Advertisement

Ethik

Chapter

Zusammenfassung

Für ein grundlegendes Verständnis von Ethik ist es unerlässlich, zunächst die Begrifflichkeit, mit der diese Wissenschaft umgeht, zu klären. Da heute in einer geradezu modischen Weise von Ethik nahezu überall gesprochen wird, ist es wichtig, sich im Kontext wissenschaftlicher Theoriebildung über die grundlegenden Fachworte Klarheit zu verschaffen. Was also ist gemeint, wenn von Ethik die Rede ist?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bausch T (1999) Wirtschafts ethik? Fragen und Antworten. Forum Wirtschaftsethik 3: 3–6Google Scholar
  2. Blickle G (Hrsg) (1998) Ethik in Organisationen. Verlag für angewandte Psychologie, GöttingenGoogle Scholar
  3. Brown MT (1996) Der ethische Prozeß. Strategien für gute Entscheidungen. Mering, MünchenGoogle Scholar
  4. Höffe O (1997) Lexikon der Ethik, 5. Aufl. (Beck’sche Reihe, Bd 152) Beck, MünchenGoogle Scholar
  5. Klages H (1984) Wertorientierung im Wandel. Rückblick, Gegenwartsanalyse, Prognosen. Frankfurt/M New YorkGoogle Scholar
  6. Kohlberg L (1997) Die Psychologie der Moralentwicklung. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  7. Lay R (1996) Ethik für Manager. Econ, DüsseldorfGoogle Scholar
  8. Matthiesen KH (1995) Kritik des Menschenbildes in der BWL. Diss. Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  9. Pieper A (1994) Einführung in die Ethik, 3. Aufl. Mohr, TübingenGoogle Scholar
  10. Schneider J (1999) Gut und Böse — Falsch und Richtig. Zur Ethik und Moral der sozialen Berufe. Fachhochschulverlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  11. Städtler-Mach B (1999) Ethische Grundlagen für das berufliche Handeln im Pflegemanagement. In: Kerres A, Falk J, Seeberger B (Hrsg) Lehrbuch Pflegemanagement. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 1–15Google Scholar
  12. Tödt HE (1988) Versuch zu einer Theorie ethischer Urteilsfindung. In: Tödt HE, Perspektiven theologischer Ethik, S 21–48Google Scholar
  13. Werhahn PH (1980) Menschenbild, Gesellschaftsbild und Wissenschaftsbegriff in der neuen Betriebswirtschaftslehre. Diss. Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  14. Wiswede G (1980) Motivation und Arbeitsverhalten. Organisationspsychologische und industriesoziologische Aspekte der Arbeitswelt. MünchenGoogle Scholar
  15. Wittmann S (1998) Ethik im Personalmanagement. Grundlagen und Perspektiven einer verant-wortungsbewussten Führung von Mitarbeitern. Paul Haupt, BernGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations