Advertisement

Unabhängigkeits- und Homogenitätstests

  • Michael Falk
  • Johannes Hain
  • Frank Marohn
  • Hans Fischer
  • René Michel
Chapter
Part of the Mathematik für das Lehramt book series (MATHLEHR)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird der \( {\textit{X}}^2\)-Test und der auf R.A. Fisher zurückgehende exakte Test auf Unabhängigkeit von Merkmalen behandelt. Der \( {\textit{X}}^2\)-Unabhängigkeitstest basiert direkt auf dem \( {\textit{X}}^2\)-Anpassungstest, und die entsprechenden p-Werte werden bei Vorliegen „größerer“ Fallzahlen näherungsweise berechnet. Dagegen liefert „Fishers exakter Test“, der vorzugsweise bei kleineren Trefferzahlen angewendet wird, eine genaue Berechnung der fraglichen Wahrscheinlichkeiten. In Homogenitätstests wird die Verteilungshomogenität bezüglich mehrerer Stichproben untersucht. Auch wenn solche Tests grundsätzlich von Unabhängigkeitstests zu unterscheiden sind, werden wir Versionen kennenlernen, die rechnerisch völlig analog zum \( {\textit{X}}^2\)-Test und zu Fishers exaktem Test verlaufen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Agresti, A. (2002). Categorical Data Analysis, 2. Aufl. Hoboken, NJ: Wiley-InterscienceCrossRefMATHGoogle Scholar
  2. 2.
    Cramér, H. (1945). Mathematical Methods of Statistics, diverse unveränderte Nachdrucke. Princeton: University Press.Google Scholar
  3. 3.
    Fisher, R.A. (1935). The Logic of Inductive Inference. Journal of the Royal Statistical Society 98, 39–82.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Fisz, M. (1989). Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik, 11. Aufl. Berlin: VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften.MATHGoogle Scholar
  5. 5.
    Fog A. (2013). BiasedUrn: Biased Urn model distributions. R package version 1.05. http://CRAN.R-project.org/package=BiasedUrn.
  6. 6.
    Harkness, W.L. (1965). Properties of the Extended Hypergeometric Distribution. The Annals of Mathematical Statistics 36, 938–945.CrossRefMATHMathSciNetGoogle Scholar
  7. 7.
    Hartung, J., Elpelt, B. und Klösener, K.-H. (2009). Statistik: Lehr- und Handbuch der angewandten Statistik, 15. Aufl. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Johnson, N.L., Kotz, S. und Kemp, A.W. (1992). Univariate Discrete Distributions, 2. Aufl. New York: Wiley.MATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Michael Falk
    • 1
  • Johannes Hain
    • 1
  • Frank Marohn
    • 1
  • Hans Fischer
    • 2
  • René Michel
    • 3
  1. 1.Institut für MathematikUniversität WürzburgWürzburgDeutschland
  2. 2.Mathematisch-Geographische FakultätKatholische Universität Eichstätt-IngolstadtEichstättDeutschland
  3. 3.Altran GmbH & Co. KGFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations