Advertisement

Konzepte für ein produktorientiertes Informationsmanagement

  • Rüdiger Zarnekow
  • Walter Brenner
Conference paper

Zusammenfassung

IT-Produkte bilden die Basis der Zusammenarbeit zwischen IT-Dienstleistern und deren Kunden. Der Wandel von einer traditionell projekt-und anwendungsorientierten hin zu einer produktorientierten Gestaltung der IT führt zu neuen Anforderungen an das Informationsmanagement. Der vorliegende Beitrag stellt Konzepte für ein produktorientiertes Informationsmanagement vor. Er definiert verschiedene Stufen von IT-Produkten, beschreibt die Aufgabenverteilung innerhalb eines produktorientierten Informationsmanagement und zeigt die erforderlichen Rollen auf Seiten des Dienstleisters und des Kunden auf. Im Anschluss werden Fragestellungen bei der praktischen Umsetzung eines produktbasierten Informationsmanagement diskutiert, die sich mit der Know-how-Verteilung, der Gestaltung der Kundenschnittstelle, dem Portfolio-Management und der IT-Governance befassen.

Schlüsselworte

Informationsmanagement IT-Management Produktmanagement 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [Acce02]
    Accenture: Informationstechnologie als Wettbewerbsfaktor — Die Strategische Bedeutung von IT-Investitionen in Versicherungsunternehmen, Gemeinsame Studie Accenture und Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen, 2002Google Scholar
  2. [Bieg98]
    Bieger, Th.: Dienstleistungsmanagement, Paul Haupt Verlag, Bern, 1998Google Scholar
  3. [Bren94]
    Brenner, W.: Grundzüge des Informationsmanagements, Springer, Berlin 1994CrossRefGoogle Scholar
  4. [Bren+02]
    Brenner, W.; Zarnekow, R.; Pörtig, F.: Entwicklungstendenzen im Informationsmanagement, in: Österle, H.; Winter, R. (Hrsg.): Business Engineering, 2. Aufl, Springer Verlag, Berlin 2002Google Scholar
  5. [Brit99]
    Britzelmaier, B.: Informationsverarbeitungs-Controlling, Teubner Verlag, Stuttgart 1999Google Scholar
  6. [EvSc99]
    Eversheim, W.; Schuh, G. (Hrsg.): Produktion und Management, Springer Verlag, Berlin 1999Google Scholar
  7. [HoHo98]
    Holst, H.; Holst, J.: IT-Produkt-und Klientenmanagement, in Information Management, Nr. 2, 1998, S. 56–65Google Scholar
  8. [Itil02]
    Office of Government Commerce: IT Infrastructure Library, http://www.itil.co.uk (abgerufen am 20.08.2002)Google Scholar
  9. [Keen91]
    Keen, P.: Shaping the Future: Business Redesign through Information Technology, Harvard Business School Press, Boston 1991Google Scholar
  10. [Kotl02]
    Kotier, Ph.: Marketing Management, 11. Auflage, Prentice Hall, 2002Google Scholar
  11. [Math02]
    Mathys, E.: Praxishandbuch Produktmanagement, 2. Aufl, Campus Verlag, Frankfurt/New York, 2002Google Scholar
  12. [Ploe01]
    CSC Ploenzke: Critical Issues in der IT, in: 14. Umfrage der CSC Ploenzke zu den Critical Issues, 2001Google Scholar
  13. [Stra97]
    Strassmann, P.: The Squandered Computer, The Information Economics Press, New Canaan (Connecticut) 1997Google Scholar
  14. [TeK102]
    Teubner, A.; Klein, S.: Informationsmanagement — Vergleichende Buchbesprechung, in: Wirtschaftsinformatik, Nr. 3, Vol. 44(2002), S. 285–299CrossRefGoogle Scholar
  15. [Thie02]
    Thiel, W.: IT-Strategien zur aktuellen Marktlage — The Boston Consulting Group, in: 8. Handelsblatt-Tagung Strategisches IT-Management, Bonn, 29. Januar 2002Google Scholar
  16. [WeBr98]
    Weill, P.; Broadbent, M.: Leveraging the new Infrastructure, Harvard Business School Press, Boston 1998Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Zarnekow
    • 1
  • Walter Brenner
    • 1
  1. 1.Universität St. GallenDeutschland

Personalised recommendations