Advertisement

Verantwortlichkeit und Haftung im Internet

  • Ralf Müller-Terpitz
Chapter
  • 103 Downloads

Zusammenfassung

Die Attraktivität des Internet besteht in seinem schier grenzenlosen Informations-und Dienstleistungsangebot. Das durch die Vernetzung von Computern entstandene Kommunikationsmedium eröffnet seinen Nutzern Zugriff auf lokale, regionale sowie globale Inhalte und Dienste mit zum Teil multimedialem und interaktivem Charakter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. BT-Dr 13/7385, S. 19; v. Bonin/Köster, ZUM 1997, 821 (822).Google Scholar
  2. 3.
    Vgl. BT-Dr 13/7385, S. 18; Pichler, MMR 1998, 79.Google Scholar
  3. 4.
    = Art. 1 des Gesetzes zur Regelung der Rahmenbedingungen für Informations-und Kommunikationsdienste (IuKDG) v. 22.7.1997, BGBl. I S. 1870, zuletzt geändert durch Art. 6 Abs. 4 des Gesetzes v. 27.6.2000 (BGBl. I S. 897).Google Scholar
  4. 5.
    Z.B. abgedruckt in GVBl. NW 1997, 158. Ein kompletter Fundstellennachw. der Landesgesetzesblätter findet sich bei Gounalakis, NJW 1997, 2993 (Fußn. 1).Google Scholar
  5. 6.
    Vgl. hierzu die Protokollerklärung aller Länder, MDStV Ziff 4; BT-Dr 13/7385, S. 51; BT-Dr 13/7935; Roßnagel, NVwZ 1998, 1 (8).Google Scholar
  6. 7.
    BT-Dr 14/1191. Hierzu Tettenborn, MMR 1999, 516.Google Scholar
  7. 8.
    RL 2000/31/EG über den elektronischen Geschäftsverkehr, ABl.EG Nr. L 178/1 v. 17.7.2000. Allg. hierzu Härting, DB 2001, 80; Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4.Google Scholar
  8. 9.
    Entwurf eines Gesetzes über rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr (Elektronischer Geschäftsverkehr-Gesetz — EGG) v. 16.2.2001, BR-Dr 136/01 = BT-Dr 14/6098. Bei nicht fristgerechter Umsetzung dürften die Verantwortlichkeitsregelungen im Staat/Bürger-Verhältnis unmittelbar anwendbar sein — s. Freytag, CR 2000, 600 (606).Google Scholar
  9. 11.
    S. o. Fußn.9.Google Scholar
  10. 13.
    BT-Dr 13/7395, S. 16; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn, Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 15.Google Scholar
  11. 14.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 15.Google Scholar
  12. 15.
    Als Bsp. sei hier auf den Fall des Neonazis Ernst Zündel verwiesen, der aus Kanada operierend sein rechtsradikales Gedankengut via Internet verbreitete; hierzu Flechsig, AfP 1996, 333 (341). Der BGH (NJW 2001, 624) hat allerdings unlängst die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts „extraterritorial ausgedehnt“ (Auschwitz-Lüge im internet); ausführlich dazu Sieber, ZRP 2001, 97.Google Scholar
  13. 16.
    Müller-Using /Lücke, ArchivPT 1997, 101 (107); Sieber, CR 1997, 581.Google Scholar
  14. 17.
    Hierzu Flechsig, AfP 1996, 333 (342); Sieber, JZ 1996, 429.Google Scholar
  15. 18.
    NJW 1998, 2836. Hierzu Hoeren, NJW 1998, 2792; Moritz, CR 1998, 505; Pätzel, CR 1998, 625; Frhr. v. Gravenreuth, CR 1998, 628.Google Scholar
  16. 19.
    NJW 2000, 1051. Hierzu Kuhne, NJW 2000, 1003; Moritz, CR 2000, 119; Vassilaki, NStZ 2000, 535.Google Scholar
  17. 20.
    Vgl. die gemeinsame Erklärung von Bund und Ländern v. 18.12.1996, abgedr. bei Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 9. Die Verantwortlichkeit aus rechtsvergleichender Perspektive beleuchten Holznagel, ZUM 2000, 1007; Sieber, Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 429 ff.; ders. Sieber, ZUM 1999, 196.Google Scholar
  18. 21.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 15 f. Ausführlich zu diesen Sieber, JZ 1996, 429 (434 ff.).Google Scholar
  19. 22.
    Vgl. o. I. sowie Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 15 f.Google Scholar
  20. 23.
    S. BT-Dr 136/01, S. 49. Speziell zum Copyright Act Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 470 ff.Google Scholar
  21. 24.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 16; Spindler, NJW 1997, 3193 (3195). S. auch Tilch (Hrsg.), Deutsches Rechtslexikon. Band 3 R — Z, 2. Aufl. 1992, Stichwort: Verantwortlichkeit.Google Scholar
  22. 25.
    BT-Dr 13/7385. S. 19, S. 51; BT-Dr 13/8153, S. 8; BT-Dr 14/1191, S. 10; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13), Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998 S. 16; Roßnagel, NVwZ 2000, 622 (626). Zum Teil anders Zimmermann, N.JW 1999, 3145 (3147 f.), der ordnungsbehördliche Maßnahmen vom Anwendungsbereich des § 5 Abs. 1–3 MDStV/TDG ausklammert.Google Scholar
  23. 27.
    Freytag, ZUM 1999, 185 (190); Sieber (o. Fußn. 20). Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 277.Google Scholar
  24. 29.
    Hoffmann, NJW 2001, Beilage zu Heft 14. „Entwicklung des Internet-Rechts“, S. 26.Google Scholar
  25. 30.
    BR-Dr 136/01, S. 49; Freytag, CR 2000. 600 (604); Spindler, MMR-Beilage 7/2000, S. 4 (16).Google Scholar
  26. 31.
    S. BT-Dr 7385, S. 20; BT-Dr 14/1191, S. 10.Google Scholar
  27. 32.
    BT-Dr 13/7385, S. 51; BT-Dr 13/8153, S. 8; LT-Dr NW 12/1954, S. 33; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13) Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 16; Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999 Rdnr. 276.Google Scholar
  28. 34.
    Die Charakterisierung des § 5 MDStV/TDG als lex specialis — so Bröhl, CR 1997, 73 (75); Roßnagel, NVwZ 1998, 1 (3) — ist deshalb unzutreffend oder doch zumindest mißverständlich.Google Scholar
  29. 35.
    BT-Dr 13/8153, S. 8.Google Scholar
  30. 36.
    Eingehend hierzu Freytag, Haftung im Netz, 1999, S. 129 ff.: Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 232 ff.; Spindler, in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 33 ff. jeweils m.w.N.Google Scholar
  31. 37.
    Vassilaki, MMR 1998, 630 (633 ff.).Google Scholar
  32. 38.
    CR 2000, 117 (119).Google Scholar
  33. 39.
    Hilgendorf, NStZ 2000, 518 (518 f.) —.„Tatbestandsrestriktion“; Satzger, CR 2001, 109 (110 f.); Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 246 f. — „tatbestandsintegrierte Vorfilterlösung“; Spindler, MMR 1998, 639 (643 f.) —.„akzessorische Regelung, die Tatbestandsebene modifiziert“.Google Scholar
  34. 40.
    Freytag, ZUM 1999, 185 (189); ders. Freytag, (o. Fußn. 36), Haftung im Netz, 1999, S. 139 ff (zur Prüfungssystematik ebd. S. 209 ff.); Sieber (o. Fußn. 20), Verantrortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 249 ff.Google Scholar
  35. 41.
    So auch Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 249. Allg. zur ordnungsbehördlichen Störerauswahl im Internet Zimmermann, NJW 1999, 3145 (3149 ff.).Google Scholar
  36. 42.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 16 f.Google Scholar
  37. 44.
    Pichler, MMR 1998, 79 (87, Fußn. 137 Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13), Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 17 unter Verweis auf § 133 BGB; Koch, CR 1997, 193 ( 198): Spindler, NJW 1997, 3 193 (3196)); Waldenberger, MMR 1998, 124 (126).Google Scholar
  38. 45.
    Hierzu Freytag, CR 2000, 600 (601 f.); Satzger, CR 2001, 109 (112).Google Scholar
  39. 46.
    S. BR-Dr 136/01, S. 49.Google Scholar
  40. 47.
    Zusammengefaßt finden sich die nachfolgenden Ausführungen auch bei Müller-Terpitz, MMR 1998, 478.Google Scholar
  41. 48.
    LT-Dr NW 12/1954. S. 33.Google Scholar
  42. 49.
    In diesem Sinne Gounalakis, NJW 1997, 2993 (2995); Mann, AfP 1998, 129 (130).Google Scholar
  43. 50.
    Ebenso Martenczuk, ZUM 1999, 104 (109 ff.); Spindler, NJW 1997, 3193 (3194, Fußn. 11, S. o. Fußn.9 Freytag, CR 2000, 600 (606)); Waldenberger, MMR 1998, 124 (126). Otfengelassen von Pichler, MMR 1998, 79 (81. Fußn. 40 Freytag, ZUM 1999, 185 (189); ders. Freytag (o. Fußn. 36), Eingehend hierzu Freytag, Haftung im Netz, 1999, S. 129 ff.: Sieber (o. Fußn. 20), Verantrortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 232 ff.; Spindler, in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 33 ff. jeweils m.w.N. S. 139 ff. (zur Prüfungssystematik ebd. S. 209 ff.); Sieber (o. Fußn. 20), Verantrortlichkeit in Internet, 1999, Rdnr. 249.Google Scholar
  44. 51.
    Gounalakis, NJW 1997, 2993 (2995); Hoeren, in: Lehmann (Hrsg.), Rechtsgeschäfte im Netz — Electronic Commerce. 1999, S. 45 (50 f.); Koch, CR 1997, 193 (193 f., 198); Kühl, in: Lackner/Kühl. StGB, 23. Aufl. 1999, § 184 Rdnr. 7a; Mann, AfP 1998, 129 (132); Martenczuk, ZUM 1999, 104 (110 ); Moritz, Prot. der 54. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Technologie und Technikfolgenabschätzung am 14.5.1997, S. 13; Pichler, MMR 1998, 79 (80 i.V.m. Fußn. 15). Zweifelnd auch Spindler. NJW 1997, 3193 (3194).Google Scholar
  45. 52.
    Martenczuk, ZUM 1999, 104 (110 f.); Pichler, MMR 1998, 79 (81 i.V.m. Fußn. 34); Spindler, NJW 1997, 3193 (3194). Für eine Annexkompetenz indessen Ukrow, in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 14 ff.Google Scholar
  46. 53.
    In diesem Sinne Engel-Flechsig, ZUM 1997, 231 (239). der § 5 MDStV lediglich deklaratorische Bedeutung beimißt.Google Scholar
  47. 54.
    Pichler, MMR 1998, 79 (81); Spindler, NJW 1997, 3193 (3194).Google Scholar
  48. 55.
    Spindler in: (o. Fußn. 36), § 5 TDG Rdnr. 51; Ukrow (o. Fußn. 52), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 11.Google Scholar
  49. 56.
    Gounalakis, NJW 1997, 2993 (2995); Hoeren (o. Fußn. 51), in: Lehmann (Hrsg.), Rechtsgeschäfte im Netz — Electronic Commerce, 1999, S. 51: Koch, CR 1997, 193 (198); Pichler, MMR 1998, 79 (81).Google Scholar
  50. 57.
    S. BT-Dr 13/7385, S. 16; LT-Dr NW 12/1954, S. 30.Google Scholar
  51. 58.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13). S. 9 (dort auch das Zitat).Google Scholar
  52. 59.
    Abgedr. bei Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 9.Google Scholar
  53. 60.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17.Google Scholar
  54. 61.
    Allgemein zum grds. umfassenden Regelungscharakter beider Kodifikationen Maunz, in: Maunz /Dürig. GG III, Art. 74 Rdnr. 55, 63 f. Auch BVerfGE 45, 297 (345) hat für das Schadensrecht eine abschließende Regelung auf der Grundlage des Art. 74 Abs. 1 Nr. 1 GG bejaht.Google Scholar
  55. 62.
    Zur Zulässigkeit „stillschweigender Ermächtigungen“ im Bereich der konkurrierenden Gesetzgebung s. Kunig, in: v. Münch /Kunig, GG III, 3. Autl. 1996, Art. 72 Rdnr. 13; Maunz (o. Fußn. 61), Art. 72 Rdnr. 11 f. Soweit Martenczuk, ZUM 1999, 104 (111) u. Pichler, MMR 1998, 79 (81) einen klarstellenden Regelungsvorbehalt zugunsten der Länder fordern, überzeugt dies gerade nicht; keinesfalls findet Art. 71 GG Anwendung.Google Scholar
  56. 63.
    BT-Dr 13/7385, S. 50.Google Scholar
  57. 64.
    Vgl. BT-Dr 13/7385, S. 50, S. 69.Google Scholar
  58. 65.
    Wie hier Bleisteiner, Rechtliche Verantwortlichkeit im Internet, 1999, S. 215 ff.; Freytag, ZUM 1999, 185 (186); Manssen, in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, D § 5 Rdnr. 4; Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999 Rdnr. 224.Google Scholar
  59. 66.
    Maunz in: (o. Fußn. 61), Art. 73 Rdnr. 147; Waldenberger, MMR 1998, 124 (127).Google Scholar
  60. 67.
    A.A. Bleisteiner (o. Fußn. 65), S. 220 f.; Freytag, ZUM 1999, 185 (187); Martenczuk, ZUM 1999, 104 (109); Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999 Rdnr. 225: Die (mittelbare) Verantwortlichkeit für Urheberrechtsverletzungen gehöre nicht zum Kernbereich der Urheberrechtsgesetzgebung, sondern zu den allg. Haftungsgrundsätzen des BGB und StGB. Nach dieser Auffassung findet § 5 MDStV auf Haftungsfragen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes u. des Urheberrechts deshalb unmittelbare Anwendung.Google Scholar
  61. 68.
    Koch, CR 1997, 193 (203); Lehmann, CR 1998, 232 (234, Fußn. 17); Pichler, MMR 1998, 79 (81); Spindler, NJW 1997. 3193 (3194); Ukrow (o. Fußn. 52), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 34; Waldenberger, MMR 1998. 124 (127). S. auch OLG Mün chen, MMR 2001, 375 (376).Google Scholar
  62. 69.
    Generell für eine analoge Anwendung des § 5 TOG auf straf-und zivilrechtliche Sachverhalte im Anwendungsbereich des MOStV Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17; Martenczuk, ZUM 1999, 104 (112).Google Scholar
  63. 70.
    So auch Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17.Google Scholar
  64. 71.
    S. o. Fußn. 54 u. 55.Google Scholar
  65. 72.
    S. Koch u. Moritz (o. Fußn. 51).Google Scholar
  66. 73.
    Wie hier Manssen in: (o. Fußn. 65), D § 5 Rdnr. 5; Wild, in: Schricker, Urheberrecht, 2. Aufl. 1999. § 97 Rdnr. 40a, „Hilfsweise“ auch Freytag, ZUM 1999, 185 (187 f).Google Scholar
  67. 74.
    LG München, MMR 2000, 431 (MIDI) m. Anm. Hoffmann = NJW 2000, 2214 m. Anm. Gounalakis /Rhode, NJW 2000, 2168 = K & R 2000, 307 m. Anm. Moritz; LG Frankenthal. JurPC Web-Dok. 49/2001.Google Scholar
  68. 75.
    OLG München. MMR 2001, 375. Vgl. hierzu die Anm. von Waldenberger und Hoeren, ebd., sowie Spindler, CR 2001, 324.Google Scholar
  69. 76.
    OLG München. MMR 2001, 375 (376); Schaefer/Rasch/Braun, ZUM 1998, 451 (452). Gegen die Anwendbarkeit des § 5 TDG auf Urheberrechtsverletzungen auch Koch, CR 1997, 193 (202 f); Waldenberger, MMR 1998, 124 (127 f.).Google Scholar
  70. 77.
    S. OLG München, MMR 2001, 375 (376 f.); Schaefer/Rasch/Braun, ZUM 1998, 451 (453 f.).Google Scholar
  71. 78.
    BT-Dr 13/7385, S. 51. Soweit die Begründung zur Gesetzgebungskompetenz des Bundes auf Art. 73 Nr. 9 GG verweist (BT-Dr 13/7385, S. 17), wird nicht deutlich, ob sich dies nur auf Art. 7 IuKOG (Änderungen des Urheberrechtsgesetze s) oder auch auf Art. 1 (TDG) erstreckt. Letzteres ist jedenfalls nicht auszusch1ießen. Hierfür spricht i.ü., daß noch im Entwurf der Begründung zum Referentenentwurf des IuKDG v. 14.11.1996, S. 10, das Urheberrecht Erwähnung fand.Google Scholar
  72. 79.
    Im Ergebnis wie hier Beucher /Leyendecker /v. Rosenberg, Mediengesetze, 1999, § 5 TDG Rdnr. 4; Decker, MMR 1999, 7 (8 ff.); Gounalakis/Rhode, NJW 2000, 2168 (2169); Freytag, ZUM 1999, 185 (190 f.): Lehmann, CR 1998, 232 (233); Lütje, in: Hoeren/Sieber (Hrsg.), Handbuch Multimedia-Recht, Stand: 2/2000, Teil 7.2 Rdnr. 157 f.; Pichler, MMR 1998.79 (81); Spindler, NJW 1997, 3193 (3194); Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 273; Wild (o. Fußn. 73), in: Schricker, Urheberrecht, 2. Aufl. 1999, § 97 Rdnr. 40a.Google Scholar
  73. 80.
    So auch Freytag, CR 2000, 600 (604); Spindler, MMR-Beilage 7/2000, S. 4 (16); Wimmer/Kleineidam/Zang, K & R 2001, 456 (460).Google Scholar
  74. 81.
    Agreement on Trade-Related Aspects of Intellectual Property Rights (TRIPS), ratifiziert durch Gesetz zu dem Übereinkommen v. 15.4.1994 zur Errichtung der WHO und zur Änderung anderer Gesetze v. 30.8.1994, BGBl. II S. 1438 (1730 ff.).Google Scholar
  75. 82.
    Allg. hierzu Dreier, GRUR Int. 1996, 205 ff.Google Scholar
  76. 85.
    Lehmann, CR 1998, 232. Ihm folgend Ukrow (o. Fußn. 52), § 5 MDStV Rdnr. 34.Google Scholar
  77. 86.
    Lehmann, CR 1998, 232 (233 f). Allg. bezeichnet Lehmann, ebd., die Haftungsbefreiung nach § 5 MDStV/TDG als rechtspolitisch verfehlt. Sie widerspreche der nationalen Entwicklung und Tradition, für neue industriell-technische Gefahren eine Gefährdungshaftung vorzusehen. Für eine solche schon Ladeur, ZUM 1997, 372 (381).Google Scholar
  78. 87.
    Lehmann, ZUM 1999, 180 (184).Google Scholar
  79. 88.
    So auch Schaefer /Rasch /Braun, ZUM 1998, 451 (453).Google Scholar
  80. 89.
    Ähnlich wie hier Decker, MMR 1999, 7 (8 f.); Manssen (o. Fußn. 65), Rechtliche Verantwortlichkeit im Internet, 1999 § 5 Rdnr. 14; Spindler, MMR 1999, 199 (205); ders. Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (20 f.), die zu Recht darauf hinweisen, daß die Haftung wegen Fahrlässigkeit bei Kenntnis des Inhalts, aber fahrlässiger Unkenntnis seines rechtswidrigen Charakters unberührt bleibe; i.ü. Könne davon ausgegangen werden, daß Art. 41 TRIPS nur die Verletzungshandlung, nicht aber den Kreis der Verantwortlichen konkretisiere.Google Scholar
  81. 90.
    RL 85/374/EWG, ABl.EG Nr. L 210/29 v. 7.8.1985, geändert durch RL 1999/34/EG, ABl.EG Nr. L 141/20 v. 4.6.1999.Google Scholar
  82. 91.
    Koch, CR 1997, 193 (197), allerdings nur für den MDStV; Spindler, NJW 1997, 3193 (3194); ders. Spindler, MMR 1998, 119 (120). Zur verschuldensabhängigen Produkthaftung im Internet Spindler, MMR 1998, 23.Google Scholar
  83. 92.
    Vgl. BGH. JZ 1971, 63 — Kommafehler (aus dem Bereich der Printmedien).Google Scholar
  84. 93.
    Ausführlich zum Ganzen Beckmann /Müller, MMR 1999, 14; Hoeren/Pichler, in: Koch/Loewenheim (Hrsg.), Praxis des Online-Rechts, 1998, S. 406 (408 ff.); Spindler, ZUM 1996.533 (550 ff.); ders. Spindler, MMR 1998, 119; Taeger, Außervertragliche Haftung für fehlerhafte Computerprogramme, 1995, S. 108 ff.Google Scholar
  85. 94.
    Cahn, in: MüKo. Schuldrecht BT III, Bd. 5, 3. Aufl. 1997, § 2 ProdHaftG Rdnr. 6 m.w.N pro u. contra.Google Scholar
  86. 95.
    Vgl. BGH, NJW-RR 1986, 219; BGHZ 102, 143 (144); 109, 97 (99 f.).Google Scholar
  87. 96.
    Cahn (o. Fußn. 94), Rdnr. 7; Taeger (o. Fußn. 93), Außervertragliche Haftung für fehlerhafte Computerprogramme, 1995, S. 153 ff. jeweils m.w.N. Eine Mindermeinung bestreitet demgegenüber generell die Produkteigensehaft von Computerprogrammen, da es im Produkthaftungsrecht nur um von der Saehe, nicht hingegen von den in ihr verkörperten Informationen herrührenden Gefahren gehe; s. Redeker, NJW 1992, 1739 f.; Taschner/Frietsch, 2. Aufl. 1990, Art. 6 Richtl. Rdnr. 27 f.Google Scholar
  88. 97.
    So Taschner /Frietsch (Fußn. 96), § 2 ProdHaftG Rdnr. 22; Pott/Frieling, § 2 ProdHaftG Rdnr.45.Google Scholar
  89. 98.
    Z.B. Diskette, Magnetband, CD-ROM oder Festplatte.Google Scholar
  90. 99.
    Zur wachsenden Bedeutung der Online-Übermittlung von Software s. Taeger (Fußn. 93), S. 162 f.Google Scholar
  91. 100.
    Cahn (o. Fußn. 94), Rdnr. 7; Hoeren (o. Fußn. 51), in: Lehmann (Hrsg.), Rechtsgeschäfte im Netz — Electronic Commerce, 1999 S. 47; Taeger (o. Fußn. 93), Außervertragliche Haftung für fehlerhafte Computerprogramme, 1995 S. 163 ff.; Spindler, MMR 1998, 119 (121).Google Scholar
  92. 101.
    v. Westphalen, in: ProdHdb. Teil 2, 1. Aufl. 1991, § 61 Rdnr. 44; Höckelmann, Die Produkthaftung für Verlagserzeugnisse, 1994, S. 141 ff.; Meyer, ZUM 1997, 26 (28, 33). Kritiseh zu dieser wenig überzeugenden Begründung Beckmann/Müller, MMR 1999, 14 (16); Spindler, MMR 1998, 119 (120 f.).Google Scholar
  93. 102.
    Spindler. ZUM 1996, 533 (552); ders. Spindler. MMR 1998, 119 (121). Dem zustimmend Cahn (o. Fußn. 94), Rdnr. 7; Koch, CR 1997, 193 (197). A.A. Beckmann/Müller, MMR 1999, 14 (17 f.), die die Anwendbarkeit des ProdHaftG in seiner gegenwärtigen Fassung verneinen und eine Gesetzeserweiterung fordern.Google Scholar
  94. 103.
    Spindler. MMR 1998, 119 (122 ff.) mit weiteren Einzelheiten.Google Scholar
  95. 104.
    So auch Spindler. MMR-Beilage 7/2000, 4 (20).Google Scholar
  96. 105.
    RL 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr, ABLEG Nr. L 281/31 v. 23.11.1995.Google Scholar
  97. 106.
    RL 97/66/EG über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre im Bereich der Telekommunikation, ABLEG Nr. L 24/ 1 v. 30.1.1998.Google Scholar
  98. 107.
    S. Spindler, MMR-Beilage 7/2000. 4 (20); ders. Spindler (o. Fußn. 36), Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 31.Google Scholar
  99. 108.
    Zur schwierigen Abgrenzung beider IuK-Oienstes. Moos, Kapitel 8.Google Scholar
  100. 110.
    Kritisch zu dieser Zusammenfassung v. Bonin /Köster, ZUM 1997, 821 (822).Google Scholar
  101. 111.
    BT-Dr 13/7385. S. 19. Zum Begriff der Geschäftsmäßigkeit s. § 3 Nr. 5 TKG.Google Scholar
  102. 112.
    S. BR-Dr 136/01. S. 49.Google Scholar
  103. 113.
    Vgl. Koch. CR 1997, 193 (197): Ladeur, ZUM 1997, 372 (377).Google Scholar
  104. 114.
    Koch, CR 1997, 193 (197); Pichler. MMR 1998, 79 (80).Google Scholar
  105. 115.
    Koch, CR 1997, 193 (197).Google Scholar
  106. 116.
    Koch, CR 1997, 193 (195); Manssen (o. Fußn. 65), Telekommunikations-und Multimediarecht, D § 5 Rdnr. 4 in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 7; Pilcher, MMR 1998, 79. A.A. Spindler (o. Fußn. 36) Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, Rdnr. 54 f. mit der Begründung, daß das Betreiben eines eigenen Servers oder das Vorhalten eigener Speicherkapazität vom Gesetz nicht gefordert werde.Google Scholar
  107. 117.
    Koch, CR 1997, 193 (196); Waldenberger. MMR 1998, 124 (126).Google Scholar
  108. 118.
    Koch, CR 1997, 193 (196, 197 Fußn. 26) Zum Urheberrecht noch eingehend u. 4. b). Ihm folgend v. Bonin/Köster, ZUM 1997, 821 (822). Ähnlich Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn, NJW 1997, 2981 (2984, Fußn. 6) — der Begritf des Inhalts sei nur als Nachricht, nicht hingegen als Produkt zu verstehen; Waldenberger. MMR 1998, 124 (127) — § 5 MDStV/TDG wolle nur die Verantwortlichkeit für die inhaltlichen Aussagen in einemDienst behandeln.Google Scholar
  109. 119.
    Vgl. auch Ukrow (o. Fußn. 52), § 5 MDStV Rdnr. 38.Google Scholar
  110. 120.
    Spindler, NJW 1997, 3193 (3195); ders. Spindler (o. Fußn. 36) Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 2 TDG Rdnr. 20 ff. Ebenso Freytag, ZUM 1999. 185 ( 190): Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 4; Sieber (o. Fußn. 20) Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 273: Vassilaki, MMR 1998, 630 (632).Google Scholar
  111. 121.
    OLG Hamburg, JurPC Web-Dok. 39/2000 Abs. 10 f. (Internet-Glücksspiel), Dem zustimmend Spindler, MMR 2000, 278 (279). Ob das Bereithalten einer markenrechtswidrigen Internet-Domain unter § 5 Abs. 2 TDG fällt, wurde von LG Bremen, JurPC Web-Dok. 196/2000 Abs. 12 offengelassen.Google Scholar
  112. 122.
    BR-Dr 136/01, S. 50.Google Scholar
  113. 123.
    So auch Freytag, CR 2000. 600 (603); Spindler, MMR-Beilage 7/2000, S. 4 (16).Google Scholar
  114. 124.
    Pichler, MMR 1998, 79 (87); Waldenberger. MMR 1998, 124 (128).Google Scholar
  115. 125.
    BT-Dr 13/7385, S. 20.Google Scholar
  116. 126.
    Ausführlich zur Funktionsweise von Proxy-Cache-Servern Sieber, CR 1997, 581 (589 f.); ders. Sieber (o. Fußn. 20), ZUM 1999, Rdnr. 22 f.Google Scholar
  117. 127.
    BT-Dr 13/7385, S. 20. Kritisch hierzu Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 378 f. mit dem Hinweis, daß die Speicherdauer von Daten auf Proxy-Cache-Servern nicht durch feste Zeitintervalle, sondern durch die Speicherkapazität des Servers bestimmt werde. Weitere Einzelheiten auch bei Spindler (o. Fußn. 36), § 5 Rdnr. 135 ff.Google Scholar
  118. 128.
    Pichler, MMR 1998, 79 (87); Ukrow (o. Fußn. 52) Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 46; Waldenberger, MMR 1998, 124 (128).Google Scholar
  119. 129.
    So aber v. Bonin /Köster, ZUM 1997, 821 (823), die das „Bereithalten“ inhaltlich verstehen und deshalb jeden vom Content-Provider gesetzten Hyperlink unter § 5 Abs. 2 MDStV/TDG subsumieren. Dazu noch u. 3.Google Scholar
  120. 130.
    So auch BR-Dr 136/01, S. 56 f.Google Scholar
  121. 131.
    Freytag, CR 2000, 600 (607).Google Scholar
  122. 132.
    So mit Recht der Bundesrat, BT-Dr 13/7385, S. 51. Dem zustimmend auch Altenhain, AfP, 1998, 457 (458).Google Scholar
  123. 133.
    BT-Dr 13/7385. S. 51.Google Scholar
  124. 134.
    Ähnlich Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 321 ff., der auf die Beherrschung der einzelnen gespeicherten Daten i.S. einer Lösch-oder Sperrmöglichkeit abstellt. Etwas weiter Altenhain, AfP, 1998, 457 (459) unter Anknüpfung an die ordnungsrechtliche Zustandshaftung: Der Anbieter müsse die tatsächliche oder rechtliche Sachherrschaft ausüben.Google Scholar
  125. 135.
    BT-Dr 13/7385. S. 19; BT-Dr 13/8153. S. 8: LT-Dr NW 12/1954, S. 33.Google Scholar
  126. 136.
    BT-Dr 13/7385, S. 19, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 33; OLG München, MMR 2000, 6 17 (619 ) m. Anm. Hoffmann (“CDBench”); Koch, CR 1997, 193 (197).Google Scholar
  127. 137.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17 unter Verweis auf § 133 BGB; Koch, CR 1997, 193 ( 198): Spindler, NJW 1997, 3 193 (3196).Google Scholar
  128. 138.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17: Spindler, NJW 1997, 3193 (3196).Google Scholar
  129. 139.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17; Engels, AfP 2000, 524 (527) — dort auch zum “Internet-Chat”.Google Scholar
  130. 140.
    Koch, CR 1997, 193 (198); Pichler, MMR 1998, 79 (86 f.). Zur Qua1ifizierung von Werbebannern als fremde Inhalte s. Engels/Köster, MMR 1999, 522 (523 f.).Google Scholar
  131. 141.
    Anders Hoffmann, MMR 2000, 434 (435), der dies als Indiz für ein Zueigenmachen wertet. Zu pauschal i.ü. AG München, CR 1998, 500 (CompuServe), demzufolge von Dritten hergestellte Inhalte zu eigenen werden, wenn sie in den Foren eines Online-Providers ohne Hinweis auf dritte Anbieter angeboten werden.Google Scholar
  132. 142.
    Koch, CR 1997, 193 (197); Spindler (o. Fußn. 36) in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 60.Google Scholar
  133. 143.
    Spindler, NJW 1997, 3193 (3196).Google Scholar
  134. 144.
    LG Potsdam, JurPC Web-Dok. 37/2000 Abs. 25; Engels, AfP 2000, 524 (527); Flechsig, AfP 1996, 333 (338); Spindler, NJW 1997, 3193 (3196). Kritisch zu dieser Heranziehung Sieber (o. Fußn. 20), ZUM 1999, Rdnr. 294.Google Scholar
  135. 145.
    Vgl. BGH, NJW 1996, 1131 (1132) m.w.N.: NJW 1997, 1148.Google Scholar
  136. 146.
    Vgl. LG Hamburg, NJW-CoR 1998, 302 (303).Google Scholar
  137. 147.
    Freytag, ZUM 1999, 185 (191); ders. Freytag (o. Fußn. 36), Haftung im Netz, 1999, S. 174.Google Scholar
  138. 148.
    Kritisch insoweit auch Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 296 f.Google Scholar
  139. 149.
    Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 305.Google Scholar
  140. 150.
    Koch, CR 1997. 193 (197). Ebenso Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13), Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 17; Spindler, NJW 1997, 3193 (3197).Google Scholar
  141. 151.
    Koch. CR 1997, 193 (199); Spindler (o. Fußn. 36) in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 65.Google Scholar
  142. 152.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 16.Google Scholar
  143. 153.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 33; Roßnagel, NVwZ 1998, 1 (3). Einen Unterlassenstatbestand und damit eine Garantenstellung lehnt ab Pichler, MMR 1998, 79 (82) (jedenfalls für Äußerungsdelikte), der von einem aktiven Tun des Providers — dem Bereithalten — ausgeht. Für ein Unterlassen hingegen Flechsig, AfP 1996, 333 (342 f.); Sieber, CR 1997, 581 (585), der hieraus schon nach allg, Grundsätzen das Zumutbarkeitserfordernis herleitet.Google Scholar
  144. 154.
    Koch, CR 1997, 193; Spindler, NJW 1997, 3193.Google Scholar
  145. 155.
    Spindler (o. Fußn. 36), § 5 TDG Rdnr. 95; Ukrow (o. Fußn. 52) in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 62. Einschränkend Koch, CR 1997, 193 (200), der dem Anbieter ausnahmsweise eine längere Frist bei wirtschaftlicher Unzumutbarkeit von Sofortmaßnahmen einräumen möchte.Google Scholar
  146. 156.
    Vgl. BT-Dr 13/7385. S. 20; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13) Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 16; Sieber, CR 1997, 581 (583).Google Scholar
  147. 157.
    So i.E. denn auch BT-Dr 13/7385. S. 20: „Bei Vorliegen der Voraussetzungen (des § 5 Abs. 2) genügt der Verweis auf die primäre Verantwortlichkeit des Urhebers der rechtswidrigen Inhalte nicht, um die Mitverantwortung des Diensteanbieters auszuschließen“.Google Scholar
  148. 158.
    Hierzu sehon o. Fußn. 41.Google Scholar
  149. 159.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; Bröhl, CR 1997. 73 (75); Engel-Flechsig/Maennel/ Tettenborn (o. Fußn. 13) Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 18.Google Scholar
  150. 160.
    BT-Dr 14/1191. S. 10. So zuvor schon BT-Dr 13/8153, S. 8, 9 f.: „Wer fahrlässig unwissend ist, hat keine Kenntnis“. Ebenso Engel-F1echsig /Maenne /Tettenborn (o. Fußn. 13) Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998 S. 17 f.; Engels, AtP 2000. 524 (528); Pichler, MMR 1998, 79 (87); Sieber, CR 1997, 581 (583); Spindler, NJW 1997, 3193 (3196).Google Scholar
  151. 161.
    Engel-F1echsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 18; Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, D § 5 Rdnr. 4Google Scholar
  152. 162.
    Pichler, MMR 1998, 79 (87).Google Scholar
  153. 163.
    LG München, NJW 2000, 2214 (2216), Decker, MMR 1999, 7 (9); Engels, AfP 2000, 524 (528); Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.) Telekommunikations-und Multimediarecht, Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 9; Pichler, MMR 1998, 79 (87 f.); Spindler, NJW 1997, 3 193 (3196). Hierfür spr icht ferner, daß sich der Gesetzgeber nicht nur an den Vorsatzbegriff des Zivilrechts, sondern auch an denjenigen des Straf-und Ordnungswidrigkeitenrechts angelehnt hat (Querschnittsfunktion), dem die Kenntnis der Rechtswidrigkeit jedoch fremd ist.Google Scholar
  154. 164.
    Sieber (o. Fußn, 20). Rdnr. 341 f.: Ukrow (o. Fußn. 52), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 49. Speziell für das Urheberrecht Decker, MMR 1999, 7 (9 ff.).Google Scholar
  155. 165.
    Beucher /Levendecker /v. Rosenberg (o. Fußn, 79), § 5 TDG Rdnr. 17 f.; Pichler, MMR 1998. 79 (87, 88): Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 336; Spindler, NJW 1997, 3193 (3196 ); Vassilaki. MMR 1998, 630 (631).Google Scholar
  156. 166.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 33. Unklar BT-Dr 13/8153, S. 9: Die Bundesregierung scheint ebd. davon auszugehen, daß eine Verantwortlichkeit für bedingten Vorsatz zumindest dann in Betracht zu ziehen ist, wenn der Betreffende positive Kenntnis von einem Inhalt hat. Bei positiver Kenntnis scheidet dolus eventualis jedoch aus.Google Scholar
  157. 167.
    Für ausreichend halten dolus eventualis hingegen OLG München, MMR 2000, 617 (618 ): LG München, NJW 2000, 2214 (2216); Gounalakis/Rhode, K&R 2000, 321 (326 ); Pätzel, CR 1998, 625 (626). S. auch Hoffmann (o. Fußn, 29) NJW 2001, S. 28, der den Begriff „Kenntnis“ entsprechend der Rspr. zu den §§ 123, 463 BGB auslegen möchte mit der Folge, daß Kenntnis auch dann zu bejahen ist, wenn sich die geleugnete Tatsache geradezu aufdrängt. Hoffmann übersieht jedoch, daß der Anbieter durch eine Mitteilung jederzeit von einem bestimmten Inhalt in Kenntnis gesetzt werden kann, um den „Filter“ des § 5 Abs. 2 MDStV /TDG zu durchdringenGoogle Scholar
  158. 169.
    Koch, CR 1997, 193 (199); Spindler. NJW 1997, 3193 (3196). Zur Erstattung der Kosten für die erste Abmahnung s. OLG Hamburg, JurPC 39/2000 Abs. 34; Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 357; Spindler, MMR 2000, 278 (280) m.w.N.Google Scholar
  159. 170.
    Koch, CR 1997, 193 (199); Spindler, NJW 1997, 3193 (3196).Google Scholar
  160. 171.
    BGHZ 117, 104=NJW 1992, 1099; NJW 1996, 1205 (1205 f.).Google Scholar
  161. 173.
    S. LG München, NJW 2000, 2214 (2216); Engels, AfP 2000, 524 (528); Gounalakis/Rhode, NJW 2000, 2168 (2170). A.A. Moritz, CR 2000, 309 (311).Google Scholar
  162. 174.
    BGH, NJW 1996, 1339 (1340 f.); Pichler. MMR 1998, 79 (87); Spindler, CR 1998, 745 (748 ff.); ders. Spindler (o. Fußn. 36), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 33 ff. jeweils m.w.N. § 5 TDG Rdnr. 79 ff. m.w.N.Google Scholar
  163. 175.
    Spindler, wie vor; Ukrow (o. Fußn. 52), NJW 1997, § 5 MDStV Rdnr. 57.Google Scholar
  164. 176.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13) in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, S. 18.Google Scholar
  165. 177.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 18; Sieber, CR 1997, 581 (584).Google Scholar
  166. 178.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn, 13), S. 18.Google Scholar
  167. 179.
    Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 126, 359.Google Scholar
  168. 180.
    Hierzu Flechsig /Gabel, CR 1998, 351 (357); Jessen, ZUM 1998, 282 (285); Spindler, MMR 1999, 199 (203).Google Scholar
  169. 181.
    Sieber, CR 1997, 581 (584). A.A. Spindler (o. Fußn. 36), § 5 TDG Rdnr. 89, der für einen objektiven Maßstab eintritt.Google Scholar
  170. 182.
    Sieber, CR 1997, 581 (583). Die Verwendung dieses unbestimmten Rechtsbegriffs wurde gelegentlich kritisiert. Vgl. hierzu Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13) Neue gesetzliche Rahmenbedingungen für Multimedia — Die Regelungen des IuKDG und MDStV, 1998, S. 18 sowie die Nachw. bei Roßnagel, NVwZ 1998, 1 (3, Fußn. 45). Zur Verwendung des Begriffs der Zumutbarkeit als Tatbestandsvoraussetzung in anderen Rechtsgebieten Albrecht, Zumutbarkeit als Verfassungsmaßstab, 1995, S. 47 ff.Google Scholar
  171. 183.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 33; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 18. Ausführlich zu den maßgeblichen Abwägungskriterien Sieber, CR 1997, 581 (585 ff.); ders. Sieber (o. Fußn. 20) Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 409 ff.Google Scholar
  172. 184.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13). S. 18.Google Scholar
  173. 185.
    Koch. CR 1997, 193 (200); Sieber. CR 1997. 581 (584 f.).Google Scholar
  174. 186.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 33.Google Scholar
  175. 187.
    BT-Dr 13/8153, S. 16. Bsp. für eine Unzumutbarkeit bei OLG München, MMR 2000, 617 (619) m. kritischer Anm. Hoffmann.Google Scholar
  176. 188.
    In diesem Sinne auch LG München, NJW 2000, 2214 (2216), das Umgehungsmöglichkeiten im Ausland für irrelevant hält. S. ferner OLG Hamburg, JurPC Web-Dok, 39/2000 Abs. 32 f. (für das Wettbewerbsrecht).Google Scholar
  177. 190.
    Hierzu Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 362 sowie o. III. 2. b) aa).Google Scholar
  178. 191.
    Freytag. CR 2000. 600 (609): Spindler. MMR-Beilage 7/2000, 4 (18).Google Scholar
  179. 192.
    So namentlich Härting. CR 2001, 271 (276): Freytag, CR 2000, 600 (608); Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (18).Google Scholar
  180. 193.
    S. Hoffmann. MMR 2000, 434 (436), der insoweit auf die Arglist-Rspr, zu §§ 123, 463 BGB abstellt und schon den Kenntnis-Begriff des § 5 Abs. 2 MDStV/TDG entsprechend modifiziert. Hierzu bereits o. Fußn. 167.Google Scholar
  181. 194.
    S. Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 351 f., 354. Anders hingegen Freytag, CR 2000, 600 (608. Fußn. 44a): Es gehe um das fahrlässige Nichterkennen der Rechtswidrigkeit eines an sich bekannten Inhalts.Google Scholar
  182. 195.
    Auf eine Kenntnis der Rechtswidrigkeit stellen ab Brisch, CR 1999, 235 (242); Freytag, CR 2000, 600 (608); Holznagel/Holznagel, K&R 1999, 103 ( 104); Sieber (o. Fußn. 20) Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 354: Spindler. MMR-Beilage 7/2000, 4 (18).Google Scholar
  183. 196.
    BR-Dr 136/01, S. 55.Google Scholar
  184. 197.
    S. o. Fußn. 89.Google Scholar
  185. 198.
    In diesem Sinne wohl auch Härting, CR 2001, 271 (276).Google Scholar
  186. 199.
    In diesem Sinne Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (18). Auch BR-Dr 136/01, S. 56, geht — allerdings ohne nähere Begründung — von der Weitergeltung dieser Grundsätze aus.Google Scholar
  187. 200.
    Vgl. insoweit Freytag, CR 2000, 600 (608): Spindler, MMR 1999, 199 (203).Google Scholar
  188. 202.
    BT-Dr 13/7385, S. 51; Koch, CR 1997, 193 (200); Sieber, CR 1997, 581 (583).Google Scholar
  189. 204.
    BT-Dr 13/7385, S. 20; LT-Dr NW 12/1954, S. 34.Google Scholar
  190. 205.
    OLG Hamburg, JurPC Web-Dok. 39/2000 Abs. 12. Laut OLG Hamburg, ebd. JurPC Web-Dok. 39/2000 Abs. 13, fällt der Betreiber eines Domain-Name-Servers nicht unter § 5 Abs. 3 MDStV/TDG, da er infolge seiner vertraglichen Beziehung zum Content-Provider nicht mehr als reiner Zugangsvermittler gelten könne, Hierzu Spindler, MMR 2000, 278 (279).Google Scholar
  191. 206.
    Koch, CR 1997, 193 (200); Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 15. Weitere Einzelheiten bei Spindler (o. Fußn. 36), § 5 TDG Rdnr. 127 ff.Google Scholar
  192. 207.
    Ausführlich hierzu Spindler (o. Fußn. 36). § 5 TDG Rdnr. 133.Google Scholar
  193. 209.
    MMR 1998, 429 (432) — CompuServe.Google Scholar
  194. 210.
    LG München, CR 2000, 117 (119); Kühne, NJW 2000, 1003 (1004); Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 16; Satzger. CR 2001, 109 (116 f.). Ausführlich zum Ganzen Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 364 f.Google Scholar
  195. 211.
    Ausführlich zur Zugangsvermittlung innerhalb konzernierter Gesellschaften Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 367 ff.; Spindler (o. Fußn. 36) Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 Rdnr. 122 ff.Google Scholar
  196. 212.
    BT-Dr 13/7385, S. 70; BT-Dr 13/8153, S. 13; Engel-Flechsig/Maennel/Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 19.Google Scholar
  197. 213.
    Sieber (o. Fußn. 20), Rdnr. 374. Ihm folgend Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 15.Google Scholar
  198. 215.
    Instruktiv zur Abrenzung Access-/Network-Provider Koenig /Loetz, CR 1999, 438 (439 f.).Google Scholar
  199. 216.
    Koch, CR 1997, 193 (199); Koenig/Loetz, CR 1999, 438 (439); Spindler (o. Fußn. 36) Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, Rdnr.56.Google Scholar
  200. 217.
    Flechsig, AfP 1996, 333 (340); Freytag. ZUM 1999, 185 ( 192); Sieber (o. Fußn. 20) Verantwortlichkeit im Internet, 1999, Rdnr. 261 f., 365.Google Scholar
  201. 218.
    So auch Sieber, CR 1997. 581 (583, Fußn. 18).Google Scholar
  202. 219.
    Hierzu Göckel. ArchivPT 1996, 331 (334); Sieber, JZ 1996, 429 (438 f.). Im Ergebnis auch Koenig/Loetz, CR 1999, 438 (439). die die §§ 88 TKG für abschließend und eine Verantwortlichkeit des Network-Providers bereits deshalb für ausgeschlossen halten.Google Scholar
  203. 220.
    BR-Dr 136/01, S. 51 f.; Erwägungsgrund Nr. 42 der ECRL.Google Scholar
  204. 221.
    Laut BR-Dr 136/01. S. 52 soll er dann wie für eigene Informationen haften, was allerdings regelmaßig am Kriterium des Bereithaltens (s. § 8 Abs. 1 TDG-E) scheitern dürfte.Google Scholar
  205. 223.
    BR-Dr 136/01, S. 52. Erwägungsgrund Nr. 43 u. 44 der ECRL.Google Scholar
  206. 224.
    A.A. Freytag, CR 2000, 600 (606 f.). Zur Behandlung von Mailing-Listen ders., ebd., CR 2000, 607; Spindler, MMR-Beilage 7/2000. 4 (17).Google Scholar
  207. 225.
    Satzger, CR 2001, 109 (117).Google Scholar
  208. 226.
    BR-Dr 136/01, S. 53.Google Scholar
  209. 227.
    BR-Dr 136/01, S. 53.Google Scholar
  210. 228.
    BR-Dr 136/01, S. 54; Erwägungsgrund Nr. 43 der ECRL.Google Scholar
  211. 229.
    BR-Dr 136/01, S. 54 f.Google Scholar
  212. 230.
    Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (17).Google Scholar
  213. 231.
    BR-Dr 136/01, S. 55.Google Scholar
  214. 232.
    BR-Dr 136/01, S. 54.Google Scholar
  215. 233.
    BR-Dr 136/01, S. 53; Erwägungsgrund Nr. 44 der ECRL. Ebenso wie § 9 Abs. 1 TDGE soli § 10 TDG-E um eine entsprechende Klarstellung (Satz 2) ergänzt werden; s. hierzu o. Fußn. 222. s. BT-Dr 14/6098, Anlage 2, S. 33 (8.) sowie Anlage 3. S. 37 (zu 8.).Google Scholar
  216. 234.
    BT-Dr 13/7385, S. 20 f.; BT-Dr 13/8153, S. 9 f.; BT-Dr 14/1191, S. 10.Google Scholar
  217. 235.
    BT-Dr 14/1191, S. 10 f.; Satzger. CR 2001, 109 (113 f.); Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 429 ff.; Rdnr. 390; Spindler (o. Fußn. 36), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 116; Vassilaki, MMR 1998, 630 (631). Anders, aber entstehungsgeschichtlich und gesetzessystematisch nicht haltbar, der Generaibundesanwait in seiner Einstellungsverfügung v. 26.11.1997 (DFN), MMR 1998, 93 m. ablehnender Anm. Hoeren; Hilgendorf; NStZ 2000, 518 (519 ff.).Google Scholar
  218. 236.
    So Bettinger /Freytag, CR 1998. 545 (548); Bleisteiner (o. Fußn. 65), Rechtliche Verantwortlichkeit im Internet, 1999, S. 205; Freytag (o. Fußn. 36), Haftung im Netz, 1999, S. 147 ff.; Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 381 ff. Im Hinblick auf die Entstehungsgeschichte dürfte es i.ü, nur schwer vertretbar sein, § 5 Abs. 4 TDG überhaupt nicht auf Abs. 3 anzuwenden; so aber Koenig/Loetz, CR 1999, 438 (440 ff.). Hiergegen mit Recht Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 384.Google Scholar
  219. 237.
    So OLG München, MMR 2000, 617 (619) — allerdings ohne nähere Auseinandersetzung; Gounalakis/Rhode, K&R 1998, 321 (327); Hoffmann, MMR 2000, 619 (620); Manssen (o. Fußn. 65). in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 20; Spindler (o. Fußn. 36), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDGR dnr. 142, der i.ü. unter dem Begriff „Sperrung“ auch die „Löschung“ versteht.Google Scholar
  220. 238.
    Dabei ist umstritten, ob die durch die Verletzung einer bestehenden Unterlassungsverpflichtung verursachten Schäden ihrerseits in den Genuß des Haftungsprivilegs aus § 5 Abs. 3 MDStV/TDG gelangen können, Dagegen Manssen (o. Fußn. 65), E § 5 Rdnr. 19; Spindler (o. Fußn. 36), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 145; ders., Spindler MMR-Beilage 7/2000, 4 (20, Fußn. 169). MMR 2000, 278 (280) m.w.N. Dafür Pichler, MMR 1998, 539 (542 f.); Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 387; wohl auch LG München, MMR 2000, 489.Google Scholar
  221. 239.
    BT-Dr 13/8153, S. 9.Google Scholar
  222. 240.
    BT-Dr 13/8153, S. 10.Google Scholar
  223. 241.
    BT-Dr 13/7385, S. 21; BT-Dr 13/8153, S. 10.Google Scholar
  224. 242.
    BT-Dr 13/8153, S. 10.Google Scholar
  225. 244.
    Engel-Flechsig, ZUM 1997, 231 (239); Knothe, AfP 1997, 494 (497).Google Scholar
  226. 245.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 17.Google Scholar
  227. 246.
    LT-Dr NW 12/1954, S. 34.Google Scholar
  228. 247.
    So auch Freytag, ZUM 1999, 185 (188 f.); Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 398.Google Scholar
  229. 248.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 18; Sieber, CR 1997, 581 (584).Google Scholar
  230. 249.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 18 unter Verweis auf § 3 Abs. 6 BImSchG.Google Scholar
  231. 250.
    Newsdienst, WWW, FTP-Dienst, E-Mail. Echtzeitkommunikation; hierzu Sieber (o. Fußn 20). Rdnr. 53 ff.Google Scholar
  232. 251.
    Instruktiv zu diesen technischen Fragen Schneider, MMR 1999, 571; Sieber (o. Fußn. 20), Verantwortlichkeit im Internet, 1999. Rdnr. 128 ff.Google Scholar
  233. 253.
    Vgl. Sieber, ZRP 2001, 97 (99 f.).Google Scholar
  234. 254.
    Vgl. Satzger, CR 2001, 109 (114 ).Google Scholar
  235. 255.
    BR-Dr 136/01, S. 51.Google Scholar
  236. 256.
    S. Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (20) sowie o. Fußn. 238. § 5 TDG Rdnr. 145Google Scholar
  237. 257.
    Engels, AfP 2000, 524 (527, Fußn. 57). S. BT-Dr 13/7385, S. 16; LT-DrNW 12/1954, S. 30. Bei einem sog. Deep Link handelt es sich dabei ebenfalls um einen Hyperlink im soeben beschriebenen Sinne mit der Besonderheit, daß der Link unter Umgehung der Homepage direkt auf die Web-Site eines anderen Anbieters führt — s. Engels, ebd., Fußn. 58: Koch, NJW-CaR 1998, 45 (45 f.).Google Scholar
  238. 258.
    Flechsig /Gabel, CR 1998, 351 (354).Google Scholar
  239. 259.
    Bettinger /Freytag, CR 1998, 545 (550 f.); Ukrow (a. Fußn, 52), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 65 ff., der allerdings für eine analoge Anwendung eintritt.Google Scholar
  240. 260.
    v. Bonin /Köster, ZUM 1997, 821 (823 f.); Engels/Köster, MMR 1999, 522 (524); Waldenberger, MMR 1998, 124 (128 f.) — analoge Anwendung.Google Scholar
  241. 261.
    Eichler /Helmers /Schneider, KuR-Beilage RIW 12/1997, 23 (25 f.); Koch, CR 1997, 193 (200, 202), ders., Koch, NJW-CoR 1998, 45 (48); Manssen (o. Fußn. 65), in: Manssen (Hrsg.), Telekommunikations-und Multimediarecht, E § 5 Rdnr. 18.Google Scholar
  242. 262.
    Engel-Flechsig /Maennel /Tettenborn (o. Fußn. 13), S. 19. Ahnlich BT-Dr 13/8153, S. 13; BT-Dr 14/1191, S. 11.Google Scholar
  243. 264.
    Eichler /Helmers /Schneider, KuR-Beilage RIW 12/1997, 23 (25); Koch, NJW-CoR 1998. 45 (48); Waldenberger, MMR 1998, 124 (128).Google Scholar
  244. 265.
    S. Bettinger /Freytag, CR 1998, 545 (549); Waldenberger, AfP 1998, 373 (374) sowie o. IV. 2. c) bb).Google Scholar
  245. 266.
    Zutreffend insoweit LG Hamburg. NJW-CoR, 1998, 302.Google Scholar
  246. 267.
    AG Berlin-Tiergarten, CR 1998, 111 m. Anm. Vossilaki — „radikal“.Google Scholar
  247. 268.
    Vgl AG Berlin-Tiergarten, wie vor: LG Lübeck, NJW-CoR 1999, 429 m. Anm. Ernst.Google Scholar
  248. 269.
    Ähnlich wie hier Spindler (o. Fußn. 36), Rdnr. 121.Google Scholar
  249. 270.
    Freytag, CR 2000, 600 (604); Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (20).Google Scholar
  250. 271.
    In diesem Sinne auch Freytag, CR 2000. 600 (606). Vgl. ferner BT-Dr 14/6098, Anlage 3, S. 37 (zu 10.): Die Bundesregierung geht dort ebenfalls davon aus, daß es für Hyperlinks bei der Haftung nach allgemeinen Vorschriften bleibe. Entgegen dem Bundesrat (ebd. S. 34 [10.]) lehnt sie es ab, eine spezielle Vorschrift für Hyperlinks in das TDG aufzunehmen. Vielmehr soll die weitere Entwicklung in Wissenschaft, Rechtsprechung und auf europäischer Ebene abgewartet werden.Google Scholar
  251. 272.
    Hartmann, in: Baumbach /Lauterbach /Albers /Hartmann, ZPO, 50. Aufl. (1992), Anh. § 286 1 B.Google Scholar
  252. 273.
    Spindler, NJW 1997, 3193 (3198): Ukrow (o. Fußn. 52), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 MDStV Rdnr. 71. Zum Ganzen auch Spindler (o. Fußn. 36), in: Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 162 ff.Google Scholar
  253. 274.
    In diesem Sinne auch Freytag (o. Fußn. 36). S. 202: Schaefer/Rasch/Braun, ZUM 1998, 451 (455).Google Scholar
  254. 275.
    Für die Kenntnis. die nach Auffassung des Gesetzgebers im Verschuldensbereich wurzelt, wäre etwa an eine analoge Anwendung des § 282 BGB zu denken. Das technisch Mögliche nach § 5 Abs. 4 TDG ist allerdings objektiv zu bestimmen, so daß es insofern einer Beweiserleichterung nicht bedarf. Für weitere Einzelheiten s. Freytag (o. Fußn. 36). S. 203 ff.Google Scholar
  255. 276.
    So auch BR-Dr 136/01, S. 52 f.Google Scholar
  256. 277.
    So für § 9 Abs. 1 TDG-E schon BR-Dr 136/01, S. 52.Google Scholar
  257. 278.
    Eyermann /Fröhler. VwGO, 10. Aufl. 1998, § 86 Rdnr. 5 m.w.N.Google Scholar
  258. 279.
    Spindler, NJW 1997, 3193 (3198); ders Spindler, (o. Fußn. 36), Roßnagel (Hrsg.), Recht der Multimedia-Dienste, Stand: 1.1.2000, § 5 TDG Rdnr. 153.Google Scholar
  259. 280.
    BGHZ 90, 294 (297) — st. Rspr. Ausführlich hierzu Spindler, ZUM 1996, 533 (555 f.); Engels. AfP 2000, 524 (525).Google Scholar
  260. 281.
    Spindler, NJW 1997. 3193 (3198). Zur kollisionsrechtlichen Behandlung persönlichkeits-, wettbewerbs-und kennzeichnungsrechtlicher Verstöße S. Engels, AfP 2000, 524 (525); Hoeren (o. Fußn. 51). in: Lehmann (Hrsg.), Rechtsgeschäfte im Netz — Electronic Commerce, 1999. S. 57 ff.Google Scholar
  261. 282.
    Einzelheiten zu dieser komplexen Problematik bei BR-Dr 136/01, S. 33 ff.; Härting, CR 2001, 271 (272) m.w.N.: Spindler, MMR-Beilage 7/2000, 4 (9 f., 12 f.; 19).Google Scholar
  262. 283.
    Vgl. OLG Hamburg, MMR 2000, 278; Koch, CR 1997, 193 (200).Google Scholar
  263. 284.
    Freytag, ZUM 1999, 185 (190); Hoeren (o. Fußn. 51), in: Lehmann (Hrsg.), Rechtsgeschäfte im Netz — Electronic Commerce, 1999. S. 51; Koch, CR 1997, 193 (195). Allg. zur vertraglichen Haftung der Anbieter Hoeren/Pichler (o. Fußn. 93), in: Koch/Loewenheim (Hrsg.), Praxis des Online-Rechts, 1998, S. 467 ff.Google Scholar
  264. 285.
    Hierzu Schmitz, MMR 2000, 396.Google Scholar
  265. 286.
    So auch Göckel, ArchivPT 1996, 331 (334).Google Scholar
  266. 288.
    Koch, CR 1997, 193 (196).Google Scholar
  267. 289.
    Vgl. hierzu den „Prodigy“-Fall, dargestellt bei Flechsig, AfP 1996, 333 (340).Google Scholar
  268. 290.
    BT-Dr 14/1191, S. 34 („verläßlicher Rechtsrahmen“).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Ralf Müller-Terpitz
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations