Advertisement

Perioperatives Management

  • Johannes Jawny

Zusammenfassung

Neben der kritischen Indikationsstellung ist die Frage der Operabilität des Patienten zu klären. Wir unterscheiden hier zwischen der Narkosefähigkeit und der gynäkologischen Operationsfähigkeit im engeren Sinne. Im klinischen Alltag wird die Operabilität häufiger durch anästhesiologische Probleme bei internistischer Multi-morbidität limitiert. In diesem Zusammenhang kann auch ein reduzierter Allgemein- und Ernährungszustand bei onkologischen Erkrankungen relevant werden. In solchen Fällen kann ein erhöhter Energiebedarf im postoperativen Aggressionsstoffwechsel beim kachektischen Patienten schnell zu kritischen Situationen führen. Das Risiko postoperativer Komplikationen wie Wundheilungsstörung, Immundefizienz und Infektionen ist deutlich größer. In diesen Fällen muss postoperativ eine hochkalorische parenterale bzw. enterale Ernährung erwogen werden oder die Substitution anabol wirkender Hormone.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Johannes Jawny
    • 1
  1. 1.Frauenklinik IIKlinikum Nürnberg SüdNürnbergDeutschland

Personalised recommendations