Dermatologie

  • Rudolf Klußmann
  • Manfred Ackenheil
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Haut ist ein empfindliches Begrenzungsorgan zwischen Körperinnerem und Umwelt. Es ist ebenso Schutz- sowie Ausdrucksorgan und wird damit zu einem vermittelnden Element der Kommunikation. Sie macht psychische Reaktionen sichtbar, die mit elementaren frühkindlichen Erlebnissen mit den ersten Bezugspersonen zusammenhängen. Sie ist nicht nur eine Hülle des Körpers, sondern ebenso eine „psychische Hülle“ mit Be- und Abgrenzungsfunktionen, die — wird sie „löcherig“ — auf eine Nähe-Distanz und damit Abgrenzungsproblematik hinweist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anzieu D (1991) Das Haut-Ich. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  2. De Boor C (1965) Zur Psychosomatik der Allergie insbesondere des Asthma bronchiale. Huber, BernGoogle Scholar
  3. Dimitrov CT (1973) Psychische Faktoren bei Herpes simplex rezidivans genitalis. Z Psychosom Med 19:279–287Google Scholar
  4. Eckhardt A (1992) Artefizielle Krankheiten (selbstmanipulierte Krankheiten) — Eine Übersicht. Der Nervenarzt 63:409–415PubMedGoogle Scholar
  5. Egle UT, Tauschke E (1987) Die Alopezie — ein psychosomatisches Krankheitsbild? Psychother Med Psychol 37:31–35Google Scholar
  6. Heim E (1986) Münchhausen-Syndrom (selbst zugefügte Körperschädigung). In: Heim E, Willi J (Hrsg) Psychosoziale Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  7. Korczak B (1989) Psychische Situation der Akne-Patienten. Fortschr Med 107:309–313PubMedGoogle Scholar
  8. Krupinski M, Soyka M, Tusch-Bauer E, Frank R (1995) Münchhausen-byproxy-Syndrom: eine interdisziplinäre Herausforderung. Nervenheilkunde 14:348–356Google Scholar
  9. Marty P (1958) La relation d’objet allergique. Rev Fr Psychoanal 22:5Google Scholar
  10. Miller H, Baruch D (1948) Studies of children with allergic manifestations. Psychosom Med 10:275–278PubMedGoogle Scholar
  11. Mitscherlich A (1950) Psychosomatische Aspekte der Allergie. Int Arch Allergy Appl Immunol [Suppl]1:79PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Mitscherlich A (1952) Die Psychosomatik in der Allergie. In: Erster Internationaler Allergiekongreß Zürich 1951. Karger, Basel, S 817Google Scholar
  13. Oostendorp J, Rakoski J (1993) Münchhausen-Syndrom. Hautarzt 44:86–90PubMedGoogle Scholar
  14. Paar GH (1987) Selbstzerstörung als Selbsterhaltung. Eine Untersuchung zu Patienten mit artefiziellem Syndrom. Mater Psychoanal 13:1–54Google Scholar
  15. Plassmann R (1997) Münchhausen-Syndrome und artefizielle Erkrankungen. In: Ahrens S (Hrsg) Lehrbuch der psychotherapeutischen Medizin. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  16. Radvila A (1986) Psychophysiologische und psychosomatische Krankheitsbilder. In: Heim E, Willi J (Hrsg) Psychosoziale Medizin, Bd 2. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  17. Rechenberger I (1976) Tiefenpsychologisch ausgerichtete Diagnostik und Behandlung von Hautkrankheiten. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  18. Rechenberger I, Brenninkmeyer E (1984) Psychosomatische Aspekte der Herpes-simplex Virus-Infektionen. Prax Psychother Psychosom 29:180–183Google Scholar
  19. Sachse U (1987) Selbstschädigung als Selbstfürsorge. Forum Psychoanal 3:51–70Google Scholar
  20. Scharfetter C (1984) Automanipulation von Krankheit. Selbstinduzierte, aggravierte, simulierte Krankheit und die Automutilation. Schweiz Med Wochenschr 114:1142–1149PubMedGoogle Scholar
  21. Scholz OB (1987) Streß und Akne. Dtsch Med Wochenschr 112:516–520PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. Spitz R (1967) Vom Säugling zum Kleinkind. Klett, StuttgartGoogle Scholar
  23. Staehelin B (1961) Allergie in psychosomatischer und soziologischer Sicht. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  24. Stern E (1955/56) Psychosomatische Medizin und Hauterkrankungen. Z Psychosom Med 2:161–177Google Scholar
  25. Thölking H, Bosse K (1990) Zur Frage der Konfrontation des Artefaktpatienten mit seinem manipulativen Verhalten. Z f Hautkrankheiten 65:450–453Google Scholar
  26. Thurn A (1976) Die psychogenen Aspekte der perioralen Dermatitis. Z Psychosom Med 22:99–109Google Scholar
  27. Vogel PG (1977) Psychosomatische Aspekte der Psoriasis vulgaris. Z Psychosom Med 22:177–189Google Scholar
  28. Wilsch L, Hornstein OP (1976) Statistische Untersuchungen und Behandlungsergebnisse bei der perioralen Dermatitis. Z Psychosom Med 22:115–122Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Rudolf Klußmann
    • 1
  • Manfred Ackenheil
    • 2
  1. 1.Leiter der Psychosomatischen Beratungsstelle Medizinische PoliklinikKlinikum der Universitôt MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Leiter der Abteilung für Neurochemie Psychiatrische Klinik und PoliklinikKlinikum der Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations