Advertisement

Allgemeines 1D-Element

  • Markus MerkelEmail author
  • Andreas Öchsner
Chapter

Zusammenfassung

In der Anwendung können die drei Grundtypen Zug, Torsion und Biegung in einer beliebigen Kombination auftreten. In diesem Kapitel wird vorgestellt, wie sich die Steifigkeitsbeziehung für ein allgemeines 1D-Element gewinnen lässt. Als Basis dienen die Steifigkeitsbeziehungen der Grundtypen. Für „einfache“ Beanspruchungen lassen sich die drei Grundtypen voneinander getrennt betrachten und einfach überlagern. Es besteht keine wechselseitige Abhängigkeit. Die Allgemeinheit des 1D-Elements bezieht sich auch auf die beliebige Orientierung im Raum. Es werden Transformationsregeln von lokalen auf globale Koordinaten bereit gestellt. Als Beispiele werden Tragwerke in der Ebene und im dreidimensionalen Raum diskutiert. Zudem wird kurz in die Thematik numerische Integration eingeführt.

Literatur

  1. 1.
    Betten J (2004) Finite Elemente für Ingenieure 1: Grundlagen, Matrixmethoden, Elastisches Kontinuum. Springer-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  2. 2.
    Betten J (2004) Finite Elemente für Ingenieure 2: Variationsrechnung, Energiemethoden, Näherungsverfahren, Nichtlinearitäten, Numerische Integrationen. Springer-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  3. 3.
    Budynas RG (1999) Advanced Strength and Applied Stress Analysis. McGraw-Hill Book, SingaporeGoogle Scholar
  4. 4.
    Kwon YW, Bang H (2000) The finite element method using MATLAB. CRC, Boca RatonGoogle Scholar
  5. 5.
    Onate E (2009) Structural analysis with the finite element method. Springer, BerlinGoogle Scholar
  6. 6.
    Stoer J (1989) Numerische Mathematik 1. Springer-Lehrbuch, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für virtuelle ProduktentwicklungHochschule Aalen – Technik und WirtschaftAalenDeutschland
  2. 2.Griffith School of EngineeringGriffith UniversitySouthportAustralia

Personalised recommendations