Advertisement

TQM-Ansätze

Chapter
  • 126 Downloads

Zusammenfassung

Am 01. 01. 2000 ist die Gesundheitsreform 2000 in Kraft getreten. Nachdem die von Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer (Grüne) in den Bundestag eingebrachten Gesetzesnovelle weitestgehend abgelehnt wurde, wurden nur die nicht zustimmungspflichtigen Teile der Reform verabschiedet. Dadurch blieb von den anfangs weitgreifenden Änderungen nur noch ein kleiner Teil übrig. Dennoch gibt es auch hier wesentliche Erweiterungen im Rahmen der Qualitätssicherung, deren Umsetzung für alle Leistungserbringer zumindest eine Intensivierung der vielfach schon bestehenden Maßnahmen bedeutet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck T, Schoppe Ch (2000) Krankenhauszertifizierung. Krankenhaus 1: 22–28Google Scholar
  2. Bläsing JP (1997) Total Quality Management. Das qualitätsbewusste Unternehmen. Steinbeis-Stiftung fur Wirtschaftsforderung, StuttgartGoogle Scholar
  3. Kohl H (1997) Qualitäts-und Umweltmanagement in medizinischen Einrichtungen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  4. Rosenstiel L von (1992) Grundlagen der Organisationspsychologie. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  5. Schröder M, Schulze J (1998) Qualitätsmanagement. In: Kerres A, Seeberger B (Hrsg) Lehrbuch Pflegemanagement. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  6. Viethen G (1995) Qualität im Krankenhaus. SchattauerGoogle Scholar
  7. Zwierlein E (1997) Klinikmanagement. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations