Urlaub in Österreich

  • Dieter Hassler

Zusammenfassung

Eine 39-jährige Patientin ist mit ihrem Ehemann im Oktober 2000 im Urlaub in Österreich. Im Salzkammergut unternehmen sie ausgedehnte Bergtouren. Zwei Wochen nach ihrer Rückkehr bemerkt die Patientin eine Rötung an der linken Knöchelregion, die Epidermis ist nicht verändert. Wenige Tage nach Beginn der Rötung, die inzwischen einen Durchmesser von 8 cm erreicht hat, treten heftigste Schmerzen im gesamten linken Bein auf. Gleichzeitig kommt es zu massiven nächtlichen Schweiß ausbrüchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agger WA, Callister SM, Jobe DA (1992) In vitro susceptibilities of Borrelia burgdorferi to five oral cephalosporins and ceftriaxone. Antimicrob Agents Chemother 36: 1788–1790PubMedGoogle Scholar
  2. Bannwarth A (1962) Chronische lymphozytäre Meningitis, entzündliche Polyneuritis und „Rheumatismus“. Arch Psychiatr Nervenkrankh 117: 161–185CrossRefGoogle Scholar
  3. Burgdorfer W, Barbour AG, Hayes SF, Benach JL, Grunwaldt E, Davis JP (1982) Lyme disease — a tick-borne spirochetosis? Science 216: 1317–1319PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Hassler D (1992) Stadiengerechte Therapie der Lyme-Borreliose: State of the art. In: Hassler D (Hrsg) Fortschritte der Infektiologie: Lyme-Borreliose. MMW-Verlag, MünchenGoogle Scholar
  5. Hassler D, Zöller L, Haude M, Hufnagel HD, Heinrich F, Sonntag HG (1990) Cefotaxime vs. penicillin in the late stage of Lyme disease — prospective, randomized therapeutic study. Infection 18: 16–20PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Hassler, D, Zöller L, Haude M, Hufnagel HD, Sonntag HG (1992) Lyme-Borreliose in einem europäischen Endemiegebiet. Antikörperprävalenz und klinisches Spektrum. Dtsch Med Wochenschr 117: 767–774PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Steere AC (1989) Lyme disease. N Engl J Med 321: 586–596PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Weber K, Pfister HW (1994) Clinical management of Lyme borreliosis. Lancet 343: 1017–1020PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Dieter Hassler

There are no affiliations available

Personalised recommendations