Advertisement

Methoden und Maßnahmen zur praktischen Lärmminderung

  • Franz Gustav Kollmann
Chapter
  • 341 Downloads

Zusammenfassung

In der industriellen Praxis kommt der Lärmminderung von bestehenden oder neu zu entwickelnden Produkten erhebliche Bedeutung zu. Trotz der Leistungsfähigkeit moderner Berechnungsverfahren für den sich ausbildenden Körper- und den als Folge abgestrahlten Luftschall (vgl. hierzu Kap. 9 und 11) ist es nicht möglich, sich bei der Neuentwicklung von Maschinen oder bei der Verbesserung des akustischen Verhaltens bestehender Maschinen ausschließlich auf numerische Simulationen des Körperschall- und Abstrahlverhaltens zu verlassen. Ein Hauptgrund hierfür ist, daß sowohl die Randbedingungen als auch manche Materialeigenschaften (hierbei ist insbesondere an die Dämpfung zu denken) nicht hinreichend genau bekannt sind. Daher müssen bei der Gestaltung lärmarmer Erzeugnisse sowohl rechnerische (Voraus- Simulation) als als auch experimentelle Verfahren (Nachmessen an Prototypen) eingesetzt werden. In diesem Kapitel wird zunächst eine experimentell basierte Strategie für die Durchführung von Lärmminderungsmaßnahmen an Maschinen entwickelt. Sodann werden exemplarische Untersuchungen an Industriegetrieben vorgestellt. Dabei stützen sich die folgenden Ausführungen auf Schösser [94] ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Die Eigenfrequenz wird immer durch die Wurzel aus dem Verhältnis eines Steifigkeitsparameters zu einem Massenparameter bestimmt (vgl. hierzu (2.3) und (2.59). Überwiegen des Masse-gegenüber dem Steifigkeitseinfluß führt daher zu einem Absinken der Eigenfrequenz.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Franz Gustav Kollmann
    • 1
  1. 1.Maschinenelemente und MaschinenakustikTechnische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations