Advertisement

Kolonkarzinom

  • Hermann Delbrück

Zusammenfassung

Primäres Ziel aller medizinischen Maßnahmen mit kurativer Absicht ist es, die Überlebenszeit zu verlängern. Beim Kolonkarzinom werden hierfür die Operation und die Chemotherapie eingesetzt, daneben aber auch die Nachsorge im engeren Sinne. Letztere hat die Aufgabe der Rezidivprophylaxe, der Rezidivfrüherkennung und der Rezidivtherapie (s. Abb. 4.1). Die Heilung der Krebserkrankung steht somit in der Nachsorge eindeutig im Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balducci L (2000) The assessment of the older cancerpatient. Euro J Ger 2(4): 168Google Scholar
  2. Bartsch HH, Delbrück H, Kruck P, Schmid L (2000) Zur Prozessqualität in der onkologischen Rehabilitation. Rehabilitation 39:355PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Brockmann B, Reitzig P, Voigtland S, Krausse K (2000) Besonderheiten in Diagnostik und Therapie des kolorektalen Karzinoms bei älteren Patienten. Euro J Ger 2(4):240Google Scholar
  4. Bökel R (1997) Standards und Qualitätssicherung der Physiotherapie in der onkologischen Rehabilitation. In: Delbrück H (Hrsg) Standards und Qualitätskriterien in der onkologischen Rehabilitation. Zuckschwerdt, München, S 51Google Scholar
  5. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (1991) Arbeitshilfe für die Rehabilitation Krebskranker. Schriftenreihe der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation. Heft 7Google Scholar
  6. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (2002) Rahmenenpfehlungen zur ambulanten onkologischen Rehabilitation. Schriftenreihe der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation. BAR, FrankfurtGoogle Scholar
  7. Delbrück H (2002) Darmkrebs. Rat und Hilfe für Betroffene. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  8. Delbrück H (Hrsg) (1995) Der Krebskranke in der Arbeitswelt. Krebsnachsorge und Rehabilitation, Bd 5. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  9. Delbrück H, Haupt E (Hrsg) (1998) Rehabilitationsmedizin. Ambulant-Teilstationär-Stationär. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  10. Delbrück H (1999) Begutachtung der Leistungsfähigkeit bei Patienten mit Tumoren des Gastrointestinaltrakts. Med Sachverst 95: 125–129Google Scholar
  11. Delbrück H (1999) Ernährung nach Krebs. Rat und Hilfe für Betroffene. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  12. Deutsche Krebsgesellschaft (2002) Lebermetastasen. Interdisziplinäre Leitlinien der DKG. Deutsche Krebsgesellschaft, FrankfurtGoogle Scholar
  13. Desch C, Benson ALB III et al. (1999) Recommended colorectal cancer surveillance guidelines by the American Society of clinical oncology. J Clin Oncol 17: 1312PubMedGoogle Scholar
  14. Dienermann F (2001) Chirurgische Therapie von Lungenmetatasen. In: Siewert JR, Harder F, Rothmund M (Hrsg) Praxis der Viszeralchirurgie. Onkologische Chirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  15. Eckardt VF, Bernhard G (1997) Nachsorge beim kolorektalen Karzinom-Eine Analyse von Effektivität und Kosten. Dtsch ärztebl 94: 377Google Scholar
  16. ESMO (2001) Minimum clinical recommendations for diagnosis, adjuvant treatment and follow up of colon cancer. Ann Oncol 12: 1053CrossRefGoogle Scholar
  17. GBK, Gesellschaft zur Bekämpfung der Krebskrankheiten (1998) Vererbbarer Dickdarmkrebs. Ein Informationsblatt zum aktuellen Stand der Genuntersuchung, Früherkennung und Behandlung.1 Google Scholar
  18. Harstrick A, Vanhoefer U, Seeber S (1999) Neue Chemotherapeutika für das fortgeschrittene kolorektale Karzinom. Onkologe 5: 47CrossRefGoogle Scholar
  19. Holtkamp W (2001) Percutane minimal-invasive Entfernung von Lebertumoren. Onkologie 24 (Suppl 1):59–64PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. Junginger T, Hossfeld D, Sauer R, Hermanek P (1999) Aktualisierter Konsens der CAO-AIO-ARO zur adjuvanten und neoadjuvanten Therapie bei Kolon-und Rekturnkarzinom. Dtsch ärztebl 96:A698Google Scholar
  21. Kölble K, Schlag PM (1999) Hereditäres kolorektales Karzinom. Onkologe 5:6CrossRefGoogle Scholar
  22. Koeppen KM (2000) Das kolorektale Karzinom-eine wichtige Tumorentität beim geriatrischen Patienten. Euro J Ger 2(4):207Google Scholar
  23. Lamade W, Herfarth C (2002) Chirurgische Therapie von Lebermetatasen. In: Siewert JR, Harder F, Rothmund M (Hrsg) Praxis der Viszera1chirurgue. Onkologische Chirurgie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  24. Muthny F (1996) Wege der Krankheitsverarbeitung von Krebspatienten und Möglichkeiten von Hilfen. Hefte zur Krebsnachsorge. Hartmann-Bund, Bad NeuenahrGoogle Scholar
  25. Putnam JB (2000) Secondary tumors of the lung. In: Shields W (2000)General thoracic surgery. Lippincott Williams & Wilkins, Philadelphia, p 1555Google Scholar
  26. Sasson A, Sigurdsson ER (2002) Surgical treatment of liver metastases. Semin Oncol 29:107PubMedCrossRefGoogle Scholar
  27. Schlag P, Liebeskind U, Gütz H (2000) Postoperative follow-up for colorectal cancer-What is lett? Onkologie 23: 202CrossRefGoogle Scholar
  28. Schmid L, Delbrück H, Bartsch H, Kruck P (2000) Zur Strukturqualität in der onkologischen Rehabilitation. Rehabilitation 39: 350–354PubMedCrossRefGoogle Scholar
  29. Schmoll HJ (1999) Kolorektales Karzinom. In: Schmoll HJ, Höftken K, Possinger K (Hrsg) Kompendium internistische Onkologie. Springer, Berlin Heidelberg NewYork Tokyo, S 941–1039Google Scholar
  30. Staab HJ, Ludwig M (Hrsg) (1993) Depression bei Tumorpatienten. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  31. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg) (1995) Sozialmedizinische Begutachtung in der gesetzlichen Rentenversicherung. G. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  32. Ward WL, Hahn EA, Mo F et al. (1999) Reliability and validity of the functional assessment of cancer therapy-colorectal (FACT-C) quality of life instrument. Qual Life Res 8:181PubMedCrossRefGoogle Scholar
  33. Wedding U, Höffken K (2002) Funktioneller Status. In: Höftken K, Kolb G, Wedding U (Hrsg) Geriatrische Onkologie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 129CrossRefGoogle Scholar
  34. Weis J, Bartsch HH (2000) Fatigue bei Tumorpatienten-Eine neue Herausforderung für Therapie und Rehabilitation. Karger, BaselGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Hermann Delbrück
    • 1
  1. 1.Klinik Bergisch-LandTumornachsorge/KrebsrehabilitationWuppertalDeutschland

Personalised recommendations