. Gefürchtete, wenn auch seltene Komplikationen sind Superinfektionen durch β-hämolysierende Streptokokken mit der Folge immunologisch vermittelter Sekundärerkrankungen (rheumatisches Fieber, Glomerulonephritis).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bladt S (1974) Zur Chemie der Inhaltsstoffe der Pelargonium reniforme Curt.-Wurzel (Umckaloabo). Dissertation, Ludwig-Maximilians-Universität, MünchenGoogle Scholar
  2. 2.
    Bladt S (1977) “Umckaloabo”-Droge der afrikanischen Volksmedizin. DAZ 117: 1655–1660Google Scholar
  3. 3.
    Blochin B, Haidvogel M, Heger M (1999) Umckaloabo im Vergleich mit Acetylcystein bei Kindern mit akuter Bronchitis. Der Kassenarzt 49:46–49Google Scholar
  4. 4.
    Blochin B, Heger M (2000) Umckaloabo versus symptomatische Therapie in der Behandlung der Angina catarrhalis. Päd 6:2–8Google Scholar
  5. 5.
    Bojanowski W (1937) Das biologische Tuberkulosemittel Umckaloabo. Fortschr Med 55:142–145Google Scholar
  6. 6.
    Dome L, Schuster R (1996) Umckaloabo-Eine phytotherapeutische Alternative bei akuter Bronchitis im Kindesalter. Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren 37:216–222Google Scholar
  7. 7.
    Golovatiouk A, Chuchalin AG (2002) Wirksamkeit eines Extraktes aus Pelargonium sidoides (EPs 7630) im Vergleich zu Placebo bei Patienten mit akuter Bronchitis. In: Schulz V, Rietbrock N, Roots I, Loew D (Hrsg) Phytopharmaka VII-Forschung und klinische Anwendung. Steinkopff, Darmstadt, S 3–12Google Scholar
  8. 8.
    Haidvogl M, Schuster R, Heger M (1996) Akute Bronchitis im Kindesalter-Multizenter-Studie zur Wirksamkeit und Verträglichkeit des Phytotherapeutikums Umckaloabo. Z Phytotherapie 17:300–313Google Scholar
  9. 9.
    Heil C, Reitermann U (1994) Atemwegs-und HNO-Infektionen: Therapeutische Erfahrungen mit dem Phytotherapeutikum Umckaloabo. TW Pädiatrie 7:523–525Google Scholar
  10. 10.
    Katic M, Katic V, Ivankovic D, Culig J, Budak A (2000) General practitioners’ patterns of antimicrobial drugs presciption in the therapy of acute pharyngitis. Scand J Prim Health Care 18:30–34PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Kayser O, Kolodziej H (1997) Antibacterial activity of extracts and constituents of Pelargonium sidoides. Planta Med 63:508–510PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Kayser O, Kolodziej H, Gutmann M (1995) Arzneilich verwendete Pelargonien aus Südafrika. DAZ 135:853–864Google Scholar
  13. 13.
    Kayser O, Kolodziej H, Kiderlen AF (2001) Immunmodulatory principles of Pelargonium sidoides. Phytotherapy Res 15:122–126CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Kolodziej H, Kayser O (1998) Pelargonium sidoides DC. Neueste Erkenntnisse zum Verständnis des Phytotherapeutikums Umckaloabo. Z Phytotherapie 19:141–151Google Scholar
  15. 15.
    König I (1995) Von der Umckaloabo-Droge zur Therapie Von Atemwegsinfekten. Therapiewoche 45:1123–1126Google Scholar
  16. 16.
    Paluck E, Katzenstein D, Frankish CJ et al (2001) Prescribing practices and attitudes towards giving children antibiotics. Can Fam Physician 47:521–527PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Sechehaye A (1937) Die Behandlung der organischen und chirurgischen Tuberkulose durch Umckaloabo. Meyer & Co., LeipzigGoogle Scholar
  18. 18.
    Snow V, Mottur-Pilson C, Cooper RJ, Hoffmann HJ (2001) Principles of appropriate antibiotic use for acute pharyngitis in adults. Ann Intern Med 134:506–508PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • M. Heger
    • 1
  • V. V. Bereznoy
    • 2
  1. 1.Forschungszentrum HomlntKarlsruheDeutschland
  2. 2.Medizinischen Akademie für WeiterbildungKiewDeutschland

Personalised recommendations