Advertisement

Konstruktion und Anwendung fachkonzeptioneller Referenzmodelle im Data Warehousing

  • Jörg Becker
  • Ralf Knackstedt
Conference paper

Zusammenfassung

Fachkonzeptionelle Referenzmodelle liefern Ausgangslösungen für die Erstellung projektspezifischer Fachkonzepte und können damit einen Beitrag zur Erhöhung der Effizienz und Effektivität eines Data-Warehouse-Projektes leisten (Abschnitt 1). Innerhalb des Data Warehousing sind bisher wichtige, die Formulierung von Modellvarianten unterstützende Konstruktionskonzepte für Referenzmodelle weitgehend unberücksichtigt geblieben (Abschnitt 2). Konfigurationsmechanismen ermöglichen die Ableitung von Referenzmodellvarianten in Abhängigkeit von Parametern, die den Anwendungskontext des Referenzmodells beschreiben. Weil konfigurierbare Referenzmodelle dadurch besonders passgenaue Ausgangslösungen bereitstellen können, schlägt der Beitrag die Erweiterung fachkonzeptioneller Data-Warehouse-Modellierungstechniken um Konfigurationsregeln vor und ordnet die Anwendung der Spracherweiterungen in ein umfassendes Phasenmodell der konfigurativen Referenzmodellierung ein (Abschnitt 3). Die Sicht des Referenzmodellanwenders wird bei der Einordnung der Referenzmodellkonfiguration in den Kontext von Data-Warehouse-Entwicklungsprojekte eingenommen (Abschnitt 4). Mit einem Fazit endet der Beitrag (Abschnitt 5).

