Advertisement

Präoperative dopplersonografische Beurteilung der Resektabilität von Pankreastumoren

  • R. Grützmann
  • A. Bunk
  • H.-D. Saeger
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2002)

Zusammenfassung

Trotz des Einsatzes verschiedener bildgebender Verfahren ist die lokale Resektabilität eines Pankreastumors häufig erst im Rahmen einer chirurgischen Exploration zu klären. So liegt die Resektionsquote nach Literaturangaben zwischen 15 und 30% der diagnostizierten Fälle. Anhand einer prospektiven Studie von Januar 1997 bis Oktober 1998 wurde ein Konzept zur duplexsonografischen Resektabilitätsbeurteilung von Pankreastumoren erarbeitet. In einer 2. prospektiven Studie (September 1998 bis April 2001) sollte dieses Diagnostikmodell validiert werden. Ziel unserer Arbeit ist es zu überprüfen, wie weit der Einsatz eines modernen Farbdopplersystems die Resektabilitätsvorhersage in der onkologischen Pankreaschirurgie beeinflußt. Patienten und Methode:Im Rahmen einer prospektiven Studie wurden von Oktober 1998 bis zum April 2001 die Resektabilität von 197 Raumforderungen am Pankreas duplexsonografisch mit dem intraoperativen Befund verglichen. Die Sonografien wurden von insgesamt 5 Untersuchern (darunter 4 Ausbildungsassistenten) durchgeführt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • R. Grützmann
    • 1
  • A. Bunk
    • 1
  • H.-D. Saeger
    • 1
  1. 1.Klinik für Viszeral-, Thorax- und GefäßchirurgieUniversitätsklinik Carl Gustav Carus, Technische Universität DresdenDresdenGermany

Personalised recommendations