Advertisement

Prozessmodellierung als Grundlage des E-Government — Ein Vorgehensmodell zur prozessorientierten Organisationsgestaltung am Beispiel des kommunalen Baugenehmigungsverfahrens

  • Jörg Becker
  • Lars Algermissen
  • Björn Niehaves
Conference paper

Zusammenfassung

Die prozessorientierte Analyse und Optimierung von Verwaltungsabläufen ist eine zentrale Voraussetzung für die erfolgreiche organisatorische und technische Umgestaltung der Kommunalverwaltung im Zuge des E-Government. Nur auf Basis strukturierter Abläufe ist die Ausschöpfung der Nutzenpotenziale von Informations- und Kommunikationstechnologien möglich. Eine integrierte, Organisationseinheiten übergreifende Prozesssicht erlaubt die konsequente Ausrichtung des Verwaltungshandelns auf den Bürger/Kunden, welche im Rahmen jeglicher Bestrebungen zur Verwaltungsmodernisierung unerlässlich ist. Die hohe Komplexität der Prozessmodelle, die sich aus der Vielzahl von Modellierungszwecken, Modellierungsgegenständen, Modellierungsmethoden und Modellnutzern ergibt, erfordert eine systematische Vorbereitung und ein methodisches Vorgehen bei der Durchführung von prozessorientierten E-Government-Projekten.

Schlüsselworte

E-Government Prozessmodellierung Organisations- und Anwendungssystemgestaltung Priorisierungsmethode 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [Bart00]
    Barth, L.: Aufwand und Nutzen der digitalen Signatur. V.O.P., Sonderheft 1/2000, S. 22–24.Google Scholar
  2. [Bec+02]
    Becker, J. et al.: Konfigurative Referenzmodellierung. In: Becker, J.; Knackstedt, R. (Hrsg.): Wissensmanagement mit Referenzmodellen. Heidelberg 2002, S. 25-144.Google Scholar
  3. [BeVo96]
    Becker, J.; Vossen, G.: Geschäftsprozeßmodellierung und Workflow-Management: Eine Einführung. In: Becker, J.; Vossen, G. (Hrsg.): Geschäftsprozessmodellierung und Workflow-Management. Bonn u. a. 1996, S. 17–22.Google Scholar
  4. [BoBe01]
    Boiler, R.; Beuchat, A.: Vertrauen und Sicherheit im Netz. In: Gisler, M.; Spah-ni, D. (Hrsg.): eGovernment. 2. Aufl., Bern u. a. 2001, S. 53-74.Google Scholar
  5. [BuSc99]
    Budäus, D.; Schwiering, K.: Die Rolle der Informations-und Kommunikationstechnologien im Modernisierungsprozeß öffentlicher Verwaltungen. In: Scheer, A.-W. (Hrsg.): Electronic Business und Knowlege Management. Heidelberg 1999, S. 143-165.Google Scholar
  6. [Burg95]
    Burghardt, M.: Einführung in Projektmanagement. Definition, Planung, Kontrolle, Abschluß. Erlangen u. a. 1995.Google Scholar
  7. [Gait94]
    Gaitanides, M.: Prozessmanagement. Konzepte, Umsetzungen und Erfahrungen des Reengineering. München u. a. 1994.Google Scholar
  8. [Gisl01]
    Gisler, M.: Einführung in die Begriffswelt des eGovernment. In: Gisler, M.; Spah-ni, D. (Hrsg.): eGovernment. 2. Aufl., Bern u. a. 2001, S. 13-32.Google Scholar
  9. [Hage01]
    Hagen, M.: Ein Referenzmodell für Online-Transaktionssysteme im Electronic Government. München u. a. 2001.Google Scholar
  10. [Info00]
    Informationstechnische Gesellschaft im VDE: Memorandum Electronic Government. 2000. http://www.vde.de/vde/img/fach/itg/elecgovern.pdf. Abrufdatum 2002-01-09.Google Scholar
  11. [Inte02]
    Interministerieller Ausschuss für Geoinformationswesen: Geoinformation und moderner Staat. Frankfurt 2002.Google Scholar
  12. [Isse01]
    Isselhorst, H.: Klassifikationsschema für E-Government-Verfahren. In: BSI (Hrsg.): E-Government-Handbuch. Bonn 2001Google Scholar
  13. [Kgst01]
    KGSt: Management der Bauordnung. Ziele, Produkte und Organisationsgestaltung. Köln 2001.Google Scholar
  14. [Lang00]
    Langkabel, T.: e-Government — Der Weg ist das Ziel. V.O.P., Sonderheft 2/2000, S. 6–8.Google Scholar
  15. [Litk95]
    Litke, H.D.: Projektmanagement. Methoden, Techniken, Verhaltensweisen. 3. Aufl., München u. a. 1995.Google Scholar
  16. [LuRe00]
    von Lücke, J.; Reinermann, H.: Speyerer Definition von Electronic Government. 2000. http://foev.dhv-speyer.de/ruvii/Sp-EGov.pdf. Abrufdatum 2002-01-02.Google Scholar
  17. [Meff98]
    Meffert, H.: Marketing. Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung. 8. Aufl., Wiesbaden 1998.Google Scholar
  18. [RoSc02]
    Rosemann, M.; Schwegmann, A.: Vorbereitung der Prozessmodellierung. In: Becker, J.; Kugeler, M.; Rosemann, M. (Hrsg.): Prozessmanagement. 3. Aufl., Berlin u. a. 2002, S. 47-94.Google Scholar
  19. [Sche01]
    Schedler, K.: eGovernment und neue Servicequalität der Verwaltung?. In: Gisler, M.; Spahni, D. (Hrsg.): eGovernment. 2. Aufl., Bern u. a. 2001, S. 33-52.Google Scholar
  20. [Sch+96]
    Scheer, A.-W.; Bold, M.; Heib, R.: Geschäftsprozessmodellierung als Instrument zur Gestaltung von Controlling-Systemen in der öffentlichen Verwaltung. In: Scheer, A.-W.; Friederichs, J. (Hrsg.): Innovative Verwaltungen 2000. 1996, S. 119-130.Google Scholar
  21. [Thom89]
    Thoma, W.: Erfolgsorientierte Beurteilung von F&E-Projekten. Darmstadt 1989.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Jörg Becker
    • 1
  • Lars Algermissen
    • 1
  • Björn Niehaves
    • 1
  1. 1.Westfälische Wilhelms-Universität MünsterDeutschland

Personalised recommendations