Explorationsstrategie tiefer geothermischer Ressourcen am Beispiel des Norddeutschen Beckens

  • Markus Wolfgramm
  • Matthias Franz
  • Thorsten Agemar
Chapter

Zusammenfassung

Das Norddeutsche Becken (NDB) hat die größten geothermischen Potentiale in Deutschland. Das liegt vor allem an seiner Größe aber auch an der vielerorts erhöhten Temperatur wasserführender Gesteinsschichten. Im Mittel steigt die Temperatur mit zunehmender Tiefe um 32 K pro km im NDB an. Lokal können es aber auch 40 bis 50 K pro km sein. Als Tiefengrundwasserleiter kommen vor allem mesozoische und untergeordnet auch permokarbone Sandsteine in Frage. Seit den 80‐er Jahren wurden eine Reihe von Geothermiebohrungen und ‐projekten realisiert, so zum Beispiel in Waren, Neubrandenburg, Neustadt‐Glewe oder Neuruppin. Des Weiteren sind eine Reihe balneologisch genutzter Bohrungen bekannt, wie in Bad Belzig, Bad Wilsnack oder Templin. Genannt seien auch der geothermische Wärmespeicher Neubrandenburg und die tiefe Erdwärmesonde in Prenzlau. Mit der Entwicklung dieser Standorte ist die Geothermie Neubrandenburg GmbH verbunden, welche die Projekte entwickelte und realisierte und an einigen Standorten bis heute betreut.

Die Exploration der Sandsteine erfolgt vor allem auf Basis einer großen Anzahl von Altbohrungen, die durch umfangreiche Bohr‐ und hydraulische Testdaten charakterisiert sind. Eine Korrelation zwischen den Bohrungen erfolgt vor allem durch Bohrlochmessungen und Reflexionsseismik. Neben dem Nachweis relevanter mächtiger Sandsteinhorizonte ist auch die Fazies der Sandsteine von großer Bedeutung. So sind für das Rotliegend fast ausschließlich die äolischen Sandsteine des südlichen Beckenrandes von Bedeutung. Im Mittleren Buntsandstein, welcher durch fluviatile Bildungen charakterisiert ist, sind es ebenfalls die Beckenränder, die sich durch mächtige, hoch durchlässige Sandsteine auszeichnen. Die Sandsteine des Keuper und Jura sind überwiegend in deltaischen Systemen abgelagert worden. Hier sind die Sandsteine der Rinnenfüllungen hydraulisch deutlich besser geeignet, als die Schichtsande. Eine detaillierte Vorerkundung standortkonkreter Bedingungen als auch die ordnungsgemäße Durchführung der Bohrungen und deren Tests sind für den Erfolg geothermischer Projekte im NDB wichtig.

Zunehmende Bedeutung gewinnen für das NDB auch die sogenannten Enhanced Geothermal Systems (EGS), welche u. a. mittels Multirisssystemen eine Nutzung tief liegender Gesteine zum Ziel haben. Tiefenlage und Strukturbau relevanter Gesteine lassen sich hierbei bedingt durch reflexionsseismische Untersuchungen ermitteln. Als wichtigste Horizonte sind die permokarbonen Vulkanite zu sehen, die teilweise Mächtigkeiten von mehr als 2000 m erreichen. Daneben sind die geringporösen Sandsteine und Quarzite des Paläozoikums ebenso potentiell geeignet, wie die geringporösen Schichten des Unteren Buntsandsteins. Erste Projekte in Groß Schönebeck, Horstberg und Groß Buchholz deuten einen großen Forschungsbedarf an, der für diese Systeme noch besteht.

Schlagworte

Explorationsstrategie Tiefe Geothermie EGS Norddeutsches Becken Reservoircharakterisierung Sandsteine Lithofazies Vulkanite Strukturgeologie Hydraulik 

Literatur

  1. Agemar, T., Alten, J.-A., Ganz, B., Kuder, J., Kühne, K., Schumacher, S., Schulz, R.: The Geothermal Information System for Germany – GeotIS. – ZDGG (2014). im DruckGoogle Scholar
  2. Agemar, T., Schellschmidt, R., Schulz, R.: Subsurface temperature distribution in Germany. Geothermics 44, 65–77 (2012)Google Scholar
  3. Archer, D.G.: Thermodynamic properties of the NaCl+H2O system. II. Thermodynamic properties of NaCl(aq), NaCl·2H2O(cr), and phase equilibria. J. Phys. Chem. Ref. Data 21(4), 793–829 (1992)CrossRefGoogle Scholar
  4. Archie, G.E.: The electric resistivity log as an aid in determining some reservoir characteristics. Trans. AIME 146, 54–62 (1942)Google Scholar
  5. Bachmann, G.H., Hoffmann, N. (1997): Development of the Rotliegend Basin in Northern Germany. Geol. Jb. D103, 9–31Google Scholar
  6. Bachmann, G.H., Hoffmann, N.: Bildung und Entwicklung des Norddeutschen Rotliegend Beckens. In: Plein, E. (Hrsg.) Rotliegend, Teil II, Norddeutsches Rotliegendbecken, Bd. 183, S. 156–169. Courier Forsch. Inst. Senckenberg, Frankfurt am Main (1995)Google Scholar
  7. Bachmann, G.H., Hoffmann, N.: Manteldiapirismus und Genese des Norddeutschen Beckens. Zbl. Geol. Paläontol. Teil I., 9–10 (1993)Google Scholar
  8. Bachmann, G.H., Grosse, S.: Struktur und Entstehung des Norddeutschen Beckens – geologisch und geophysikalische Interpretation einer verbesserten Bouguer – Schwerekarte. Nds. Akad. Geowiss. Veröfftl. 2, 23–47 (1989)Google Scholar
  9. Baldschuhn, R., Binot, F., Fleig, S., Kockel, F.: Geotektonischer Atlas von Nordwestdeutschland und dem deutschen Nordsee‐Sektor. Geol. Jb, Reihe A 153, 1–88 (2001)Google Scholar
  10. Benek, R., Kramer, W., McCann, T., Scheck, M., Negendank, J.F.W., Korich, D., Huebscher, H.D., Bayer, U.: Permo‐Carboniferous magmatism of Northeast German Basin. Tectonophysics 266, 379–404 (1996)Google Scholar
  11. Beutler, G., Röhling, H.‐G., Schulz, R., Werner, K.‐H.: Regionale Untersuchungen von geothermischen Reserven und Ressourcen in Nordwestdeutschland. Endbericht, LBEG, Archiv‐Nr. 111 758, Hannover (1994)Google Scholar
  12. Boigk, H.: Zur Gliederung und Fazies des Buntsandsteins zwischen Harz und Emsland. Geol. Jb. 76, 597–636 (1959)Google Scholar
  13. Birner, J., Bartels, J., Schlagermann, P., Mergner, H., Wolfgramm, M.: Dichte, Viskosität und Wärmekapazität hochmineralisierter Thermalwässer in Abhängigkeit von Druck, Temperatur und Gesamtlösungsinhalt. bbr 63(Sonderheft Geothermie), 90–97 (2013)Google Scholar
  14. Clemmensen, L.B.: Triassic lacustrine red‐beds and paleoclimate: The “Buntsandstein” of Helgoland and the Malmros Klingt Member of East Greenland. Geol Rdsch 68, 748–774 (1979)CrossRefGoogle Scholar
  15. DEKORP‐Basin‐ Research‐Group: The deep crustal structure of the Northeast German Basin: New DEKORP‐Basin’96 deep‐profiling results. Geology 27, 55–58 (1999)Google Scholar
  16. Feldrappe, H., Obst, K., Wolfgramm, M.: Die mesozoischen Aquifere des Norddeutschen Beckens und ihr Potential für die geothermische Nutzung. Z. geol. Wiss 36(4‐5), 199–222 (2008)Google Scholar
  17. Förster, A.: Analysis of borehole temperature data in the Northeast German Basin; continuous logs versus bottom‐hole temperatures. Petroleum Geoscience 7, 241–254 (2001)Google Scholar
  18. Franke, D.: Der präpermische Untergrund der Mitteleuropäischen Senke ‐ Fakten und Hypothesen. Nds. Akad. Geowiss. Veröfftl. 4, 19–75 (1990a)Google Scholar
  19. Franke, D.: The north‐west part of the Tornquist‐Teisseyre zone ‐ platform margin or intraplate structure? Z. Angew. Geol. 36(2), 45–48 (1990b)Google Scholar
  20. Franke, D., Hoffmann, N.: Die regionale Stellung der externen variszischen Zone Nordostdeutschlands im Gesamtrahmen Mittel‐ und Westeuropas. Z. Geol. Wiss. 25(3/4), 375–412 (1997)Google Scholar
  21. Franke, D., Hoffmann, N., Kamps, J.: Alter und struktureller Bau des Grungebirges im Nordteil der DDR. Z. Angew. Geol. 35(10/11), 289–296 (1989)Google Scholar
  22. Franz, M., Wolfgramm, M.: Sedimentologie, Petrologie und Fazies geothermischer Reservoire des Norddeutschen Beckens am Beispiel der Exter‐Formation (Oberer Keuper, Rhaetium) NE‐Deutschlands. Z. geol. Wiss. 36(4–5), 223–248 (2008)Google Scholar
  23. Gabriel, W.: Der permokrabone Vulkanismus der Altmark. Diss. Universität Halle (1989) 191 S, unveröff.Google Scholar
  24. Gaupp, R.: Zur Fazies und Diagenese des Mittelrhät – Hauptsandsteins im Gasfeld Thönse. Nds. Akad. Geowiss. Veröfftl. 6(34), 55 (1991)Google Scholar
  25. Gaupp, R.: Diagenesis types and their applications in diagenesis mapping. Zbl. Geol. Paläont. I(11/12), 1183–1199 (1994)Google Scholar
  26. Gaupp, R., Matter, A., Platt, J., Ramseyer, K., Walzebuck, J.: Diagenesis and fluid evolution of deeply buried Permian (Rotliegende) Gas Reservoirs. AAPG 7(V7), 1111–1128 (1993)Google Scholar
  27. Heidbach, O., Tingay, M., Barth, A., Reinecker, J., Kurfeß, D., Müller, B.: Global crustal stress pattern based on the World Stress Map database release 2008. Tectonophysics 482(1–4), 3–15 (2008)Google Scholar
  28. Hermanrud, C., Cao, S., Lerche, I.: Estimates of virgin rock temperature derived from BHT measurements. Bias and error. Geophysics 55(7), 924–931 (1990)CrossRefGoogle Scholar
  29. Hoffmann, N.: Zur paläodynamischen Entwicklung des Präzechsteins in der Nordostdeutschen Senke. Nds. Akad. Geowiss. Veröfftl. 4, 5–18 (1990)Google Scholar
  30. Hoffmann, N., Franke, D.: The Avalonia‐Baltica Suture in NE Germany – New Constraints and Alternative Interpretations. Z. Geol. Wiss 25(1/2), 3–14 (1997)Google Scholar
  31. Hoffmann, N., Jödicke, H., Fluche, B., Jording, A., Müller, W.: Modellvorstellungen zur Verbreitung potentieller präwestfalischer Erdgas‐Muttergesteine in Norddeutschland – Ergebnisse neuer magnetotellurischer Messungen. Z. Angew. Geol. 33(3), 140–158 (1998)Google Scholar
  32. Huebscher, H.D.: Petrologie der andesitischen subsequenten Vulkanite im Ostbrandenburger Vulkanitkomplex und deren epigenetische Umwandlungen. Diss. Universität Greifswald (1989) 143 S.Google Scholar
  33. Kedzierski, J.: Sequenzstratigraphie des Muschelkalks im Östlichen Teil des Germanischen Beckens (Deutschland, Polen). Dissertation Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg, S. 1–102 (2000)Google Scholar
  34. Korich, D.: Beiträge zur stofflichen Analyse, Genese und regionalgeologischen Situation der subsequenten, permosilesischen Magmatite aus dem DDR‐Teil der Mitteleuropäischen Senke. Dissertation Uni Greifswald, 1–237 (1986)Google Scholar
  35. Krug, S., Gerling, J.P., Hesshaus, A., Jatho, R., Ochmann, N., Orilski, J., Tischner, T., Wonik, T.: Geophysikalische und ‐hydraulische Untersuchungen an der GeneSys Bohrung Hannover Der Geothermiekongress 2010, Karlsruhe, S. 1–9 (2010)Google Scholar
  36. Kühn, M., Günther, A.: Stratabound Rayleigh convection observed in a 4D hydrothermal reactive transport model based on the regional geological evolution of Allermöhe (Germany). Geofluids 7, 301–312 (2007)CrossRefGoogle Scholar
  37. Kühne, K., Maul, A.‐A., Gorling, L.: Aufbau eines Fachinformationssystems Geophysik. Z. Angew. Geol. 2, 48–53 (2003)Google Scholar
  38. Lerche, I., MacKay, J.A.: Economic Risk in Hydrocarbon Exploration. Academic Press, San Diego, S. 1–403 (1999)CrossRefGoogle Scholar
  39. Mao, S., Duan, Z.: The P,V,T,x properties of binary aqueous chloride solutions up to T = 573 Kand 100 MPa. J. Chem. Thermodynamics 40, 1046–1063 (2008)CrossRefGoogle Scholar
