Advertisement

Rhinologika und Otologika

  • Karl-Friedrich Hamann

Zusammenfassung

Mit Rhinologika und Otologika sind Arzneimittel zusammengefaßt worden, die überwiegend lokal bei verschiedenen Erkrankungen des äußeren Ohres und des Mittelohres sowie bei bestimmten Erkrankungen der Nasenhaupthöhlen und bei Beteiligung der Nasennebenhöhlen eingesetzt werden. Die Beliebtheit der Lokaltherapeutika geht auf den alten Volksglauben zurück, Krankheiten dort behandeln zu müssen, wo sie sich bemerkbar machen. Der Hauptteil der Verordnungen fällt auf die Sympathomimetika in der Gruppe der Rhinologika, während alle anderen Rhinologika und auch die Otologika eine geringere Rolle spielen (Abbildung 43.1). Gegenüber dem Vorjahr ist die Gesamtzahl der Verordnungen sowohl der Rhinologika als auch der Otologika zurückgegangen (Tabellen 43.1 und 43.2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. American Medical Association (1986): Decongestant, cough and cold preparations. Drug Evaluations, 6th ed., Saunders Company, Philadelphia London, pp. 369–391.Google Scholar
  2. Bachert C. (1996): Klinik der Umwelterkrankungen von Nase und Nasennebenhöhlen. Eur. Arch. Otorhinolaryngol. (Suppl. I): 75–153.Google Scholar
  3. Bachert C. (1997): Die nasale Hyperreaktivität. HNO 45: 189–201.Google Scholar
  4. Chibanguza G., März R., Sterner W. (1984): Zur Wirksamkeit und Toxizität eines pflanzlichen Sekretolytikums und seiner Einzeldrogen. Arzneim.-Forsch. 34: 32–36.Google Scholar
  5. Ernst E., März R.W., Sieder Ch. (1997): Akute Bronchitis: Nutzen von Sinupret. Fortschr. Med. 115: 52–53.PubMedGoogle Scholar
  6. Federspil R (1984): Moderne HNO-Therapie. In: Kuemmerle H.-R, Hitzenberger G., Spitzy K.-H. (Hrsg.): Die medikamentöse Behandlung in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Aufl., Ecomed Verlagsgesellschaft mbH, Landsberg München.Google Scholar
  7. Fuchs M., Wetzig H., Kertscher F., Täschner R., Keller E. (1999): Iatrogenes Cushing-Syndrom und Mutatio tarda durch Dexamethason-haltige Nasentropfen. HNO 47: 647–650.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. Günnel F., Knothe J. (1973): HNO-Therapiefibel. Steinkopff, Darmstadt.Google Scholar
  9. Kehrl W, Sonnemann U. (1998): Dexpanthenol-Nasenspray als wirksames Therapieprinzip zur Behandlung der Rhinitis sicca anterior. Laryngorhinootologie 77: 506–512.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. Neubauer N., März R.W. (1994): Placebo-controlled, randomized double-blind clinical trial with Sinupret® sugar coated tablets on the basis of a therapy with antibiotics and decongestant nasal drops in acute sinusitis. Phytomedicine 1: 177–181.CrossRefPubMedGoogle Scholar
  11. Weerda H. (1994): Entzündungen des äußeren Ohres. In: Helms J. (Hrsg.): Oto-Rhino-Laryngologie in Klinik und Praxis, Bd. 1, Thieme, Stuttgart, S. 494–510.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Karl-Friedrich Hamann
    • 1
  1. 1.Hals-Nasen-Ohrenklinik und Poliklinik der Technischen Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations