Die Mikrodialyse als innovatives Messverfahren der interstitiellen Stoffwechselveränderung im Rahmen des Präkonservierungsschadens der Leber

  • A. Mehrabi
  • M. Golling
  • Ch. Busch
  • C. Jahnke
  • Th. Kraus
  • M. M. Gebhard
  • Ch. Herfarth
  • E. Klar
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 29)

Zusammenfassung

Beim Schwein führt die in-situ Präparation der Leber vor Explantation zu einer Beeinflussung des hepatischen Glukosestoffwechsels und Mikrozirkulationsstörung. Mittels der Mi-krodialysesonde konnte in der Versuchsgruppe während der Organpräparation ein Anstieg der interstitiellen Glukosekonzentration von initial 0,52 ± 0,17 mmol/1 auf einen Maximalwert von 2,68 ± 0,23 mmol/1 beobachtet werden (p<0,05). Parallel stieg der Laktatspiegel von 0,35 ± 0,08 mmol/1 auf einen Höchstwert von 1,03 ± 0,2 mmol/1 an (p<0,05), während die hepatische Mikrozirkulation von anfangs 87,2 ± 3,0 ml/100 g/min auf einen Tiefstwert von 65,6 ± 2,9 ml/100 g/min sank (p<0,05). In der anschließenden Erholungsphase kehrten alle Werte auf das Ausgangsniveau zurück, was für eine Erholung der Leber spricht. In der Kontrollgruppe waren keine signifikanten Veränderungen zu erkennen. Unsere Daten suggerieren den Vorteil einer zeitlichen Latenz von ca. 15 min zwischen Leberpräparation und Perfusion zur Vermeidung von Organkonservierungsstörungen. Die Mikrodialyse ist ein innovatives Verfahren zur Messung metabolischer interstitieller Stoffwechselveränderungen im Lebergewebe, das indirekt Veränderungen der Mikrozirkulation widerspiegelt und somit auch für die Beurteilung des Präkonservierungsschadens hilfreich sein könnte

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Klar E, Kraus T, Osswald B, Mehrabi A, Bleyl J, Herfarth C, Otto G (1996) Necessity of a recovery phase after in situ liver preparation to improve hepatic microcirculation prior to organ preservation. Transplant Proc. 28 (3):1867–1868PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Schemmer P, Bunzendahl H, Raleigh JA and Thurman R (1999) Graft survival is improved by hepatic denervation before organ harvesting. Transplantation 67:1301–1307PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Golling M, Mehrabi A, Kellner H, Jahnke C, Blum K, Kraus T, Gebhard MM, Herfarth Ch und Klar E (2000) Die chirurgische Leberdenervation — Einfluss auf den hepatischen, oxidativen Stress bei Hirntod und Lebendspende. Langenbeck’s Archiv Surg (Suppl. Chirurgisches Forum) 2000 in DruckGoogle Scholar
  4. 4.
    Ungerstedt U, Pycock C (1974) Functional correlates of dopamine transmission. Bull. Schweiz. Akad. Med. Wiss. 128:1–13Google Scholar
  5. 5.
    Eklund T, Wahlberg J, Ungerstedt U, Hillered L (1991) Interstitial lactate, inosine and hypoxanthine in rat kidney during normothermic ischemia and recirculation. Acta Physiol. Scand. 143:279–286PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Rasmussen I, Hillered L, Ungerstedt U and Haglund U (1994) Detection of liver ischemia using micro-dialysis during experimental peritonitis in pigs. Shock 1:60–66PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Ji S, Beckh K, Jungermann K (1984) Regulation of oxygen consumption and microcirculation by alpha-sympathetic nerves in the isolated perfused rat liver. FEBS Lett. 167(1):117–122PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Hartmann H, Beckh K, Jungermann K (1982) Direct control of glycogen metabolism in the perfused rat liver by sympathetic innervation. Eur. J. Biochem. 123:521–526PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Häussinger D, Stehle T, Gerok W, Sies H (1987) Perivascular nerve stimulation and phenylephrine responses in rat liver. Metabolic effects, Ca2+ and K+ fluxes. Eur. J. Biochem. 163:197–203PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Gardemann A, Püschel G and Jungermann K (1992) Nervous control of liver metabolism and hemodynamics. Eur. J. Biochem. 207:399–411PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Beckh K, Beuers U, Engelhardt R, Jungermann K (1987) Mechanism of action of sympathetic hepatic nerves on carbohydrate metabolism in perfused rat liver. Biol. Chem. Hoppe-Seyler 368:379–386PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • A. Mehrabi
    • 1
  • M. Golling
    • 1
  • Ch. Busch
    • 2
  • C. Jahnke
    • 2
  • Th. Kraus
    • 1
  • M. M. Gebhard
    • 1
  • Ch. Herfarth
    • 1
  • E. Klar
    • 1
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik HeidelbergGermany
  2. 2.Institut für Experimentelle Chirurgie der Universität HeidelbergGermany

Personalised recommendations