Schlüsselworte

Data Warehousing Fachkonzeption Referenzmodellierung Konfiguration Modellvariantenmanagement 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [BADK02]
    Becker, J.; Algermissen, L.; Delfmann, P.; Knackstedt, R.: Referenzmodellierung. WISU, 31 (2002) 11, S. 1392–1395.Google Scholar
  2. [BaGü01]
    Bauer, A.; Günzel, H. (Hrsg.): Data Warehouse Systeme. Architektur, Entwicklung, Anwendung. Heidelberg 2001.Google Scholar
  3. [BDKK02]
    Becker, J.; Delfmann, P.; Knackstedt, R.; Kuropka, D.: Konfigurative Referenzmodellierung. In: Becker, J.; Knackstedt, R. (Hrsg.): Wissensmanagement mit Referenzmodellen. Konzepte für die Anwendungssystem-und Organisationsgestaltung. Heidelberg 2002, S. 25-144.Google Scholar
  4. [BeHo98]
    Becker, J.; Holten, R.: Fachkonzeptionelle Spezifikation von Führungsinformationssystemen. Wirtschaftsinformatik, 40 (1998) 6, S. 483–492.Google Scholar
  5. [BeKn02]
    Becker, J.; Knackstedt, R.: Prozess-und Informationsmanagement für das CRM. In: Ahlert, D.; Becker, J.; Knackstedt, R.; Wunderlich, M. (Hrsg.): Customer Relationship Management im Handel. Strategien, Konzepte, Erfahrungen. Berlin et al. 2002.Google Scholar
  6. [BeKS02]
    Becker, J.; Knackstedt, R.; Serries, T.: Informationsportale für das Management: Integration von Data-Warehouse-und Content-Management-Systemen. In: Von Maur, E.; Winter, R. (Hrsg.): Vom Data Warehouse zum Corporate Knowledge Center. Proceedings der Data Warehousing 2002. Heidelberg 2002, S. 241-261.Google Scholar
  7. [BeSc96]
    Becker, J.; Schütte, R.: Handelsinformationssysteme. Landsberg am Lech 1996.Google Scholar
  8. [BHKU01]
    Böhnlein, M.; Holten, R.; Knackstedt, R.; Ulbrich-vom Ende, E.: Identifikation und Anwendung semantischer Modellbausteine für Managementsichten. In: Jablonski, S.; Kirn, S.; Plaha, M.; Sinz, E. J.; Ulbrich-vom Ende, A.; Weiß, G. (Hrsg.): Verteilte Informationssysteme auf der Grundlage von Objekten, Komponenten und Agenten. Proceedings der Verbundtagung VertIS 2001. Rundbrief der GI-Fachgruppe 5.10 MobIS, 8(2001)2, S. 75–96.Google Scholar
  9. [Blas00]
    FIESTA: A Framework for Schema Evolution in Multidimensional Databases. Dissertation, Technische Universität München 2000.Google Scholar
  10. [Böhn01]
    Böhnlein, M.: Konstruktion semantischer Data-Warehouse-Schemata. Wiesbaden 2001.Google Scholar
  11. [Broc02]
    vom Brocke, J.: Referenzmodellierung. Gestaltung und Verteilung von Konstruktionsprozessen. Diss., Universität Münster 2002.Google Scholar
  12. [Bulo96]
    Bulos, D.: A New Dimension. OLAP Database Design. Database Programming & Design 9 (1996) 6, S. 33–37.Google Scholar
  13. [CCG97]
    Centrale für Coorganisation GmbH (Hrsg.): Standard-Warenklassifikation für Verbrauchsgüter, Gebrauchsgüter, Investitionsgüter und Rohstoffe. 2. Aufl., Köln 1997.Google Scholar
  14. [Espr89]
    ESPRIT Consortium AMICE: Open System Architecture for CIM. Berlin u. a. 1989.Google Scholar
  15. [FeLo02]
    Fettke, P.; Loos, P.: Der Referenzmodellkatalog als Instrument des Wissensmanagements: Methodik und Anwendung. In: Becker, J.; Knackstedt, R. (Hrsg.): Wissensmanagement mit Referenzmodellen. Konzepte für die Anwendungssystem-und Organisationsgestaltung. Heidelberg 2002, S. 1-24.Google Scholar
  16. [FeYu00]
    Fernandez, E. B.; Yuan, X.: Semantic Analysis Patterns. In: A. H. F. Laender, S. W. Liddle, V. C. Storey (Hrsg.): Conceptual Modeling — ER 2000-19th International Conference on Conceptual Modeling, Salt Lake City, Utah, USA, October 9-12. Berlin et al. 2000,S. 183-195.Google Scholar
  17. [Fran94]
    Frank, U.: Multiperspektivische Unternehmensmodellierung. Theoretischer Hintergrund und Entwurf einer objektorientierten Entwicklungsumgebung. München, Wien 1994.Google Scholar
  18. [Fran99]
    Frank, U.: Eine Architektur zur Spezifikation von Sprachen und Werkzeugen für die Unternehmensmodellierung. In: E. Sinz (Hrsg.): Modellierung betrieblicher Informationssysteme. Proceedings der MobIS-Fachtagung 1999. Bamberg 1999, S. 154-169.Google Scholar
  19. [GaG197]
