Advertisement

Allgemeines zu Logischen Rätseln

  • Ingo AlthöferEmail author
  • Roland Voigt
Chapter
  • 3k Downloads

Zusammenfassung

Im Jahr 1979 wurde in der amerikanischen Rätselzeitschrift Dell Pencil Puzzles & Word Games (Bleistifträtsel und Wortspiele) eine neuartige Knobelei veröffentlicht. Das Werk stammte von einem Mann namens Howard Garns und trug den Namen Number Place (Zahlenplatzierung). Es bestand aus einem quadratischen Gitter der Größe 9x9, welches zusätzlich in Blöcke der Größe 3x3 unterteilt war. In einigen Feldern des Gitters waren Ziffern vorgegeben; die Aufgabe bestand darin, in die restlichen Felder ebenfalls Ziffern einzutragen, so dass alle Zeilen, Spalten und Blöcke des Gitters jeweils genau die Ziffern von 1 bis 9 enthalten würden.

In den 80ern wurde diese Rätselart von dem japanischen Verlag Nikoli in die gleichnamige Rätselzeitschrift übernommen. Sie erhielt dort den Namen Sudoku, eine Kurzform für die japanische Umschreibung der Aufgabenstellung, die sich ungefähr mit den Worten „Die Zahlen müssen isoliert sein“ übersetzen lässt. Die Kreation von Garns erfreute sich dort großer Beliebtheit, vermutlich größerer, als es in den ursprünglichen Veröffentlichungen in den USA der Fall gewesen war.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für MathematikFriedrich‐Schiller-Universität JenaJenaDeutschland
  2. 2.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations