Advertisement

Polyeder und Lineare Programme

Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel behandeln wir zunächst einige Resultate über Polyeder, die über das hinausgehen, was man für beliebige konvexe Mengen sagen kann. Dies ist dadurch motiviert, daß Polyeder als die Zulässigkeitsbereiche linearer Programme für die Optimierung besonders wichtig sind. Im Anschluß daran betrachten wir dann ausführlich die Theorie der linearen Programme und überlegen uns schließlich, wie man Ecken und extremale freie Richtungen von Polyedern, die zu linearen Programmen in Standardform gehören, algebraisch beschreiben kann. Dieses Kapitel liefert uns somit die Grundlagen für die algorithmische Behandlung linearer Programme mit dem Simplexverfahren in Kap. 4.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Diskrete Mathematik, Optimierung und Operations ResearchUniversität AugsburgAugsburgDeutschland

Personalised recommendations