  40. Mao, S., Duan, Z.: The Viscosity of Aqueous alkali‐chloride Solutions up to 623 K, 1000 bar and high ionic strength. Intl. J. of Thermophysics 30, 1510–1523 (2009)CrossRefGoogle Scholar
  41. Marx, J.: Die permokarbonen Magmatite Nordwestdeutschlands im Vergleich zu den magmatischen Serien angrenzender Gebiete. Verbreitung, Petrographie, Geochemie, Vulkanostratigraphie. Diss. Universität Hannover (1994) 198 S, unveröff.Google Scholar
  42. Naumann, D.: Salinare Tiefenwässer in Norddeutschland – Gas‐ und isotopengeo‐chemische Untersuchungen zur Herkunft und geothermischen Nutzung. GFZ Potsdam Scient. Techn. Rep. STR00(2), 1–116 (2000)Google Scholar
  43. Noack, V., Schröder, J.H.: Porosity Development and Distribution in the Rüdersdorfer Schaumkalk (Middle Triassic) of the Gas Store. Facies, Berlin, Germany, S. 255–268 (2003)Google Scholar
  44. Nöldeke, W., Schwab, G.: Zur tektonischen Entwicklung des Tafeldeckgebirges der Norddeutsch – Polnischen Senke unter besonderer Berücksichtigung des Nordteils der DDR. Z. Angew. Geol. 23(8), 369–379 (1977)Google Scholar
  45. Norden, B., Förster, A.: Thermal conductivity and radiogenic heat production of sedimentary and magmatic rocks in the Northeast German Basin. AAPG Bulletin 90(6), 939–962 (2006)CrossRefGoogle Scholar
  46. Norden, B., Förster, A., Balling, N.: Heat flow and lithospheric thermal regime in the Northeast German Basin. Tectonophysics 460, 215–229 (2008)CrossRefGoogle Scholar
  47. Olsen, H.: The architecture of a sandy braided-meandering river system: an example from the Lower Triassic Solling Formation (M Buntsandstein) in W‐Germany. Geol Rdsch 77, 797–814 (1988)Google Scholar
  48. Orzol, J., Jung, R., Jatho, R., Tischner, T., Kehrer, P.: The GeneSys‐Project: Extraction of Geothermal Heat from Tight Sediments. In: Proceedings World Geothermal Congress 2005 Antalya, Turkey. S. 1–9. (2005)Google Scholar
  49. Paul, J.: Der Untere Buntsandstein des Germanischen Beckens. Geol Rdsch 71, 795–811 (1982)CrossRefGoogle Scholar
  50. Peška, P., Zoback, M.D.: Compressive and tensile failure of inclined well bores and determination of in situ stress and rock strength. Journal of Geophysical Research 100(B7), 12791–12811 (1995)CrossRefGoogle Scholar
  51. Plein, E.: Bemerkungen zum Ablauf der paläogeographischen Entwicklung im Stefan und Rotliegend des Norddeutschen Beckens. Geol. Jb. A131, 99–116 (1993)Google Scholar
  52. Plein, E. (Hrsg.): Rotliegend, Teil II, Norddeutsches Rotliegendbecken. Courier Forsch. Inst. Senckenberg 183, 1–155 (1995)Google Scholar
  53. Rauppach, R., Wolfgramm, M., Thorwart, K., Seibt, P.: Hydraulic features of Geothermal aquifers in the North German Basin. Z. geol. Wiss 36(4‐5), 267–280 (2008)Google Scholar
  54. Reinhardt, H.‐G.: Structure of Northeast Germany: Regional depth and thickness maps of Permian to Tertiary intervals compiled from seismic reflection data. Special Publication of the European Petroleum Geoscientists 3, 155–165 (1993)Google Scholar
  55. Robertson, E.C.: Thermal properties of rocks: U.S. Geological Survey Open‐File Report, Bd. 88‐441. (1988). 106 SGoogle Scholar
  56. Röhling, H.G.: A lithostratigraphic subdivision of the Lower Triassic in the Northwest German Lowlands and the German sector of the North Sea, based on Gamma‐Ray and Sonic Iogs. Geol Jb A(119), 3–24 (1991)Google Scholar
  57. Roman, A.: Sequenzstratigrafie und Fazies des Unteren und Mittleren Buntsandsteins im östlichen Teil des Germanischen Beckens (Deutschland, Polen). PhD thesis. University of Halle, Halle (Saale) (2004)Google Scholar
  58. Schulz, R., Röhling, H.-G.: Geothermische Ressourcen in Nordwestdeutschland. Z. Angew. Geol. 46(3), 122–129 (2000)Google Scholar
  59. Schulz, R., Jung, R., Schellschmidt, R.: Abschätzung der Erfolgswahrscheinlichkeit bei geothermischen Bohrungen. Tagungsband der GtV‐Tagung, S. 55–65 (2003)Google Scholar
  60. Tietze, K.W.: Zur Geometrie einiger Flüsse im Mittleren Buntsandstein (Trias). Geol Rdsch 71, 813–828 (1982)CrossRefGoogle Scholar
  61. Wagner, R., Kühn, M., Meyn, V., Pape, H., Vath, U., Clauser, C.: Numerical simulation of pore space clogging in geothermal reservoirs by precipitation of anhydrite. International Journal of Rock Mechanics & Mining Sciences 42, 1070–1081 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  62. Wolfgramm, M., Schmidt Mumm, A.: Der Einfluss von Subsidenz und Diagenese auf die geochemische Zusammensetzung von Beckenfluiden am Beispiel des NO‐deutschen Beckens. Zbl. Geol. Paläont. I(1/2), 211–231 (2000)Google Scholar
  63. Wolfgramm, M., Schmidt Mumm, A.: Die zeitliche Einordnung diagenetischer und hydrothermaler Fluidphasen im Nordostdeutschen Becken (NEDB). Zbl. Geol. Paläont. I(3/4), 237–256 (2001)Google Scholar
  64. Wolfgramm, M., Seibt, A.: Fluid‐rock interaction during stimulation tests on the Rotliegend geothermal reservoir at the NE German Basin (NEGB) EGC 2003, Szeged, Hungary. Proceedings, Bd. P‐1‐07., S. 1–8 (2003)Google Scholar
  65. Wolfgramm, M., Seibt, A., Hurter, S., Zimmermann, G.: Origin of geo‐thermal fluids of Permo‐Carboniferous rocks in the NE German Basin (NE Germany). Journal of Geochemical Exploration 78‐79, 127–131 (2002)Google Scholar
  66. Wolfgramm, M., Seibt, P., Lenz, G.: Neue Aspekte der Speicherbewertung für die geothermische Stromerzeugung.‐ GTV‐Tagung in Landau, Tagungsband, S. 120–130 (2004)Google Scholar
  67. Wolfgramm, M., Rauppach, K., Seibt, P.: Reservoir‐geological characterization of Mesozoic sandstones in the North German Basin by petrophysical and petrographical data. Z. geol. Wiss 36(4‐5), 249–265 (2008)Google Scholar
  68. Wolfgramm, M., Obst, K., Beichel, K., Brandes, J., Koch, R., Rauppach, K., Thorwart, K.: Produktivitätsprognosen geothermischer Aquifere in Deutschland. In: Proceedings des Geothermiekongresses Bochum (Germany). Bd. TF14, S. 1–13. (2009a). extended abstractGoogle Scholar
  69. Wolfgramm, M., Franz, M., Barth, G., Rauppach, K., Thorwart, K., Zimmermann, J.: Relevanz der Sandsteinfazies im Norddeutschen Becken für die Produktivität von Geothermiebohrungen. In: Proceedings of Geothermiekongress Bochum (Germany), 15.11.‐17.11.2011. Bd. F12.1, S. 1–12. (2011). extended abstractGoogle Scholar
  70. Wolfgramm, M., Thorwart, K., Rauppach, K., Brandes, J.: Zusammensetzung, Herkunft und Genese geothermaler Tiefengrundwässer im Norddeutschen Becken (NDB) und deren Relevanz für die geothermische Nutzung. Zeit. Geol. Wiss. 39(3‐4), 173–193 (2011)Google Scholar
  71. Ziegler, P.: Geological Atlas of Western and Central Europe. Shell, The Hague (1990). 239 S.Google Scholar
  72. Zimmermann, G., Moeck, I., Blöcher, G.: Cyclic waterfrac stimulation to develop an Enhanced Geothermal System (EGS)—Conceptual design and experimental results. geothermics 39, 59–69 (2010)Google Scholar
  73. Zoback, M.D., Barton, C.A., Brudy, M., Castillo, D.A., Finkbeiner, T., Grollimund, B.R., Moos, D.B., Peska, P., Ward, C.D., Wiprut, D.J.: Determination of stress orientation and magnitude in deep wells, International Journal of Rock Mechanics & Mining Sciences 40, 1049–1076 (2003)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Markus Wolfgramm
    • 1
  • Matthias Franz
    • 2
  • Thorsten Agemar
    • 3
  1. 1.Geothermie Neubrandenburg GmbHNeubrandenburgDeutschland
  2. 2.TU Bergakademie FreibergFreibergDeutschland
  3. 3.Leibniz-Institut für Angewandte GeophysikHannoverDeutschland

Personalised recommendations