    Gabriel, R.; Gluchowki, P.: Semantische Modellierungstechniken für multidimensionale Datenstrukturen. HMD, 34 (1997) 195, S. 18–37.Google Scholar
  20. [Hahn02]
    Hahne, M.: Transformation mehrdimensionaler Datenmodelle. In: Von Maur, E.; Winter, R. (Hrsg.): Vom Data Warehouse zum Corporate Knowledge Center. Proceedings der Data Warehousing 2002. Heidelberg 2002, S. 399-420.Google Scholar
  21. [Hars94]
    Hars, A.: Referenzdatenmodelle. Grundlagen effizienter Datenmodellierung. Wiesbaden 1994.Google Scholar
  22. [HaTB02]
    Habermann, F.; Thomas, O.; Botta, C.: Organisational-Memory-System zur Unterstützung informationstechnisch basierter Verbesserungen von Geschäftsprozessen. In: Becker, J.; Knackstedt, R. (Hrsg.): Wissensmanagement mit Referenzmodellen. Konzepte für die Anwendungssystem-und Organisationsgestaltung. Heidelberg 2002, S. 291-322.Google Scholar
  23. [HeHa99]
    Herden, O.; Harren, A.: MML und mUML — Sprache und Werkzeug zur Unterstützung des konzeptionellen Data Warehouse-Design. In: Proc. 2. GI-Workshop „Data Mining und Data Warehousing als Grundlage moderner entscheidungsunterstützender Systeme (DMDW′99). Magdeburg 1999.Google Scholar
  24. [Herd01]
    Herden, O.: Eine Entwurfsmethodik für Data Warehouses. Diss., Universität Oldenburg 2001.Google Scholar
  25. [HoDS02]
    Holten, R.; Dreiling, A.; Schmid, B.: Management Report Engineering — A Swiss Re Business Case. In: Von Maur, E.; Winter, R. (Hrsg.): Vom Data Warehouse zum Corporate Knowledge Center. Proceedings der Data Warehousing 2002. Heidelberg 2002, S. 421-437.Google Scholar
  26. [HoKn99]
    Holten, R.; Knackstedt, R.: Fachkonzeptuelle Modellierung von Führungsinformationssystemen am Beispiel eines filialisierenden Einzelhandelsunternehmens. In: Sinz, E. J. (Hrsg.): Modellierung betrieblicher Informationssysteme. Proceedings der MobIS-Fachtagung 1999. Rundbrief der GI-Fachgruppe 5.10, 6 (1999) 1, S. 48–64.Google Scholar
  27. [Holt99]
    Holten, R.: Entwicklung von Führungsinformationssystemen. Ein methodenorientierter Ansatz. Wiesbaden 1999.Google Scholar
  28. [KeNS92]
    Keller, G.; Nüttgens, M.; Scheer, A.-W.: Semantische Prozeßmodellierung auf der Grundlage „Ereignisgesteuerter Prozeßketten (EPK)“. Veröffentlichungen des Instituts für Wirtschaftsinformatik. Heft 89. Hrsg.: A.-W. Scheer. Saarbrücken 1992.Google Scholar
  29. [Knac01]
    Knackstedt, R.: Konfigurative Referenzmodelle als Instrumente des Wissensmanagements bei der Data-Warehouse-Entwicklung. In: H.-P. Schnurr, S. Staab, R. Studer, G. Stumme, Y. Sure (Hrsg.): Professionelles Wissensmanagement. Erfahrungen und Visionen. Aachen 2001, S. 113-128.Google Scholar
  30. [Kurz99]
    Kurz, A.: Data Warehousing. Enabling Technology. Bonn 1999.Google Scholar
  31. [Lang97]
    Lang, K.: Gestaltung von Geschäftsprozessen mit Referenzprozessbausteinen. Wiesbaden 1997.Google Scholar
  32. [Loud94]
    Louden, K. C.: Programmiersprachen: Grundlagen — Konzepte — Entwurf. Bonn et al. 1994.Google Scholar
  33. [Maie96]
    Maier, R.: Qualität von Datenmodellen. Wiesbaden 1996.Google Scholar
  34. [Matt96]
    Mattison, R.: Data Warehousing. Strategies, Technologies and Techniques. New York 1996.Google Scholar
  35. [Meff91]
    Meffert, H.: Marketing. Grundlagen der Absatzpolitik. 7. Aufl., Nachdr., Wiesbaden 1991.Google Scholar
  36. [MeLo00]
    Mertens, P.; Lohmann, M.: Branche oder Betriebstyp als Klassifikationskriterien für die Standardsoftware der Zukunft? Erste Überlegungen, wie künftig betriebswirtschaftliche Standardsoftware entstehen könnte. In: F. Bodendorf, M. Grauer (Hrsg.): Verbundtagung Wirtschaftsinformatik 2000. Aachen 2000, S. 110-135.Google Scholar
  37. [MLEM99]
    Mertens, P.; Ludwig, P.; Engelhardt, A.; Möhle, S.; Kaufmann, T.; Ließmann, H.: Ausgewählte Experimente zu Mittelwegen zwischen Individual-und Standardsoftware. In: J. Becker, M. Rosemann, R. Schütte (Hrsg.): Referenzmodellierung. State-of-the-Art und Entwicklungsperspektiven. Heidelberg 1999, S. 70-106.Google Scholar
  38. [NSKL98]
