Chronisch obstruktive Atemwegserkrankung

  • Jürgen Baumann
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der Begriff chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (Chronic Obstructive Airways Disease, COAD) wird verwendet, wenn eine Lungenerkrankungen mit einer chronischen Verengung der Atemwege vorliegt. Andere Bezeichnungen dafür lauten chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Chronic Obstructive Lung Disease, (COLD) oder Chronic Obstructive Pulmonary Disease, (COPD). Die Erkrankung, bei der eine erniedrigte expiratorische Flussrate gemessen wird, ist durch einen gesteigerten Widerstand gegen den Atemfluss gekennzeichnet, der sich über Monate kaum verändert. Typischerweise sind Personen mittleren und höheren Alters betroffen. Obwohl bei der COAD definitionsgemäß die irreversible und konstante Atemwegsobstruktion ein Leitsymptom darstellt, zeigen einigen Patienten unter der Therapie mit Bronchodilatatoren reversible Anteile der Obstruktion, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein können. Möglicherweise liegt hier gleichzeitig mit einer COAD auch eine Asthmaerkrankung vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Jürgen Baumann

There are no affiliations available

Personalised recommendations