    Nordstrom, G.; Sztipanovits, J.; Karsai, G.; Ledeezi, A.: Metamodeling — Rapid Design and Evolution of Domain-Specific Modeling Environments. Proc. IEEE, ECBS′98 Conf.Google Scholar
  39. [Poe96]
    Poe, V.: Building a Data Warehouse for Decision Support. New Jersey 1996.Google Scholar
  40. [Reic97]
    Reichmann, T.: Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten. Grundlagen einer systemgestützten Controlling-Konzeption. 5. Aufl., München 1997.Google Scholar
  41. [Remm97]
    Remme, M.: Konstruktion von Geschäftsprozessen. Ein modellgestützter Ansatz durch Montage generischer Prozesspartikel. Wiesbaden 1997.Google Scholar
  42. [Risi00]
    Rising, L.: The Pattern Almanac 2000. Bosten et al. 2000.Google Scholar
  43. [Rohl95]
    Rohloff, M.: Produktionsmanagement in modularen Organisationsstrukturen. Reorganisation der Produktion und objektorientierte Informationssysteme für verteilte Planungssegmente. München, Wien 1995.Google Scholar
  44. [Rose98]
    Rosemann, M.: Grundsätze ordnungsmäßiger Modellierung. Intention, Entwicklung, Architektur und Multiperspektivität. In: Maicher, M; Scheruhn, H.-J. (Hrsg.): Informationsmodellierung. Referenzmodelle und Werkzeuge. Wiesbaden 1998, S. 1-21.Google Scholar
  45. [SBHD99]
    Sapia, C.; Blaschka, M.; Höfling, G.; Dinter, B.: Extending the E/R Model for the Multidimensional Paradigm. In: Advances in Database Technologies Lecture Notes in Computer Science, Vol. 1552. Berlin et. al. 1999, S. 105–116.CrossRefGoogle Scholar
  46. [Scha97]
    Scharl, A.: Referenzmodellierung kommerzieller Masseninformationssysteme. Idealtypische Gestaltung von Informationsangeboten im World Wide Web am Beispiel der Branche Informationstechnik. Frankfurt am Main 1997.Google Scholar
  47. [Sche98]
    Scheer, A.-W.: ARIS — Vom Geschäftsprozeß zum Anwendungssystem. 3. Aufl., Berlin et al. 1998.Google Scholar
  48. [Sche98]
    Schelp, J.: Konzeptionelle Modellierung mehrdimensionaler Datenstrukturen. In: P. Chamoni, P. Gluchowski (Hrsg.), Analytische Informationssysteme. Berlin, Heidelberg 1998, S. 263-276.Google Scholar
  49. [Schü98]
    Schütte, R.: Grundsätze ordnungsmäßiger Referenzmodellierung. Konstruktion konfigurations-und anpassungsorientierter Modelle. Wiesbaden 1998.Google Scholar
  50. [Schw99]
    Schwegmann, A.: Objektorientierte Referenzmodellierung. Theoretische Grundlagen und praktische Anwendung. Wiesbaden 1999.Google Scholar
  51. [Simo98]
    Simoneit, M.: Informationsmanagement in Universitätsklinika. Konzeption und Implementierung eines objektorientierten Referenzmodells. Wiesbaden 1998.Google Scholar
  52. [Spit97]
    Spitta, T.: Wiederverwendbare Attribute als Ausweg aus dem Datenchaos. HDM, 34 (1997) 195, S. 38–55.Google Scholar
  53. [Stra96]
    Strahringer, S.: Metamodellierung als Instrument des Methodenvergleichs. Eine Evaluierung am Beispiel objektorientierter Analysemethoden. Aachen 1996.Google Scholar
  54. [Stru97]
    Struckmeier, H.: Gestaltung von Führungsinformationssystemen. Betriebswirtschaftliche Konzeption und Softwareanforderungen. Wiesbaden 1997.Google Scholar
  55. [StWi02]
    Strauch, B.; Winter, R.: Vorgehensmodell für die Informationsbedarfsanalyse im Data Warehousing. In: Von Maur, E.; Winter, R. (Hrsg.): Vom Data Warehouse zum Corporate Knowledge Center. Proceedings der Data Warehousing 2002. Heidelberg 2002, S. 359-378.Google Scholar
  56. [Toto00]
    Totok, A: Multidimensional Modellierung von OLAP-und Data-Warehouse-Systemen. Wiesbaden 2000.Google Scholar
  57. [Wolf01]
    Wolf, S.: Wissenschaftstheoretische und fachmethodische Grundlagen der Konstruktion von generischen Referenzmodellen betrieblicher Systeme. Aachen 2001.Google Scholar
  58. [W0ll86]
    Wollnik, M.: Implementierung computergestützter Informationssysteme. Berlin, New York 1986.Google Scholar
  59. [Zach87]
    Zachman, J. A.: A Framework for Information Systems Architecture. IBM Systems Journal, 26 (1987) 3, S. 277–293.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Jörg Becker
    • 1
  • Ralf Knackstedt
    • 1
  1. 1.Westfälische Wilhelms-Universität MünsterDeutschland

Personalised recommendations